Browser Benchmark

Schon vor Jahren war es schick mit Benchmarkergebnissen zu prollen. Ideal dafür war immer der 3DMark von MadOnion (die mittlerweile Futuremark heißen). Von denen gibt es jetzt auch einen Benchmark für euren Browser – Peacekeeper. Getestet wird dabei eigentlich nur die JavaScript-Performance des Browsers – wenn man der FAQ glauben darf. Grundlage für diesen Test sind die gemessenen Geschwindigkeiten auf populären Seiten wie YouTube, Google Mail, Facebook und Co.

Logischerweise ist auch die CPU Bestandteil eines solchen Test – also nicht alles überbewerten. Laut deren Seite wird auch nur Windows unterstützt, da man dort die Hardware auslesen kann. Unter Mac OS X läuft es allerdings trotzdem. Hier mal der Ergebnisse unter Windows Vista 32Bit, 2 Gigabyte RAM auf einem AMD64 5000+:

browserwin

Witzigerweise wird der Internet Explorer als Version 6 ausgegeben obwohl der 7er installiert ist. Mit der finalen Version 8 des Internet Explorers ist übrigens während der jetzt in Las Vegas stattfindenden MIX09 zu rechnen.

Auf einem iMac mit einem Core2Duo @2,40 GHz und 2 Gigabyte RAM sieht das dann so aus:

Peacekeeper - The Browser Benchmark by Futuremark Corporation

Und – wie sieht es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. @ LokiBartleby :
    Klar das war auch mehr ein Scheinargument, weil ich immer noch glaube das Safari unter OS X einfach die bessere Wahl ist und man es zumindest mal probiert haben sollte. Ansonsten hat wohl jeder Hersteller irgendwelche tollen Grafiken nach denen ihr Produkt das beste ist. Apple macht das gut vor:
    http://www.apple.com/safari/whats-new.html#overlay-performance

    Da ignoriert man mal großzügig die Beta Version von Chrome und unter OS X gibt es eh nur zwei Browser ^^ Firefox hat da ähnlich lachhafte Dinge zu bieten:
    http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/#feature-vsie

  2. schnüff mein Laptop ist dermaßen langsam ^^ 1,19GHz AMD Athlon XP und 512MB Ram, nen alter Asus L2000D… http://service.futuremark.com/peacekeeper/results.action?key=chS Bekleckert sich nicht grade mit Ruhm 😀

  3. solange es keine NEUTRALE -unabhängige- Benchmark-STIFTUNG gibt und solange jeder Programmierer mit kleinen -schmutzigen- Tricks arbeitet, indem er seine SW exakt an solche Testprogramme anpassen tut (z.B. die Benchmarks erkennt und dann gezielt „falsche“ Ergebnisse liefert), sollte man den Ergebnissen nicht trauen!

    Ausserdem mal ehrlich > wen juckt es, ob es hier oder da ein paar milisekunden schneller oder langsamer zugeht? Für die überwiegende Mehrheit der User sind doch ganz andere Programmeigenschaften viel wichtiger!

    Also mal ehrlich zum nachdenken > Was wollt Ihr mit einem superschnellen Formel-1-Wagen, wenn der mehr Benzin als 5 Kleinwagen verbraucht und zudem alle paar 100km gewartet werden muss¿?

  4. Habe gerade noch den Iron Browser getestet. Der war bei mir am schnellsten.

    http://img3.imagebanana.com/img/qc4aubyg/iron.jpg

  5. Und dann auch noch die Caschy Version von Chrome 2.0.169.1 Portable.

    http://img3.imagebanana.com/img/893z2z3h/Chrome.jpg

  6. So ich habe das ganze mal mit 10 verschiedenen Browsern gemacht. JA: „Langeweile“!

    http://img3.imagebanana.com/img/n9l7lj9o/10Browser.jpg

    Iron find ich ja ganz gut. Schön klein und schnell.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.