Browser Benchmark

Schon vor Jahren war es schick mit Benchmarkergebnissen zu prollen. Ideal dafür war immer der 3DMark von MadOnion (die mittlerweile Futuremark heißen). Von denen gibt es jetzt auch einen Benchmark für euren Browser – Peacekeeper. Getestet wird dabei eigentlich nur die JavaScript-Performance des Browsers – wenn man der FAQ glauben darf. Grundlage für diesen Test sind die gemessenen Geschwindigkeiten auf populären Seiten wie YouTube, Google Mail, Facebook und Co.

Logischerweise ist auch die CPU Bestandteil eines solchen Test – also nicht alles überbewerten. Laut deren Seite wird auch nur Windows unterstützt, da man dort die Hardware auslesen kann. Unter Mac OS X läuft es allerdings trotzdem. Hier mal der Ergebnisse unter Windows Vista 32Bit, 2 Gigabyte RAM auf einem AMD64 5000+:

browserwin

Witzigerweise wird der Internet Explorer als Version 6 ausgegeben obwohl der 7er installiert ist. Mit der finalen Version 8 des Internet Explorers ist übrigens während der jetzt in Las Vegas stattfindenden MIX09 zu rechnen.

Auf einem iMac mit einem Core2Duo @2,40 GHz und 2 Gigabyte RAM sieht das dann so aus:

Peacekeeper - The Browser Benchmark by Futuremark Corporation

Und – wie sieht es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

27 Kommentare

  1. tja da ist es wohl anscheinend gut, dass ich nur chrome benutze. der hat bei dir am besten ageschnitten

  2. völliger Unsinn der Test… ich hab ihn trotzdem gemacht, kommt fünf mal unterschiedliche Ergebnisse raus…

  3. srware iron > chrome

  4. Medienfuzzi says:

    Beim Sunspider-Test im Internet war bei mir der Safari immer am schnellsten, Firefox war auch sehr gut, Opera lag knapp hinter Firefox und der IE hat die Statistik gedrückt und war etliche Male langsamer. Chrome habe ich noch nie getestet.

  5. keine Ahnung was der test macht, aber ich denke er ist komplett schwachsinn.

    http://service.futuremark.com/peacekeeper/results.action?key=axF

    Diese ganzen Animationen etc. liefen gefühlt im Firefox und im IE8 (erkannt als 6er) mindestens doppelt so schnell ab. Auch persönliche Erfahrungen zeigen das Chrome sich bei javascript anwendungen nicht mit Ruhm bekleckert. Nichts rechtfertigt eine dreifache geschwindigkeit gegenüber den andern Browsern (obwohl ich chrome mag :))

  6. Benutze so oder so fast nur Firefox, mnachmal noch Chrome. Der Test erscheint mir auch nicht gerade mega sinnvoll, aber die Browser die ich benutze liegen ja vorne. 😉

  7. Hm, ich habe gestern zufällig in eine PC-Zeitung gelese, da ging es allerdings zum Speedtest um die Intertgeschwindigkeit zu testem, das eine Java anwednug eigenlich nicht wirklich dazu geeignet ist irgendwelche Geschwindigkeitstest ablaufen zu lassen. Der Vorteil von Java ist zwar, das er zwar Platformabhängig läuft aber eber auf jeder Platform bzw. auf dem Browser unterschiedlich schnell arbeiten. Dort wurde Geschwindigkeitstest beforzuigt die auf Flashbasis ablaufen, da Flash wohl auf jedem System mit der selben Geschwindigkeit ablaufen und somit die Testergebniss nicht durch das verwendete System beeinflust wird.

  8. Du solltest dringend mal Safari 4.0 auf deinen Mac werfen:

    http://www.admartinator.de/items/view/1159/peacekeeper

  9. @ad:
    Wozu, bin doch eh mit dem Firefox unterwegs 😉

  10. 374 Points
    CPU: AMD Athlon 64 X2 Processor 3800+
    GPU: NVIDIA GeForce 9500 GT
    http://service.futuremark.com/peacekeeper/results.action?key=b7e

  11. @caschy: bist also mehr der Cruiser und kein Raser. 😉

    Ok. Wusste ich doch – ich meine ja auch nur für den Benchmark.

