Umfrage März 2020: Abonniert ihr Disney+?

Disney+ startet am 24. März 2020 offiziell in Deutschland. Man darf gespannt sein, wie weit die Inhalte in Deutschland vom US-Angebot abweichen werden. Ein paar Unterschiede soll es wohl geben, etwa wird man bei uns nicht auf einen Schlag alle Folgen von „The Mandalorian“ reinhauen, sondern wie zum US-Start nur jeweils eine pro Woche. Werdet ihr den neuen Streaming-Anbieter abonnieren?

Der eine oder andere Wackelkandidat von euch ist nun sicherlich beim Frühbucher-Preis von 59,99 Euro umgefallen, nehme ich ganz stark an. Doch vielleicht denken sich einige auch: „Ich habe doch eh schon Amazon Prime Video und Netflix – was soll ich mit noch einem Streaming-Anbieter?“ In den Kommentaren lese ich auch oft, dass sich einige ausschließlich für „The Mandalorian“ interessieren und wegen einer Serie aber keine Bindung für ein ganzes Jahr eingehen möchten.

Andere befürchten, dass das US-Angebot überlegen sein könnte, während in Deutschland potenziell vielleicht manche Serie oder mancher Film durch Abwesenheit glänzt. Eine berechtigte Skepsis, denn in Europa gelten andere Lizenzabkommen als in den USA und für manche Inhalte fehlt eventuell auch eine deutschsprachige Synchronisation und man lässt sie deswegen hierzulande weg.

Und wenn man keine Kinder hat, die sich an den Animationsfilmen erfreuen können und selbst nicht so sehr in die Geek-Ecke geht, dann wird es bei Disney+ sicherlich auch etwas schmaler mit der Auswahl. Denn die großen Zugpferde sind neben den Zeichentrickfilmklassikern sowie Pixar natürlich ganz klar Marvel und Star Wars. Okay und dann gibt es da noch so eine gelbe Familie namens „Die Simpsons“, die auch bei Disney+ zu finden sein sollte.

In unserer Umfrage des Monats wollen wir nun von euch wissen: Werdet ihr Disney+ abonnieren bzw. habt ihr vielleicht sogar schon zugeschlagen? Oder lasst ihr den Dienst erst einmal links liegen? Macht ihr den Test für einen Monat? Tja, wie sieht es aus?

Abonnierst du Disney+?

  • Ja, ich nehme das Jahres-Abonnement! (35%, 1.949 Votes)
  • Nein, mir reichen Amazon Prime, Netflix und Co. (29%, 1.602 Votes)
  • Nein, mich interessieren die Inhalte nicht. (15%, 824 Votes)
  • Ich weiß es noch nicht. (12%, 640 Votes)
  • Ja, aber erstmal nur für einen Monat. (9%, 510 Votes)

Total Voters: 5.525

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

68 Kommentare

  1. Black Mac says:

    Aufgrund des aktuellen Rabatts bis einen Tag vor dem Start müsste noch eine Option rein: „Jahres-Abo ist längst gebucht, ist ja wohl klar!“.

  2. Ich werde es erstmal nicht abonnieren und ein paar Tage warten bis man Erfahrungen lesen kann. Und dann überlegen ob es sich für mich lohnt

  3. Ich vermisse die Option „Nein, Disney ist eine miese Drecksfirma“

    • Black Mac says:

      Es gibt auf diesem Planeten keine andere Firma, die für so viele Glücksgefühle und leuchtende Kinderaugen sorgt, wie Disney.

      Aber deine Formulierung sagt viel über dich aus.

      • Thomas Höllriegl says:

        Schließe mich an. +1

      • Das Geschäftsgebahren hingehen ist wirklich das Gegenteil, das treibt vielen anderen Tränen in die Augen. Lizenznehmer, Productionsfirmen etc.
        Disney und ihre Politik sind tw sehr fragwürdig. Siehe zB auch Umgang mit Künstlern die in den House of Blues Spielstätten performen wollen etc.

      • Pappschachtel says:

        Es sagt rein gar nichts über ihn aus!
        Keine Ahnung woran er sich stört, Disney interessiert mich nicht wirklich, aber er wird wohl seine Gründe haben. Genau wie du Deine 😉 Und da ich solche ähnlichen Aussagen schon oft gehört habe, wird wohl auch ein Bisschen was dran sein.
        Also was sagt es denn soo viel über den Menschen „DeVault“ aus, hmm?

