Apple iPhone 12 mini: Nachfrage offenbar geringer als erwartet

Oft wird bei uns in den Kommentaren nach kleineren Bildschirmdiagonalen für Smartphones gerufen. Allerdings dürfte der Kreis derjenigen, die sich besonders kompakte mobile Endgeräte wünschen, lautstark aber überschaubar sein. Das musste offenbar auch Apple erfahren. Laut Nikkei werde Apple seine Bestellmengen für das iPhone 12 Mini in der ersten Jahreshälfte 2021 stark reduzieren. Demnach sei die Nachfrage hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Ähnliche Meldungen gab es schon vor einigen Wochen zu hören. Für 2021 plane Apple aber dennoch weiterhin mit ca. 230 Mio. ausgelieferten iPhones – das ist dann eben modellübergreifend gerechnet und beinhaltet auch die nächste Generation, die im Herbst vorgestellt wird. Zunächst reduziere Apple seine Bestellmengen für iPhone-Komponenten bei Zulieferern jedoch um ca. 20 %. Am stärksten sei davon eben das iPhone 12 mini betroffen. Angeblich sei für dieses Modell das zuvor geplante Produktionsvolumen um mehr als 70 % reduziert worden. Das gilt für die erste Jahreshälfte 2021.

Die angeblichen Reduktionen sollte man jedoch in Relation sehen: Apple kalkuliere dennoch damit, dass 2021 mehr iPhones ausgeliefert würden, als im Vorjahr. Zuvor wurde aber vielleicht etwas zu rekordverdächtig geschätzt. Die Nachfrage der iPhone 12, iPhone 12 Pro und Pro Max befinde sich nach wie vor einem hohen Niveau. Es heißt, Apple korrigiere mit den reduzierten Bestellmengen auch vorherige Vorsichtsmaßnahmen. So sollen sich viele große Hersteller, wie eben auch Apple, hohe Mengen an Bauteilen gesichert haben, da man in der Pandemie nicht Opfer der Lieferengpässe werden wollte.

Ein Marktforscher teilte Nikkei mit, dass Apple die Nachfrage des iPhone 12 mini aus zwei Gründen überschätzt habe: So habe das Unternehmen die Bedeutung von 5G zu hoch eingeschätzt. Viele Kunden würden davon noch gar nicht profitieren, sodass 5G für sie keinen akuten Kaufanreiz darstelle. Vielmehr würden die Kunden aber sofort einen Mehrwert in einem größeren Display erkennen. Sollte der Verkaufspreis dann identisch oder ähnlich ausfallen, bestehe die Tendenz eher zu einem älteren aber größeren iPhone 11 zu greifen, als zu dem neueren aber kleineren iPhone 12 mini.

Deswegen sei die Nachfrage nach den iPhone 11, speziell in Schwellenländern wie Indien, nach wie vor hoch geblieben. Laut Nikkei solle Apple im Übrigen auch die Massenproduktion zweier neuer MacBooks auf die zweite Jahreshälfte 2021 verschoben haben. Eigentlich sollte es im Mai oder Juni losgehen. Muss man aber natürlich mit Vorsicht genießen – so wie alle inoffiziellen Angaben in diesem Beitrag. Apple selbst enthält sich zu diesem Thema eines Kommentars.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Wäre meine Wahl bei einem iPhone. Allerdings warte ich noch, dass Apple auch die Zeichen der Zeit erkennt und auf USB-C umschwenkt. Auch möchte ich 90 Hz Bildwiederholrate nicht missen.
    Vllt. ja das iPhone 13 mini.

    Bis dahin bleibe ich leider mangels kleiner Alternativen bei meinem riesigen Android Handy…

  2. Die Kombination aus kleiner und bezahlbar wäre doll.

    • Genau das ist das Problem, für mich ist das Spielzeug einfach zu teuer geworden

      • Die Frage ist ja, wie lange man das Gerät nutzen wird. Ich habe (für mich) festgestellt, dass sich auf dem Smartphonemarkt an Innovation weniger (für mich) relevantes tut, als die Posts über neue Samrtphones nahelegen. Ich plane daher das iPhone 4-5 Jahre zu nutzen. Da kommt einem die Updatepolitik und gute Ausstattung der Apple-Geräte ja doch entgegen. Und dann relativiert sich der Kaufpreis schnell wieder.

        • Deswegen habe ich mir diesmal ein Pixel gekauft und werde künftig nach Apple wechseln, wenn die SE-Geräte auch 5G können. Tempo, Hardware, alles reicht vollkommen. Keine echte Innovation außer einer noch größeren Herdplatte auf der Rückseite.

