Auswertung Umfrage März 2020: Disney+ spaltet unsere Leserschaft

In unserer März-Umfrage hatten wir euch gefragt, ob ihr den neuen Streaming-Dienst Disney+ abonnieren wollt. Eine klare Frage, auf die ihr auch zumeist eine klare Antwort hattet. Sicherlich hat da auch der Frühbucher-Rabatt einige Wackelkandidaten zum Umfallen gebracht. Denn dadurch kostete das erste Jahr beim Streaming-Anbieter für schnell Entschlossene nur 59,99 Euro statt der mittlerweile anfallenden 69,99 Euro.

Dabei ist Disney+ in einigen Belangen etwas holprig gestartet. So reduzierte man wegen des Coronavirus flott die Bandbreite und dadurch glänzt dann auch Dolby Atmos aktuell leider nur durch Abwesenheit. Und auch mit der Sicherheit ist es nicht so weit her: Änderungen des Passworts oder der E-Mail-Adresse erfordern außerhalb der App keine Bestätigung und nicht einmal ein Force-Logout findet nach einer Passwortänderung statt. Von einem Gerätemanager und 2FA kann man da nur träumen.

Falls ihr ansonsten noch Kernfragen zu Disney+ habt, dann findet ihr in diesem Artikel von mir ein paar Hinweise. Außerdem habe ich kürzlich auch darüber gebloggt, was im April 2020 bei Disney+ Einzug halten wird… Nun denn, doch kommen wir zurück zu den Umfrageergebnissen! Es wurden dieses Mal insgesamt 5.525 Stimmen abgegeben – Mehrfachantworten sind nicht möglich gewesen.

Dabei hat ein großer Teil unserer abstimmenden Leser offenbar ein Interesse an Disney+: 35 % (1.949 Stimmen) von euch haben gesagt, dass sie Disney+ direkt für ein Jahr abonniert haben. Weitere 9 % (510 Stimmen) schnuppern zumindest für einen Monat rein. Das heißt, dass sich 44 % der Abstimmenden für ein Abonnement von Disney+ auf die ein oder andere Weise entschlossen haben.

Es gibt aber auch diejenigen unter euch, die eher abwinken: 29 % (1.602 Stimmen) empfinden die Inhalte von Amazon Prime Video, Netflix und Co. als ausreichend für sich selbst. Weitere 15 % (824 Stimmen) sind schlichtweg nicht am Content bei Disney+ interessiert, der ja auch sehr auf Kinder, Familien und Geeks gemünzt ist. Zusammengenommen sind das also 44 % der Abstimmenden, die aktuell kein Interesse an Disney+ haben. Lustigerweise gibt es also bei uns prozentual gesehen jeweils den gleichen Leseranteil auf der Pro- und Contra-Seite.

Die restlichen 12 % (640 Stimmen) sind unentschlossen. Legitim, vielleicht wartet man ja erstmal ab, wie sich Disney+ so entwickelt. Schließlich laufen die Filme, Serien und Dokumentationen nicht weg und man kann letzten Endes auch später hereinschauen, wenn die Watchlisten bei Amazon Prime Video und Netflix erschöpft sein sollten. Die Umfrageergebnisse findet ihr auch noch einmal unten.

Abonnierst du Disney+?

  • Ja, ich nehme das Jahres-Abonnement! (35%, 1.949 Votes)
  • Nein, mir reichen Amazon Prime, Netflix und Co. (29%, 1.602 Votes)
  • Nein, mich interessieren die Inhalte nicht. (15%, 824 Votes)
  • Ich weiß es noch nicht. (12%, 640 Votes)
  • Ja, aber erstmal nur für einen Monat. (9%, 510 Votes)

Total Voters: 5.525

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Bei den Antworten fehlte die ‚Telekom Option‘. Die haben bzw. nehmen wir gerade in Anspruch. Bisher aber sehr wenig dort geguckt. Kann sich aber noch ändern. Der neuere Toy Story Film soll ja irgendwann jetzt demnächst dort erscheinen.

  2. hab mir die 6 gratis monate bei der telekom gesichert und bis heute nichts angeschaut.