        • Peter Brülls says:

          Es ist ein Unterschied zwischen sich für etwas nicht zu interessieren und anderen, die sich dafür interessieren, verminderte Kompetenz zu unterstellen.

          • Bin mir nicht sicher ob du damit mich oder den guten Menschen, der direkt persönlich wird, meinst – aber ich unterstelle niemandem persönlich irgendwas.

            Ich unterstelle nur Disney, eine Drecksfirma zu seien.

      • Manche Menschen haben halt ein sehr eingeschränktes Weltbild. Am besten einfach ignorieren.

      • Lieber Bad Black, deine Aussage ist vollkommen irrelevant für meine Aussage. Nestle Produkte lösen auch “Glücksgefühle” und “leuchtende Kinderaugen” aus, Nestle ist trotzdem eine Drecksfirma. Wie eben Disney auch.

        Vielleicht nächstes mal nen bisschen mehr nachdenken bevor man gleich persönlich wird, dann wird’s weniger peinlich 🙂

    • Würde lieber Apple Tv+ buchen. Läuft aber nur auf dem Laptop und sonst auf keinem Gerät bei mir.

  4. Wolfgang D. says:

    Ich bin zwar angemeldet, konnte mich noch nicht zum Abo durchringen. Trotz „Geschenken“.

    Solange etliche der Serien und Filme im Kabel und bei Sky gezeigt werden, mein Prime Video ziemlich ungenutzt bleibt, Netflix ignoriert wird und meine DSL Leitung vor sich hin ruckelt, sehe ich noch mehr Streaming nicht als Lösung an. Gerade läuft Drachenzähmen 3 immer mal im TV zu unterschiedlichen Zeiten, wozu also extra immer noch mehr Geld für simple Unterhaltung ausgeben?

    • Um sich nicht mehr die simplen und verdummenen Inhalte der FreeTV-Sender anzutun, welche mit Werbung nur so zugebombt ist.
      Nicht zu vergessen: Ich muss mich nicht nach den Sendern richten, sondern sehe was ich will, wann ich will und ohne Werbung (was schon mal 30-45 Minuten Zeit bei einem Film spart 😉 ).

      Ich plane meinen Tag nach meiner Laune und nicht nach dem Programm eines Senders.
      Statt für HD+-Abo zu zahlen, geht das Geld in ein Abo für ein Streamingdienst mit 4K (ja passender TV und Internetanbindung ist vorhanden) und gut ist.

      Von mir aus, kann FreeTV abgeschaltet werden.

      • Ganz deiner Meinung und für schlechtes Internet gibt’s mittlerweile immer eine Lösung. DSL kombiniert mit LTE, Kabel oder nur LTE. Habe das letzte DFB Pokal Spiel über LTE geschaut da mein Kabel Anschluss Probleme hatte, Apple tv mit dem iPhone Hotspot versorgt und schon war der Abend gerettet wegen Telekom Stream on wurde nich mal Volumen berechnet Sky Q scheint sky go sehr ähnlich zu sein 🙂

        • Wolfgang D. says:

          @Boffer „für schlechtes Internet gibt’s mittlerweile immer eine Lösung“

          Klar, noch mehr Geld verbrennen, für Mobilnetze, um Zeit mit Unterhaltungsmist totzuschlagen. Natürlich hat man in DE bei schlechter Leitung stets besten Mobilempfang, bei vollem LTE Durchsatz. Ironie off.

          Hat natürlich nichts mehr mit Disney zu tun, aber ich bin sauer, dass die statt Pay TV jetzt Klötzchen Ruckel Streaming machen. Da war das leichte Rauschen von analogem PAL Antennenfernsehen viel unauffälliger.

          • Sagen wir mal so die Kuhdörfer bei denen weder eine vernünftige Breitbandleitung per DSL/Kabel vorhanden ist noch eine LTE Abdeckung werden immer weniger.

            Bei uns in der Region sind selbst Dörfer die wirklich mehr Kühe wie Einwohner haben, seit ein paar Jahren mindestens mit 100er VDSL versorgt.

          • Naja, gutes Internet muss nicht teuer sein.

            Klar, der MagentaMobil M mit StreamOn kostet mal ein 50’er. Aber es gibt auch brauchbare LTE-Alternativen. Datentarife im LTE-Netz ohne Volumenlimit gibt es schon ab 30 Euro.
            Aber auch die klassischen Kabelgebunden Zugänge sind schon günstig zu haben. Streamingtauglich an 15 Euro.

