[CES 2020] Intel NUC Extreme – Intel gibt Ausblick auf kommenden Mini-Gaming-PC

Intel NUC Extreme Leak

Intel produziert schon seit einer Weile die kleinen Mini-Computer namens Next Unit of Computing, kurz NUC. In den kleinen Rechner hat der Hersteller vor allem mit der Kombination aus einer AMD-Grafikkarte und der Intel-CPU ziemlich viel Hardware gesteckt und so wie es aussieht, kommt da noch etwas viel Besseres auf die NUC-Fans zu – oder die, die welche werden möchten.

CES Teaser

Intel hat auf der CES in Las Vegas einen kleinen Eindruck auf den Ghost Canyon vermitteln können, der einen drei Monate alten Leak im koolshare-Forum bestätigt. Demnach wird es mit dem Ghost Canyon erstmals wirklich möglich sein, einen Gaming-PC in eine kleine Box von gerade einmal 5 Liter Volumen zu stecken – so groß wie eine Konsole. Die CPU befindet sich dabei auf einer Karte, die relativ einfach ausgetauscht werden kann, auch eine dedizierte Grafikkarte wird unterstützt. Laut Intel werden die stärksten Laptop-CPUs in dem NUC verfügbar sein. Mehr Details wird es erst demnächst geben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nice, hat man doch mit dem ASRock A300 (2 Liter Barebone Gehäuse inkl. Mainboard) und einem Ryzen 5 3400G nur eine APU. Dafür jedoch ein 65W CPU was sicher stärker ist als eine Laptop CPU. Wenn AMD es schafft auch sowas auf die Beine zu stellen… mal sehen was der R5 4400G schafft, ob dieser endlich in 7nm zu bekommen ist und ob die APU auch wie die anderen die Erwartungen übertrifft. Ok bissle Unfair 2L gegen 5L Gehäuse dafür aber im 2L eine echte Desktop CPU und keine kastrierte Lappi CPU wie bei Intel. Angeblich soll die AMD 4k Serie die APU Erwartungen übertreffen, vermutlich nur eine Verbesserung des vorhandenen, keiner glaubt das man auf die nächste Grafikgeneration schon sezt.
    Intel hatte solch riesen Game NUCs glaub mit der 7ten oder 8ten Gen. und schweine Teuer für das Gebotene. Mit ca. 600€ kann man sich sein AMD 2L Gaming PC bauen jedoch eben mit APU dafür ultra leise, reicht für FullHD vor allem wenn man ehe ältere Spiele spielt wie WoW & Co. Da kann man auf volle Details gar stellen und hat selbst in den Raids laut Tests 40fps und mehr (WoW).

    Wenn mann doch ein leichtes Mobiles Gehäuse (kein Barebone) mit echte GraKa haben möchte kann man sich auch ein System in einem z.B. SilverStone SST-ML08B-H (Einbauschächte: 1x 5,25 Zoll Slim, 2x 2,5 Zoll intern, Formfaktor: Mini-ITX, Netzteil Bauform: SFX) bauen, hat das Gehäuse doch ein Griff zum Tragen und ist lediglich 12L groß und voll Aus/Aufrüstbar nach belieben. Dürfte mit ca. 800€ ein TOP mobilGerät werden das eine echte CPU und GraKa hat.

  2. DAN A4 oder Velko 5. Mehr als 8L braucht’s nicht. :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.