  3. Muss sagen bisher nutze ich Disney+ sehr gerne! Ja, es ist auf einen engeren Zuschauerpreis gemünzt aber dafür ist es preislich auch günstiger. Und gerade die alten Disneyklassiker zu gucken ist doch sehr interessant.
    Ansonsten kann ich endlich mal alle Marvelfilme anschauen, die sind bei mir in den letzten Jahren im Kino hinten runter gefallen, das wird aktuell nachgeholt. 🙂
    Und Amazon + Netflix sind ja auch nicht aus der Welt dadurch. 😉

  4. Mit den 1499 Payback Punkten hätte mich das erste Jahr effektiv 45€ gekostet, habe trotzdem verzichtet. Irgendwie hat es mich nicht angesprochen.

  5. Habe mir ebenfalls die 6 Monate bei der Telekom gesichert weil meine Tochter sich dafür interessiert.
    Wir haben ein paar Disney Filme geguckt.
    Derzeit glaube ich das ich das Abo nach den 6 Monaten nicht verlängern werde.
    Denn nach 6 Monaten ist das meiste geguckt und so viel neues wird bestimmt nicht Kommen.

  6. Hab Telekom-6-Monats-Gratis-ABO. Bisher Aladin (4+) Susi+Strolch (3) und den Mandalorian geschaut. Der war am Anfang nich schlecht aber mit der 4 Folge wird es sehr trivial (schlimme Dialoge) und eher ein Kindergeburtstag. Nicht wirklich überzeugt bis jetzt!

  7. Nutze auch die Telekom Option. Bisher habe ich rein aus Interesse einmal eine Folge DuckTales geschaut… Die 30 Minuten pro Folge Laufzeit bei The Mandalorian schreckt mich irgendwie ab.

    • 30 min ist ja auch echt lange, da wird es schon schwer mit der Aufmerksamkeit. Gut das du bei Ducktales geblieben bist, dort sind es wenigstens nur 20min 🙂

      • Du Horst…. Für dich hätte ich es etwas deutlicher schreiben sollen, also… Die Laufzeit von nur 30 Minuten schreckt mich irgendwie ab. Verstanden? Ich müsste also vier Wochen warten damit es sich überhaupt lohnt die Kiste an zu schmeißen…

  8. Ich hatte damals für „Nein, mir reichen die anderen“ gestimmt und nun hab ich es doch weil ich ebenfalls beim Telekom Angebot schwach geworden bin und ich hab auch schon ein bisschen was geschaut. Mal das (fast) gesamte Star Wars Universum präsentiert zu bekommen hat schon was für sich.

  9. Die Dokus sind gut. Imageneering Story, Heros Project, Jeff Goldblum, One day at Disney.

    Leider hat Disney auch einige Filme zensiert. Splash – Jungfrau am Haken (siehe bei Schnittberichte.com), Die Nacht der Abenteuer, Elliot das Schmunzelmonster (damals schon), Die tollkühne Hexe im fliegenden Bett (damals schon), Leelo und Stitch….

  10. TierParkToni says:

    Hab direkt die 59,95 € genommen und bis dato am Tag ca. 1-1,5h darin „gezappt“. NatGeo hab ich quasi durch, da soll aber auch aufgestockt werden. Mandalorian hab ich schon komplett via VPN auf englisch gesehen – und nach 6 Minuten auf deutsch ausgeschaltet (wie üblich eine echt schlechte Syncro).

    Ansonsten ist mein Dad (79) ganz happy, denn er LIEBT die Disney Klassiker :-). Da freu ich mich über die Möglichkeit, auf seiner SHIELD Ihn mittels seinem Profil in meinem Account darauf gucken lassen zu können.

    Nachdem ich selber seit langen kein Linear-TV-Gucker bin, freu ich mich sehr über den Content : Disney+ gucken, wann und wo es einem beliebt. Werde dennoch den Inhalt und die Aufstockungen weiter verfolgen, und wenn da nichts mehr sinnvolles nachgeschoben wird, war’s das nach einem Jahr. Die 60 € sind es mit aber wert, denn das entspricht dem Preis von 4-6 Kino-Besuchen – und wer kann schon zu nem tollen Film Spargel oder nen Schweinebraten im Kino genießen bzw. auch mal Pause drücken und auf die Toilette gehen ?