            Klar, es ist nicht immer jeder Zugangsweg überall vorhanden (Bei mir hört DSL bei 50Mbit auf).
            Aber Gebiete in D, in den weder LTE / 5G / HSDPA, noch der klassische Zugang in einer ausreichenden Geschwindigkeit vorhanden ist, sind ja selten geworden. Vor allem wegen Alternativanbietern wie DNS:NET.

            Was das streaming angeht, da ist die Qualität wesendlich besser, als beim TV. Egal ob Analog oder Digital. Klötzchen, Rückler oder Bufferpausen sind schon lange geschichte. Mit meinem 200MBit-Anschluss für 30 Euro starten sämtliche Inhalte, inkl. 4K, ohne zwischenspeichern!

            Die Frage ist halt nur, in welcher Ecke Du lebst, dass Dir vernünftiges Internet noch heute verwehrt bleiben und es wirklich nicht Weg gibt.

            Und Zeit schlägt man nur dem Unterhaltungsmist der TV-Sender tot. Im Streaming wird gezielt geschaut. Und das effektiv ohne Werbung mit der Zeit die man hat / opfern will. Ich investiere seit dem Umstieg auf Streaming weniger Zeit, sehe aber mehr in besserer Qualität. Und dann auch gezielt das was ich gerade sehen will. Vorher musste ich in meinem Freizeitfenster mit dem Müll der Sender begnügen.

          • „Natürlich hat man in DE bei schlechter Leitung stets besten Mobilempfang, bei vollem LTE Durchsatz. “

            Seit wann braucht man zum Streamen den vollen LTE Durchsatz? Du scheinst dich ja richtig auszukennen in der Materie.

      • derlinzer says:

        Fix! Alleine schon, dass ich die Disney Klassiker vie Mobilnetz am Crosstrainer im Gym schauen kann, ist es mir das Abo wert!

      • Wolfgang D. says:

        @Klaus „Werbung nur so zugebombt“
        Das ist nur deine Wahrnehmung, wo man die nervige Eigenwerbung und Produktplazierungen gar nicht mehr merkt. Amazon Prime Video, hat mir da gereicht. Ich schau auch kein Werbefernsehen, aber ne Bekannte muss ihren HSE24 haben.

        „Ich muss mich nicht nach den Sendern richten“
        Ich habe meine Programmplanung halt an die Sender outgesourct, vor allem weil es keine vernünftigen und werbefreie übergreifende Such- und Vergleichsfunktionen der Streamingangebote gibt. Sky nervt da aber genauso. Wenn ich Zeit sparen will, bleibt die Glotze aus.

        „Ich plane meinen Tag nach meiner Laune“
        Das können nicht mal Rentner, bist du ein Gott? Alles nur Rechtfertigungen, um noch mehr Kohle für simple Unterhaltung und Zeit totschlagen auszugeben.
        Ich muss nicht jeden Kram sofort haben, und will auch nicht einen Riesenhaufen an Technik für den Mist bewirtschaften müssen. Euer Werbegeschwafel nervt, genauso wie bei Diskussionen um Kartenzahlungen

        • derlinzer says:

          „Euer Werbegeschwafel nervt, genauso wie bei Diskussionen um Kartenzahlungen“

          Dann vielleicht einfach ignorieren?

        • Klar, Produkplatzierung hast Du natürlich. Die hast Du im TV aber auch und bekommst obendrein noch die Spots aufgebombt. Amazon hat vor jedem Film zwar eine Eigenwerbung für Inhalte, Netzfix allerdings nicht.

          Ich überlasse meine Programmplanung keinen anderen mehr. Was die übergreifende Such- und Vergleichsfunktionen angeht. Die gibt es sehr wohl. Und mit dezenter unaufälliger Webung, die sich mit einem ADBlocker auch ausblenden lässt, wers es nicht mag.
          Und ja, wenn ich Zeitsparen will, bleibt die Glotze aus. Wenn ich in der Zeit aber was sehen will, will ich was sehen was passt. Und nicht irgend ein Müll.