  12. Ich habe mal 9 verschiedene Browserversionen durchlaufen lassen.

    Safari 4.0 Beta – in VMware,installiert
    Chromium – portable, Build 11945,Caschy-Version, Bild ist falsch
    Chrome – VMware,installiert, Build 1.0.154.48,von Google, Bild ist falsch
    Opera 10 Alpha – in VMware,installiert, nicht die Turbo-Version
    Firefox 3.1 – portable, Caschy-Version, Beta 3, frisch
    Opera 9.64 – installiert, inkl.Plugins,UserScripts usw.
    Firefox 3.07 – portable, Caschy-Version, inkl. 10 Standart-Addons
    Firefox 3.06 – in VMware,installiert, frisch
    IE 7 – installiert

    Beweisbild

    Ich bin noch unschlüssig, wie ich den Test bewerten soll.
    Es deckt sich jedoch mit meinem subjektiven Empfinden, dass Chromium bei alltäglichen Aufgaben schneller ist, als meine 2 anderen Browser Opera und Firefox.

    Generel würde das Testbild genau umgekehrt aussehen, wenn man den Punkt UI Anpassbarkeit und Zusatzfunktionen betrachtet.
    Während Chromium nur per externen Programm (gMote) Mausgesten beherrscht, bieten Opera und Firefox (per Plugin) diese leichter an. Von Speeddial und Adblock mal ganz abgesehen.

    Wenn Chromium auf diesem Feld noch nachbessert, wäre er eine Alternative. So aber leider nicht.

    Etwas Offtopic: Auf der anderen Seite muss man Firefox vorhalten, dass seine Startgeschwindigkeit bei 13 Addons mit 10-12 Sekunden viel zu hoch ist im Vergleich zu allen anderen Browsern. Sobald er einmal gestartet wurde, startet er normal schnell in 1 Sekunde, da er nun teilweise im Cache liegt.

    Der Grund dürfte bei unverzichtbaren Addons wie Addblock, Simple Mail, Chrome Theme oder TMP liegen.

  13. LokiBartleby says:

    Was das angesprochene „Versionsnummerauleseproblem“ angeht: der IE7 wure bei mir korrekt erkannt, jetzt habe ich den IE8 RC1 drauf, es wird aber immer noch der IE7 angezeigt. 😀
    Der Screenshot zeigt aber noch das Ergebnis des echten 7ers, der IE8 kam auf ~400 Punkte.

    http://www.abload.de/img/futuremark_peacekeeper1r0r.jpg

    Ich find Benchmarkergebnisse einfach schön anzugucken, außerdem habe ich viel zu viel Zeit und Langeweile. Und ganz offensichtlich zu viele Browser auf meinem Rechner. 😀
    Wobei ich aktuell nur Fx 3 und 3.1 b3 nutze, aber hin und wieder schaue ich dann doch auch mal über den Tellerrand. 😉

  14. All meine Ergebnisse:
    http://www.cs-expert.de/forum/index.php?page=Thread&postID=623470#post623470

    Safari scheint da schon sehr hervorzustechen.

  15. asdrubael says:

    @Casyha

    @ad:
    Wozu, bin doch eh mit dem Firefox unterwegs 😉

    Eine im Schnitt verdoppelte Javascript Performance (egal ob Beta oder Release Version) wäre doch ein guter Grund dem ganzen Mal eine Chance zu geben oder nicht? 😉

  16. asdrubael says:

    Hups meinte natürlich „@caschy“.

  17. Ich finde die ganzen Benchmarksachen in der Masse, wie sie in letzter Zeit die Nachrichten sprengen, auch sinnlos. Ich weiß gar nicht was alle wollen. Die Browser, für die diese gedacht sind, sind alle Beta oder Alpha. Kein aktueller Finalbrowser kann sich gegen die in Sachen Geschwindigkeit behaupten. Was da noch kommen möge – von mir aus. Aber aktuell gibt es für mich nur ein paar wenige Entscheidungsmerkmale: IE kommt nicht in Frage – da‘ s mal ne Grundeinstellung, Füchslein ist lahm – selbst mit nur wenigen Erweiterungen und ist eine Reserve, falls Seiten sich im Opera mal drücken wollen. Wichtig ist zur Zeit nur: startet er schnell, ist er sicher und kann man ihn für sich anpassen ohne viel Zusatzkrams. Wenn er dann noch schnell läd, was im wegfallenden Zeitalter der Analogmodems aufgrund der schnellen Verbindungen auch fast Wurst ist, ist alles im Lot. Und seid mal ehrlich, ne schnelle Seite liegt an der guten Programmierung und nicht an nem Superbrowser/Computer. Auch ist es mir egal, wieviel Speicher er nun belegt. Selbst mein Popelnotebook mit 2 Gigabyte wird nie vollkommen ausgereizt. Ich bin halt ein 0815-User. Nehmt doch einfach den, der euch gefällt. Ich z. B. werde vermutlich Firefox (klar OpenSource und so…) gegen Chrome als Ersatz austauschen, da er schnell aufgerufen ist. Ich bin nicht anonymisierungsparanoid und irgendwie gefällt er mir.