  3. Für mich wäre die Größe optimal aber der Akku ist doch etwa knapp. Am Ende muss mein Smartphone so groß sein, dass ich mit dem verbauten Akku entspannt über den Tag komme.

    • Das ist weniger das Problem, da ich zuhause, im Büro oder im Auto laden kann. Praktisch überall
      Selbst eine Wanderung in der Natur von morgens bis tief in die Nacht mit anschließendem Camping mit Zelt stellt seit dem es Powerbänke und co gibt kein Problem dar. Da sind noch etliche Leute mit iPhone 7, 8, se2 oder x unterwegs, deren Akku noch kürzere Laufzeiten aufweist.

  4. Das Iphone 12 mini ist vermutlich auch deshalb kein Erfolg, da es Konkurrenz aus dem eigenen Hause in Form des Iphone SE 2020 hat welches mal eben nur die Hälfte kostet.

    Im übrigen bin auch ich einer jener Leute die gerne kleine Geräte ordern, damit meine ich aber nicht die Größe des Iphone mini, sondern Geräte in der Größe des Iphone 12. Sprich 6-6,2″ mit einer Abmessung von unter 152x75mm.

    Und genau eine solche Größe liefert das Iphone 12 ja bereits. Im Androidbereich ist das eher selten anzutreffen. Und wenn, dann nur im Kostenbereich eines S20/21 und so viel möchte ich nicht für ein Smartphone ausgeben. Ausnahme Google Pixel, welche ebenfalls klein und noch halbwegs günstig sind. Die meisten Androiden haben mittlerweile ja eher eine Diagonale von 6,5″ oder größer und das ist mir erstens zu groß und die 180g aufwärts zu schwer.

    • Sehe ich ähnlich, die Zielgruppe für kleinere Geräte hat man schon mit dem SE abgefrühstückt.

      Ich habe mir letztens auch ein iPhone 12 gekauft (nach ca einem Jahrzehnt Android) und habe auch überlegt, ob es nicht doch ein 12 mini werden soll.

      Die geringere Akkulaufzeit des 12 mini war letzten Endes ausschlaggebend, dass meine Wahl auf das 12er fiel, wobei ich auch eine Entscheidung zugunsten des 12 mini vermutlich nicht bereut hätte (der Akku des 12er hält bei mir aktuell immer gute 2 Tage, sodass ich mit dem 12 mini auch locker über den Tag käme).

      • @ bopsch, bei mir hält der Akku vom 12 mini 1,5 bis 2 Tage und wenn ich es wirklich mal zum abspielen von Musik über BT LS brauche so ca. 1 Std. am Tag selbst dann reicht es locker für den Tag. Kommt wirklich drauf an, was man mit dem Gerät macht. Apple zeigt an letzten 7 Tag Screen on Time 51 min. Was am Akku zieht sind echt Telefonate, da kann man mit 45 min telefonieren schon mal 20% Akku verbraten.

  5. Ich hatte es gekauft aber wieder zurückgegeben, da es eine super Hardware mit einer nicht dafür optimierten Software ist. Und zwar ist das iPhone Mini wirklich von der Hardware her mein Traumgerät. Akkulaufzeit, Form, Kamera – alles war perfekt. Aber die Software vom iPhone ist nicht dafür gedacht, dass man es mit einer Hand bedienen kann. Wie oft musste ich trotz des kleinen Größe des Minis dann doch oben rechts oder oben links irgendwas anklicken. Bei Android ist das meiste unten zu erreichen und da kommt man eigentlich immer dran. Bei iOS ist sehr sehr vieles über die Top-Navigation geregelt und das meistens so weit oben, wie nur möglich. Darum ging das Gerät dann leider zurück und ich bin weiterhin bei meinem Samsung S10e. Sehr sehr schade.

    • Vieles lässt sich auch mit Wischgesten regeln. Z.B. ‚zurück‘. Einfach vom linken Rand in die Mitte wischen. Dann muss man nicht oben drauf drücken.

  6. Ich bin sehr zufrieden mit dem 12 mini.
    Tolles Gerät und passt gut in meine Hosentasche ohne zu stören.

    • Ich bin froh, dass es das 12 Mini gibt. Das SE 2020 ist für mich keine Alternative. Das XS war mir zu groß und schwer.
      Hoffentlich bleiben die Minis in Zukunft erhalten, auch wenn die Nachfrage geringer ist.

    • Ich bin erstmalig mit den angebotenen Größen unzufrieden. Das Mini ist mir zu klein, das 6,1″ Modell ist mir zu groß. Die 5,7″ X/11 Pro mit abgerundeten Ecken liegt viel besser in der Hand.