          Wenn bei Dir nur Götter Herr über ihre Zeitplanung sind, dann bin ich halt Gott. Ich bekomme das ganz gut hin. Gleitzeit auf Arbeit, und Zuhause gut organiesiert. Da ist immer Platz für Lust und Laune. Egal, ob es darum geht irgendwo hinzufahren, mit Freunden was zu unternehmen oder Streaming zu schauen. Und wenn doch mal etwas dazwischen kommt, wird der gewünschte Film / die Serie halt im nächsten Zeitfenster geschaut.

          Und ein riesenhaufen Technik braucht man auch nicht. Nur einen heute üblichen PC.

          Aber anhand deiner Aussagen wärst Du wohl am besten in den 60’er Jahre aufgehoben.
          Wenn Du mit verrauschten Analogbild und Röhrenfernseher glücklicher bist, dann ist es halt so. Geht ja heute auch noch VHS-Rekorder und VHS-Kassetten gibt es noch auf jedem Flohmarkt. Und da wird in aller Regel auch nur Bargeld akzepiert. Also hast doppelt gewonnen. 😉

      • ‚Ich plane meinen Tag nach meiner Laune und nicht nach dem Programm eines Senders.‘

        Das hat leider auch etwas a-soziales. Man macht nur was man möchte. Der Rest der Gesellschaft ist einem egal.

    • Peter Brülls says:

      Wer sich an einer Stelle über Fremdprägung durch „liebe Werbefuzzis“ mokiert, dann aber TV als Alternative anbietet ist nicht gerade glaubwürdig. Außerdem interessiert die Verfügbarkeit auf sky einen Schnurz, wenn man kein Sky hat. Was doch auch 20 € kostet.

      • Wolfgang D. says:

        @Peter Brülls „nicht gerade glaubwürdig“
        …wenn ein Werbefuzzi wie du zwei Sachen zusammenwürfelt. Oder einfach nur verwirrt? Broadcast ist gut, Streaming Mist. So läuft das.
        Falls Sky voll auf Streaming geht, spare ich künftig halt noch mehr Geld, und habe noch mehr Freizeit,
        um gesunde Dinge zu tun

        • „Falls Sky voll auf Streaming geht, spare ich künftig halt noch mehr Geld, und habe noch mehr Freizeit,
          um gesunde Dinge zu tun“

          Kannst du übrigens auch schon jetzt machen. Mehr Freizeit und gesunde Dinge machen… ;o)

        • Peter Brülls says:

          Vorab: Du kannst mich gerne als Peter ansprechen, wie es in Foren üblich ist, oder als Herrn Brülls, aber nicht als. „Peter Brülls“. Dieses Minimum an Manieren setze ich ehrlich gesagt voraus.

          Offensichtlich hast Du Probleme mit Deiner Datenverbindung. Das tut mir leid für Dich, aber wenn Du damit zufrieden ist, Deine Mediennutzung nach Ausstrahlungsterminen zu auszurichten, ist das natürlich Deine Sache. Ich habe da schlichtweg keine Zeit zu, denn die Stunde Fernsehen in der Woche, für die ich Zeit habe, fällt an wenn sie anfällt. Dass sie mich dann etwa 3 € kostet – ist mir das ehrlich gesagt Wert. Ist Grundrauschen.

          Und ehrlich gesagt: Die Freizeit hast Du Doch jetzt schon. Zumindest wüßte ich nicht, dass die Nutzung von Sky und Streamingdiensten bezahlte Arbeitszeit oder anderweitig Pflicht ist.

          Wenn also gesunde Dinge tun willst: Niemand hält Dich davon ab außer Dir selbst, uns musst Du da nichts beweisen.

  5. Klar wird ein Jahr getestet wenn er nicht überzeugt kommt er wieder weg, Sky Ticket hats nur 3 Monate geschafft da überzeugt weder Angebot noch Qualität.
    Bei Apple TV + bin ich mir sehr unsicher habe 1 Jahre kostenlos aber 5€ is es in der vorm nicht wert.

  6. Jahresabo ist schon bezahlt.

  7. Ich vermisse „Werde es sehen, aber nur anteilig dafür zahlen“

  8. The Mandalorian habe ich Ende letzten Jahres fertig geschaut und danach mein Abo erstmal wieder gekündigt. Bis die nächsten, für mich, interessanten Inhalte kommen (u.a. Wanda Vision, Mandalorian S02), dauert es bis mindestens Herbst. Von daher werde ich das nächste Abo wohl erst zum Jahresende wieder abschließen.