  11. Die fünf Euro im Monat für Disney+ finde ich zwar nicht teuer, aber etwas enttäuscht bin ich schon. Für die Kids ist es ok, für mich würde ich es nicht abonnieren. Da läppert sich mittlerweile echt was zusammen pro Monat:
    Netflix 12 Euro
    Prime 5,75 Euro
    Disney+ 5 Euro
    Spotify 14 Euro
    Amazon Kids unlimited 7 Euro
    Aber egal, das ist zusammen immer noch weniger als die realen Kosten für einmal mit der Frau ins Kino :-).

  12. derlinzer says:

    Alleine die Disneyklassiker sind es mir wert!

  13. Meine Erfahrung mit der app auf einem FireTV (Box nicht Stick; 2016):
    Oft kommt es dazu das das Bild schwarz wird, aber der Ton weiter läuft
    Oft bleibt der Stream einfach stehen
    Extrem oft kommt es zu kleinen Rucklern
    Immer ist die Bildqualität sehr schlecht (Bitrate)

    Da dies nicht an meiner 100MBit/s DSL Leitung liegen kann, muss Disney da massiv nachbessern!

  14. Disney reizt mich generell nicht, weil ich deren Filme bis auf ganz wenige Ausnahmen grottenschlecht finde.

  15. Horst-Peter Koopmann says:

    Für mich lohnt sich das schon alleine wegen der Simpsons. Wenn man die kaufen möchte kostet das
    z.B. bei Amazon 9,98€ / Staffel als Download, auf DVD noch mehr. Bei 30 Staffeln kommen da locker 5 Jahre Disney+ zusammen. Dazu dann noch Star Wars und die ganzen Disney Klassiker die es teilweise gar nicht als Download zu kaufen gibt…. Für mich ist das P/L Verhältnis sehr gut 🙂

  16. Firespawn says:

    Ich teile mir den Account mit drei Freunden und habe hier und da mal reingeschaut. NatGeo finde ich interessant, allerdings hält sich die Auswahl im Endeffekt noch in Grenzen.
    Ich werde nächstes Jahr entscheiden, ob ich dann noch im „Klub“ bleibe, da der Preis wirklich gering ist, wenn man sich den Account teilt, allerdings für mich persönlich zu wenig angeboten wird.
    Die ganzen Filme ab 16 Jahren von Fox passen ja nicht zum Familienprogramm von Disney.

    Gespannt bin ich dennoch, wer nächstes Jahr verlängert und wie die Nutzerzahlen aussehen werden. Innerhalb von 6 Monaten (1 Jahr) wird man ja sicher alle Favoriten gesehen haben.

  17. Ich habe mich eigentlich auf Disney+ gefreut aber nach dem Deutschlandstart kam die Ernüchterung:

    Im Gegensatz zu dem amerikanischem Content, gibt es in Deutschland kaum Pixar Filme in UHD/Dolby Vision. Ziemlich schade… kann mir auch nicht vorstellen, dass das an Corona liegt, da König der Löwen 2019, Dumbo, etc. in Dolby Vision gezeigt werden.
    Im Gegensatz zu YouTube oder Netflix könnte die 4K Qualität besser sein, da bilde ich mir aber ab Mai ein Urteil wenn (vielleicht) jeder wieder mit 100% streamen darf.

    Das einige Inhalte vielleicht noch nicht verfügbar sind (Eiskönigin 2, etc.) ist nachvollziehbar und auch bei einigen Klassikern informiert Disney recht transparent (aufgrund von einigen Rechten erst ab xx.xx verfügbar).

    Ich hoffe doch ganz stark, dass 4K schnellstmöglich nachgereicht wird, mache mir aber leider keine Hoffnung, da in den USA die meisten Pixar Filme nachträglich auf 4K UHD Blu-Ray erschienen sind und hier noch nichts dergleichen passiert ist. Schade!

  18. Ich gehöre der Generation 90s Kids an und bin hellauf begeistert vom Angebot!
    Ist wohl ein Altersding, ob man das Angebot gut findet oder nicht.

    Ich habe mir jedenfalls schon Serien wie Gummibärenbande, Duck Tales, Clone Wars, The Mandalorian und eine Hand voll Filme angesehen und bin entzückt über so viel Kindheitserinnerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.