  7. chilibrenntzweimal says:

    Da sieht man wieder einmal, dass ne kleine Gruppe an Menschen mit ihren sehr speziellen Bedürfnissen am Bedarf des Marktes vorbeigeht. Niemand will auf kleinen Handy netflix oder youtube schauen.
    Nun hat man knallharte Verkaufszahlen und die sagen ne Menge aus.
    Seht es ein, eine kleine Gruppe an Nerds bilden nicht den realen Markt und ihre Bedürfnisse ab.

    • Darum gibt es ja auch nur 1 Mini und 3 größere…
      Das 12 Mini wird schon genug Gewinn erzielen.

    • Sieh es ein, Apple hat mit dem Iphone SE und dem Iphone 12 Mini zwei Geräte die zu 90% die gleiche Kundengruppe abdecken. Da nimmt man natürlich das günstigere und das SE verkauft sich ja auch gut.

      Auch nochmal extra für dich, die wenigsten, die hier oder woanders kleinere Geräte fordern wollen so kleine wie das SE oder das mini sondern vielmehr Geräte in der 6″ Klasse zu einem günstigen Preis. Leider hat man nahezu nur die Wahl teure Geräte mit 6-6,2″ wie das Iphone 12 oder das Samsung S20/21 zu nehmen oder zu günstigeren Geräten mit 6,5″ und mehr zu greifen.

      Btw es ist nicht eine kleine Gruppe Nerds die Geräte in der Größe will, in meinem Freundeskreis interessiert sich im Grunde keiner wirklich stark für Technik, aber jeder der keine 600€+ ausgeben will jammert, dass es kein günstiges kompaktes Gerät mehr gibt, wobei kompakt eben jener 6-,2″ Klasse entspricht.

      • RegularReader says:

        Es ist halt nicht trivial ähnlich starke Hardware in ein deutlich kleineres Gehäuse zu stecken. Wenn es das wäre würde es mehr von den Geräten geben. Die meisten kleineren Geräte sind aber auch in der Hardware gleich deutlich eingeschränkter.
        Wer nichts ausgeben will, gleichzeitig aber etwas fordert was höhere Entwicklungs-/Herstellungskosten bedeutet, wird wohl nie zufrieden sein können.

        • Bis zu einem gewissen Punkt hast du damit sicher Recht und es ist nicht einfach ähnlich starke Hardware in ein kleineres Gehäuse zu packen zu einem am besten noch günstigeren Preis, aber davon habe ich ja auch nicht gesprochen.

          Ein gutes Mittelklassegerät zB. ähnlich den Spec eines Redmi Note 10 in einem Gehäuseformat eines Samsung S21 ist aber alles andere als eine riesige Herausforderung….

    • > Nun hat man knallharte Verkaufszahlen

      Man hat garnichts ausser Schätzungen von Analysten.

    • Also ich sehe gar nix ein. Wer sich auf einem „kleinen“ unter 7 Zoll Bildschirm die Augen mit Netflix und Co kaputt machen will bitte.

      Für mich sind Geräte ü 6,5″ weder „smart“ noch Tablet. Zu schwer zu groß und zum Filme zu gucken zu klein.

    • Naja ein richtig guter Kinofilm ist mir selbst auf dem Max pro zu klein.
      Wenn es dann unterwegs bzw. Mobil sein soll, dann lieber das Tablett

  8. Ich habe das 12 Mini und bin geteilter Meinung.

    Pro:
    – liegt super in der Hand und nimmt kaum Platz in der Hose ein.
    – komfortabel zu bedienen.
    -Akku reicht mir für den Tag, da ich meine 8 Arbeitsstunden nicht mit Handy spielen verbringe
    -Kamera ist gut. (Wenn auch ernüchternd wenn man von einem P30 Pro oder besser umsteigt)

    Con:
    -Div. Apps sind nicht auf das kompakte Design eingestellt. YouTube z. B. nervt tierisch.

    -der Bildschirm nimmt Berührungspunkte falsch oder gar nicht war. (Tastatur oder auch div. Apps wie Insta)

    -Lautsprecher solala. Wer gerne Musik hört, sollte nen Bluetooth speaker am Mann haben

    • „ Akku reicht mir für den Tag, da ich meine 8 Arbeitsstunden nicht mit Handy spielen verbringe“

      Und am Wochenende oder auf Reisen?

    • Bring mal dein iPhone zu Reparatur, dass mit dem nicht erkannten Eingaben ist nicht Standard. Wieso bei dir YouTube falsch dargestellt wird ist ein Rätsel. iPhone 8 oder sogar 6s hat keine Probleme damit was ich als zweit Handys nutze.