  9. BearTrap1982 says:

    Ja – ich hab es sogar schon abonniert und auch via VPN getestet 🙂 super Angebot

  10. Ich werde mir definitiv kein Abo holen. Die Inhalte sind zwar durchaus nicht ganz uninteressant, ich bin aber nicht bereit, die Fragmentierung des Streaming Marktes zu unterstützen. Jeder Anbieter der jetzt mit solchen Angeboten Erfolg hat, wird der Grund dafür sein, dass es der nächste Kandidat versucht. Wenn irgendwann jeder Besitzer großer Lizenzen sein eigenes Streaming Portal eröffnet, wird der Kunde der große Verlierer sein. Mag stand heute vielleicht noch etwas schwarzmalerisch sein, definitiv aber im Rahmen der möglichen zukünftigen Entwicklung.

    • derlinzer says:

      Viel Spaß beim Kampf auf verlorenem Posten während andere gute Unterhaltung genießen!

      Ich stelle mir heute schon mein Programmangebot zusammen und zahle auch gerne dafür.

      Es ist illusorisch & naiv zu glauben, dass einzelner Anbieter alle großen Lizenzen haben wird.

      Und dieses Gerede von Fragmentierung ist ja auch nicht auszuhalten: gäbe es z.B. kein Disney+ dann gäbe es auch mein The Mandalorian – so einfach ist das….

      • Zu Wissen wie viel mir meine Unterhaltung wert ist macht mich also naiv? Interessant, sehe ich aber leider anders.

        Du kannst gerne zahlen so viel Du willst. Ich für mein Teil setze mein Geld lieber sinnvoller ein, als monatlich 40€ für diverse Streaming Portale zu zahlen und ich fühle mich trotz dieser Entscheidung keinesfalls schlecht unterhalten.

        Die Zukunft der Fragmentierung wird der Kunde und dessen persönliche Toleranzgrenze bestimmen und egal wenn ich heute Frage, niemand in meinem Umfeld ist dazu bereit für mehr als 2 Anbieter in diesem Bereich gleichzeitig zu zahlen.

        • derlinzer says:

          „Es ist illusorisch & naiv zu glauben, dass einzelner Anbieter alle großen Lizenzen haben wird.“

          Wo habe ich geschrieben, dass dich etwas naiv macht?

          Niemand hat etwas von 40/Monat geschrieben. Es steht jedem frei, sich sein Angebot selbst zusammenzustellen.

          Wie gesagt, es ist illusorisch und naiv zu glauben, dass es einen Anbieter mit allen großen Lizenzen geben wird.

          Dann zahlen halt die einen für A & B, während andere für B & C, C & A oder sonstwas zahlen. Für jeden das Passende dabei. Fertig.

          • Wieso ist es naiv, zu glauben dass ein Streaminganbieter die grossen Lizenzen besitzen könnte? Was war mit Netflix? Bis alle abgesprungen sind? Graubereich Streamingsites bieten mir das an, ist eigentlich auch ihre Erfindung. Solange die Anbieter die Auswahl dieser Plattformen nicht überbieten haben sie potentielle Nutzer verloren.

    • Ich kann dir nur teilweise zustimmen. Ich denke nicht, dass der Kunde der große Verlierer sein wird, ich denke, dass die Anbieter früher oder später verlieren werden, wenn sie so weitermachen. Die wenigsten sind bereit für ein halbes Duzend Streamingdienste zu bezahlen (v.a. wenn in Deutschland auch noch die 20€ Mafiagebühr anfällt). Ich persönlich bin aber auch nicht bereit so viele zu nutzen. Wenn ich mal wieder stöbern möchte, dann möchte ich nicht in 6 verschiedenen Apps stöbern. Wenn kein Anbieter mehr Lizenzen zukaufen kann, weil jeder sie selbst nutzt, wird das Angebot auch sehr eingeschränkt sein. Entweder man abonniert dann nur noch den Dienst, bei dem man etwas spezielles sehen möchte oder man lädt es sich dann ganz einfach kostenfrei und illegal runter und bezahlt gar keinen Anbieter mehr. Letzteres fände ich ehrlich gesagt am besten, eine nette Quittung für diesen Schwachsinn.
      Wahrscheinlich wird es am Ende eine App geben und in dieser App kann man dann einzelne Anbieter zukaufen. Preislich werden dann aber auch keine 15€ oder so mehr möglich sein.