  18. Futuremark war auch schon der Name, bevor sie sich vorübergehend in Mad Onion umbenannt hatten. Korrekter könnte es also lauten:

    von MadOnion (die mittlerweile wieder Futuremark heißen)

  19. hier mal nachträglich die Daten auf meinem T1350 GM950 2GBRam Lappi:

    Chrome 2.0.169.1 * 703
    Opera 9.64 *
    347
    Firefox 3.0.7 * 259
    Internet Explorer 7.0 *
    114

  20. LokiBartleby says:

    Eine im Schnitt verdoppelte Javascript Performance (egal ob Beta oder Release Version) wäre doch ein guter Grund dem ganzen Mal eine Chance zu geben oder nicht?

    Nunja, Javascript ist ja nun wahrlich nicht alles, was ein angenehmes und schnelles browsen ausmacht.
    Und je nachdem wie viel Wert man a) auf reine JS Geschwindigkeit und b) die Ergebnisse eine im besten Falle mal interessanten Browserbenchmarks legt, kommt man sehr schnell zu dem Schluss, dass eine egal-wie-tolle Benchmarkperformance eines anderen Browsers letztlich keinen Einfluss auf die eigene Wahl hat. 😀 😉

    Ich habe mittlerweile alle größeren Browser zumindest mal ausprobiert und keiner bot ein Gesamtpaket, dass mich ernsthaft über eine Abkehr vom Fx nachdenken ließe.

  21. asdrubael says:

    @ LokiBartleby :
    Klar das war auch mehr ein Scheinargument, weil ich immer noch glaube das Safari unter OS X einfach die bessere Wahl ist und man es zumindest mal probiert haben sollte. Ansonsten hat wohl jeder Hersteller irgendwelche tollen Grafiken nach denen ihr Produkt das beste ist. Apple macht das gut vor:
    http://www.apple.com/safari/whats-new.html#overlay-performance

    Da ignoriert man mal großzügig die Beta Version von Chrome und unter OS X gibt es eh nur zwei Browser ^^ Firefox hat da ähnlich lachhafte Dinge zu bieten:
    http://www.mozilla-europe.org/de/firefox/#feature-vsie

  22. schnüff mein Laptop ist dermaßen langsam ^^ 1,19GHz AMD Athlon XP und 512MB Ram, nen alter Asus L2000D… http://service.futuremark.com/peacekeeper/results.action?key=chS Bekleckert sich nicht grade mit Ruhm 😀

  23. solange es keine NEUTRALE -unabhängige- Benchmark-STIFTUNG gibt und solange jeder Programmierer mit kleinen -schmutzigen- Tricks arbeitet, indem er seine SW exakt an solche Testprogramme anpassen tut (z.B. die Benchmarks erkennt und dann gezielt „falsche“ Ergebnisse liefert), sollte man den Ergebnissen nicht trauen!

    Ausserdem mal ehrlich > wen juckt es, ob es hier oder da ein paar milisekunden schneller oder langsamer zugeht? Für die überwiegende Mehrheit der User sind doch ganz andere Programmeigenschaften viel wichtiger!

    Also mal ehrlich zum nachdenken > Was wollt Ihr mit einem superschnellen Formel-1-Wagen, wenn der mehr Benzin als 5 Kleinwagen verbraucht und zudem alle paar 100km gewartet werden muss¿?

  24. Sebastian says:

    Moin zusammen.
    Ich habe das auch mal gemacht. Habe Die Screenshots aneinander gehängt.

    http://img3.imagebanana.com/img/5t3nmxy/BrowserTest.jpg

    System:
    4800+ @ 2,9 Ghz
    2Gb Ram OCZ
    7950 GX2 overclocked

    http://img3.imagebanana.com/img/v2svhxj2/11.JPG

    Andere Browser werde ich auch noch testen. Wenn die denn unterstützt werden

  25. Sebastian says:

    Habe gerade noch den Iron Browser getestet. Der war bei mir am schnellsten.

    http://img3.imagebanana.com/img/qc4aubyg/iron.jpg

  26. Sebastian says:

    Und dann auch noch die Caschy Version von Chrome 2.0.169.1 Portable.

    http://img3.imagebanana.com/img/893z2z3h/Chrome.jpg

  27. Sebastian says:

    So ich habe das ganze mal mit 10 verschiedenen Browsern gemacht. JA: „Langeweile“!

    http://img3.imagebanana.com/img/n9l7lj9o/10Browser.jpg

    Iron find ich ja ganz gut. Schön klein und schnell.