Anzeige

Disney+ muss aktuell ohne Dolby Atmos auskommen

Gestern ist Disney+ gestartet und viele unser Leser haben sich wohl auch direkt dem Streaming-Dienst hingegeben. Schon im Vorfeld wurde bekannt gegeben, dass der Service leider mit einer reduzierten Bitrate bei uns startet. Die Schuld muss man erneut der Corona-Krise geben – und eventuell der Politik, welche nach Meinung einiger IT-Experten unnötige Maßnahmen forciere. Fakt ist: Derzeit drosseln viele Streaming-Anbieter. Das betrifft aber nicht nur die Video-, sondern auch die Audioqualität.

So häufen sich aktuell die Beschwerden von Nutzern im Hinblick auf Dolby Atmos: Selbst wenn die passende Hardware vorhanden ist, kommt kein Dolby Atmos an. Auf den ersten Blick könnte man zunächst vermuten, dass es sich vielleicht um Einzelfälle mit Kompatibilitätsproblemen handele. Doch auch ich konnte verifizieren, dass Disney+ derzeit kein Dolby Atmos ausgibt. Darauf verweist man im Übrigen auch im FAQ:

„Angesichts der von den Regierungsbehörden ausgesprochenen Bedenken hinsichtlich der Nutzung von Breitbanddiensten in dieser angespannten Zeit haben wir Maßnahmen ergriffen, um die Bandbreiten-Nutzung zu verringern, wodurch unter Umständen Streaming-Inhalte in HD- und UHD-Formaten nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar sein werden. Wir bedanken uns für deine Geduld und dein Verständnis.“

Dieser Hinweis prangt auch unter den Erläuterungen zur Frage „Wie verwende ich Surround-Sound oder Dolby Atmos mit Disney+?“. So gilt diese Ermahnung also nicht nur für die Video-, sondern auch für die Audioqualität bei Disney+. Freunde von Dolby Atmos müssen sich also wohl leider eine Weile gedulden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Selbst einfaches Doly Digital Plus scheint aktuell auf dem FireTV nicht zu funktionieren. Netflix und Prime gehen ohne Probleme …

    • Kann ich nur bestätigen. Auch bei mir kein DolbyDigitalPlus mit der Disney App. DD+ direkt von Prime gestreamt funktioniert noch. Den LiveChat und die Hotline von Disney+ brauch man gar nicht versuchen darauf hin anzusprechen. Aussage im LiveChat war zu guter letzt „das die App alle Geräte ab 2016 unterstützt“ nachdem ich auf die frage wie alt mein AV-Receiver sei 2012 geschrieben hab. (auf dem Receiver läuft keine App) Wenigsten die Dame am Telefon war ehrlich und sagte mir direkt das Sie mir da nicht weiterhelfen könnte. Erster tag in der Hotline und so.

  2. Dirk (noch einer) says:

    Auf dem Chromecast hat Dolby Digital plus gestern funktioniert (Frozen)

  3. Dolby Atmos sehe ich im Moment gar nicht mal so als Problem an. Aber schaut euch mal die erste Folge von Gargoyles an. Da ist schon der normale Stereoton grauslich. Es leiert als ob einer immer wieder die Finger auf einen alten Plattenspiler legt, Manchmal bricht der Ton für 1-2 Sekunden komplett ab. Das geht gar nicht. Da würde ich die Serie eher erst gar nicht ins Programm nehmen also so.

    • Ist mir auch sofort aufgefallen bei den Gargoyles. Generell sind die alten Serien nicht aufbereitet worden, jedenfalls nciht die, die ich angeteste habe. Ausnahm eist hier Chip und Chap.

      • André Westphal says:

        Chip und Chap hat man aber komplett ins Aus geschossen, da die Serie auf 16:9 verkrüppelt wurde und so oben und unten Bild fehlt.

        • Das ist mir gar nicht aufgefallen. Ist halt die frage, ob dafür Pointen o.ä. verloren gehen wir bei den Simpsons möglich. Ich denke eher nicht. Daher passt das für mich so. Jedenfalls besser als die VHS-Quali von Gargoyles inkl. geleiere der Bänder.

    • Ich habe Gargoyles auch gucken wollen. Das leiern tritt aber eigentlich nur bei der Musik auf, nicht bei Sprache und Geräuschen. Vielleicht fällt es aber auch nur bei Musik besonders auf.

  4. Über VPN USA schauen und schon passt alles wieder. Größtenteils liegt auch alles in deutsch vor.

    • Genau. Machen wir das doch alle. Scheiß auf Solidarität, Hauptsache, ich hab optimales Bild und perfekten Ton im Heimkino. Ohne Worte.

      • „und eventuell der Politik, welche nach Meinung einiger IT-Experten unnötige Maßnahmen forciere” Es gibt keinen Beleg dafür, dass die Drossel notwendig gewesen wäre. Das war reiner Aktionismus.

  5. Kriege ich eigentlich auch über den Browser Dolby Atmos? Eine App gibt es ja wohl nicht für Windows 10

  6. Oh man, wenn ich das schon wieder höre. Das ist doch keine Einschränkung! Als wenn hier jeder die passende Hardware zu Hause hat, um hier tatsächlich einen Unterschied zu hören.
    Hier hat das Marketing gute Arbeit geleistet!

  7. Mag sein, das wird aber auf die Wenigsten zutreffen. Viele denken ja schon, dass ihre Soundbar durch die Unterstützung von Dolby Atmos besser klingt.
    Ich habe selbst eine Soundbar und alles über Dolby Digital ist nur eine akustische Illusion

    • Soundbars sind auch der letzte Schrott, da bin ich absolut bei dir. Da weint immer noch mein audiophiles Herz, dass sich dieser Mist je durchgesetzt hat….

      Aber immerhin besser als der Sound aus den TV „Boxen“

  8. Bei Lion King in englisch habe ich z.B. Dolby Atmos, zeigt mein Receiver auch entsprechend als Dolby Atmos über DD+ an, mehr gibt’s beim Streamen wohl auch nicht. Bei Avengers, obwohl auch mit Atmos beworben bleibt es bei DD+. Es scheint vereinzelt also zu gehen. Bei den meisten aber wohl noch nicht.

  9. Jan Köhler says:

    Gestern Abend konnte ich wohl über X-Box Atmos kriegen. Wenn innerhalb desselben Tonformats die Sprache gewechselt wird, gibt es praktisch keine Verzögerung. Wenn aber damit eine Änderung des Tonformats z. B. von 5.1 (deutsch) auf Atmos (Englisch) verbunden ist, gibt’s eine Pause von ca. einer Sekunde. Leider „sehe“ ich das nicht am Receiver, weil die X-Box 5.1 in einen Atmos-Container steckt, aber der Unterschied war ganz deutlich hörbar.

  10. Na toll, dachte schon es liegt an mir. Als Besitzer einer Fire TV Box (die „Alte“) und eines neuen Fire TV Stick (nicht 4K) ist es natürlich sehr schade, dass der Ton offensichtlich „nur“ in Stereo wiedergegeben wird.
    Kommt da noch etwas ? (Update der App ?)
    Hat dazu jemand schon etwas im Netz gefunden ? André W oder Caschy, habt ihr einen guten Draht zu Disney und könnt da mal was „ermitteln“ ?
    Grundsätzlich wäre das wirklich schon ein Grund nach sieben Tagen Tschüss zu sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.