Anzeige

Chrome bekommt optimiertes Scrollen als Standard

artikel_chromeDiese Nachricht wird sicherlich viele Nutzer freuen. Chrome bekommt nach langer Zeit endlich Smooth Scrolling – also optimiertes Scrollen –  unter Windows und Linux. In Chromium ist die Funktion erstmalig als Standard festgelegt worden und wird sich nun auf den Weg in die Folgeversionen machen. Das optimierte Scrollen soll beim Benutzer für eine verbesserte Erfahrung beim Bildlauf sorgen und dieses Feature ist eines der am häufigsten nachgefragten bei den Nutzern von Chrome.

Chrome Optimiertes Scrollen

Andere Browser haben diese Funktion schon seit langer Zeit, zudem sind in der Vergangenheit viele Webseiten dazu übergegangen, diese Funktion mittels Javascript für Chrome „nachzurüsten“, was aber auch zu Fehlern führen konnte, wie unter anderem dem hier beschriebenen.

Das optimierte Scrollen wird nicht nur für einen sanfteren Bildlauf beim normalen Scrollen mit einem Eingabegerät ohne Stufen führen, sondern auch bei der Nutzung der Bild auf- / Bild ab-Taste sowie Mäusen mit Scrollrad-Widerstand greifen. Als experimentelle Einstellungsmöglichkeit ist das optimierte Scrollen bereits lange in Chrome zu finden, unter chrome://flags kann man „Optimiertes Scrollen“ aktivieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Christopher says:

    Noch schöner wäre es, wenn Chrome endlich „hyphens: auto“ (automatische Silbentrennung) unterstützen würde.

  2. Das hab ich vor Jahren mal ausprobiert, mag für stufenloses Scrolling wirklich sinnvoll sein, mit meinem rastenden Mausrad hab ich aber lieber schön Zackig Zeile für Zeile.

  3. Kann man diesen Mist dann auch wieder deaktivieren? Ich scrolle sehr schnell ohne Mausraster und beim sanften Scrollen wird mir dann bei Firefox schlecht! Außerdem möchte ich das Scrollen selbst bestimmen. Der Quatsch hält nur auf!

  4. Müsste übers Flag noch gehen später.

  5. Im Chrome Canary-Channel ist es auch schon Standard und lässt sich auch problemlos über das Flag wieder deaktivieren.

    Vergleichen mit dem aktuellen Release-Channel, wo dies wie Caschy es beschreibt auch schon aktiviert werden kann, ist es gefühlt noch ein bisschen besser geworden.

  6. Gerade mal die Flag aktiviert – inzwischen ist das ja echt Alltagstauglich. Ich habe darauf gewartet. Die ganzen Plugins die es mal gab und gibt waren irgendwie auch nicht das Wahre und hatten hier und da immer wieder Probleme. Die Flags-Funktion lief aber auch nicht so flüssig…

    Seitdem ich hier und da mit Edge rumgesurft bin nach den etlichen Win-10-Reinstalls, muss ich schon sagen… Es fühlt sich einfach „sanfter“ fürs Auge an, als dieses abgehackte.

  7. Hui, habe das gerade mal am Linux Rechner aktiviert. Unter Chromium 47 ist das kein schönes Erlebnis. Aber so lange es abschaltbar ist, können sie gerne »optimieren«, wie sie wollen. 😉

  8. Eigentlich bin ich auch ein Fan von hartem schnellen Scrolling. Besonders der immer gleiche Abstand der gescrollt wird, wenn man das Mausrad der Roccat Kone XTD ein paar der harten Schritte bewegt…
    Die Erweiterung Smooth Scrolling für Firefox ist da echt Augenkrebs, aber ich finde, dass Google die Sache in Chrome gut geregelt hat. Bei schnellem Scrolling bremst die Option etwas, bei kurzen aufeinander folgenden Scrollvorgängen finde ich aber alles noch passend…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.