Ring: Jetzt auch Beleuchtungslösungen für drinnen und draußen

Jeder macht alles im Smart Home – oder versucht es zumindest. Eine Firma nach der anderen weitet das eigene Portfolio aus – so auch das mittlerweile zu Amazon gehörende Unternehmen Ring. Auf der CES 2020 in Las Vegas hat man nun unter anderem smarte Leuchtmittel in Form einer Glühbirne präsentiert. Ihr werdet es sicherlich selber erraten haben: Dieses Leuchtmittel kann über die App von Ring angesprochen werden, aber auch Amazon Alexa kann eine Steuereinheit sein.

Doch damit nicht genug, das Unternehmen hat auch Beleuchtung outdoor im Gepäck und diese Beleuchtung kann beispielsweise im Eingangs- oder Gartenbereich kabellos angebracht werden, da sie über Solar verfügt. Die Lichter benötigen übrigens eine eigene Bridge von Ring, um ins System eingebunden zu werden. Preise gibt es noch nicht, aber man sieht, wohin die Reise geht bei Ring. Sicherheits- und Beleuchtungslösungen – denn auch die Neuvorstellungen lassen sich mit dem bestehenden System koppeln, sodass beispielsweise bei Bewegung Lichter eingeschaltet werden.

 

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.