      Der einzigen Vorteil, so wie bei Disney jetzt auch, ist, dass ältere Serien abrufbar werden, die sonst im Archiv vergammelt sind, weil weder Sendeplatz noch interessierten Streaminganbieter dafür gibt.

  11. Kommt bei Disney plus auch monatlich neues rein? Oder ist damit eher sporadisch zu rechnen?

  12. Florida Boy Orange says:

    Irgendwas mit Science-Fiction, Horror, Superhelden kommt mir nicht ins Haus. Das ist infantiler Quatsch.
    Wo bleiben die sozialkritischen Dokus?

    • Solltest du bei ARTE und Phoenix finden, da bist du hier aber komplett falsch. Da haben sich andere darauf spezialisiert und das ist gut so, bei Disney brauch ich keine Dokus, wäre auch nie darauf gekommen, gerade dort welche zu suchen….

      • Peter Brülls says:

        Disney Plus hat diverse Dokus. National Geopgraphics halt. Allerdings nicht unbedingt sozialkritische, sondern eher Natur und Technik. Wobei GESPALTENES AMERIKA – DER KLIMAKONFLIKT soziales wohl eher nicht vermeiden kann.

    • ARTE hat Docus. Und nicht nur diesen doppelsyncronisierten Ami und UK Mist, wo alles ewig aufgebauscht und mühlenartig Sätze wiederholt werden… Hitler&1WK-TV gibt es bei Neo oder war es jetzt doch bei …. 🙂

  13. Viel zu wenig gute Serien – nur für Simpsons 60eur isses mir nicht wert!

  14. Die Simpsons habe ich auf DVD oder digital bei Amazon, marvel und Starwars sind maximal uninteressant und viele dezidierte Disney Kinderserien sind so furchtbar, dass ich meine Kinder bisher aktiv davor geschützt habe. Einzig die Pixarsachen sind interessant und die habe ich wieder auf bluray. Disney+? Sicher nicht

  15. Mangels kleiner Kinder nicht, für Erwachsene lohnt das Angebot nicht, was interessant wäre kennt man schon

  16. Ich sag mal so: Prime reicht, von Netflix wurde ich schon 2 mal enttäuscht. Disney juckt mich jetzt nicht wirklich, das meiste schon gesehen. Außerdem will ich nicht jede Frima unterstützen, die meint, jetzt selbst ihre Inhalte anbieten zu müssen um nochmal ein paar Millionen mehr zu verdienen. Macht das weiter Schule, brauchen wir demnächst nicht 4 oder 5 Abos sondern 10 oder 20 um eine breit gefächerte Filmauswahl zu haben. Von daher: Nein, danke, ohne mich.

    • derlinzer says:

      Oh mein Gott: ein Unternehmen, das für die Produktion von Inhalten Geld ausgibt, möchte auch wieder Geld dafür vom Konsumenten sehen. So eine Frechheit auch, was erlauben die sich nur.

  17. Disney hat Star Wars getötet. Aber hey, egal, 5 Euro im Monat, dafür kaufen sich andere ’ne Schachtel Kippen für einen Tag oder einen halben Cocktail an der Hotelbar. Ich buche.

    • so sehe ich das auch. Wenn man bedenkt was viele für Zigaretten und Alkohohl pro Tag ausgeben ist das wirklich ein Schnäppchen, sofern man Streaming nutzt

  18. Aktueller Rabatt + Zusage Unterstützung Fire TV waren der Grund es mal für ein Jahr zu testen. Sonst sind wir hier mit Amazon Prime Video zufrieden.

  19. Es fehlt: Nur für einen Monat. Ich bin Rotationsabonnement. Jeder Monat ein anderer Streamingsanbieter und auch mal im Sommer gar keiner.

    • Geht mir ähnlich.
      Prime habe ich dauerhaft und bei allem anderen wird Rotiert so wie man neue Serien oder Staffeln schauen möchte.
      Bei Disney wäre es Mandalorian, jedoch nur wenn alle Folgen online sind.

  20. TV kann wirklich eingestampft werden. Wenn Netflix jetzt noch einen echten Nachrichtten Kanal anbieten würde, der wirklich Objektiv und sachlich berichten würde. Wäre Das der Todesstoß für das Klassische Fernsehen.

    • Da kannst Du ja getrost auf ARD / ZDF Mediathek und Co zugreifen. Wofür zahlt man seine GEZ Gebühren? Deshalb habe ich seit mehreren Jahren kein „klassisches Fernsehen“ mehr angemacht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.