    • Was hast du für ein Problem mit der YouTube-App?
      Nutze auch das Mini und bin soweit zufrieden,nur die Akkulaufzeit könnte ein wenig besser sein

  9. Ich habe mir ein Iphone SE 2016 geholt.
    Klein , fein und billig

  10. also ich finde das Gerät wirklich top. Habe aktuell das 11 pro privat und 12 mini von der Firma. Das 12 pro hatte ich privat, war mir allerdings zu kantig in der Hand, daher ists innerhalb der Familie weitergewandert. Finde das 12 mini so gut und auch so genial in der Hand von der Größe her, dass ich es mir privat zulege, sobald mein 11 pro den Geist aufgibt. Die Größe und (auf Apple bezogen) das Verhältnis von Displaygröße zu Gehäusegröße und dem Gewicht machen das Gerät für mich, der ab 6″ sowieso nicht liebt zum Lieblingshandy

  11. Ich bin dieses Jahr von Android auf ein iPhone 12 Mini umgestiegen und bereue es kein Stück. Aber tatsächlich auch, weil ich mit diversen anderen Bildschirmen Dinge tue. Youtube schaue ich nicht auf dem Smartphone (auch nicht auf größeren…). Das mache ich am Computer oder auf dem TV-Gerät.
    Ich wollte tatsächlich eine geringere Größe UND ein reduzierteres Nutzungsszenario. Und das habe ich tatsächlich auch erreicht. Der Akku hält bei meiner Nutzung locker über den Tag. Wahrscheinlich fast 2 Tage.

    Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Und USB-C u.ä. sind tatsächlich kein Ausschlussgrund gewesen. Ein Lightning Kabel ist ja dabei 😉

    • Vielen Dank für diese unaufgeregte Antwort.
      Vermutlich wird nicht jeder dieses Szenario teilen, muss sie oder er ja auch nicht.
      Weiterhin viel Freude mit deinem 12mini.

  12. Ich glaube viele potentielle Kunden eines iPhone Minis, wollen eigentlich ein iPhone Light. Wozu benötigt man auf so einem kleinen Gerät hohe Rechenleistung, wenn man sein Telefon nur für anspruchslose Aufgaben nutzten kann?

    Schwächerer Prozessor, geringe Displayauflösung -> Niedriger Preis -> eigentliche Gruppe der Mini-Fetischisten erreicht.

    • Bei mir war der Grund die längere Nutzungsmöglichkeit. Also die Option auch in 4-5 Jahren das iPhone noch gut nutzen zu können.

    • Das ist doch genau das, was ich nicht möchte. O_o Ich möchte ein iPhone 12, nur eben kleiner. Kein iPhone 8 mit großem Display. Für die abgespeckte Technik hat man doch das SE.

    • Mit schwachem Prozessor, geringerer Auflösung und schlechterer Kamera, also dem iPhone light, würde Apple wohl niemals Geld verdienen. Nebenbei würde es nicht in das Markenimage und dem eigenen Premiumanspruch passen.

      Ein schwächerer Prozessor erfordert nur zusätzlichen Entwicklungsaufwand, der damit niemals wieder eingespielt wird. Ob iOS in vier Jahren dann auch noch geschmeidig läuft, ist auch nicht gewiss.

      Der Wunsch besteht tatsächlich darin gute Technik in kleine Größe zu packen. Eben für die Leute, die kein größeres Smartphone wollen oder brauchen, aber keine Abstriche bei der Technik hinnehmen wollen.

      Deshalb war das erste iPhone SE auch so ein großer Erfolg.

      Das 12 Mini hat mit drei weiteren aktuellen Modellen einfach eine zu große Konkurrenz. Das Geld sitzt den Leuten immer noch recht locker und dann soll es eben doch lieber größer sein und am liebsten Pro heißen. Man gönnt sich ja sonst nix.

    • > iPhone Light

      Apple nennt es aus Marketinggründen iPhone SE.

    • Genau das ist es NICHT. Die Kunst ist es doch die Technik kleiner und leichter zu entwickeln

  13. Die Kamera ist das wichtigste Käuferkriterium. Das Mini ist in dieser Hinsicht abgespeckt. Dann lieber 150€ mehr und dafür eine bessere Kamera.

  14. Ich bin nach wie vor extrem zufrieden mit dem 12 mini. Nach zwei Jahren iPhone Xs kann ich endlich mein Telefon wieder vernünftig bedienen. Der Akku hält auch genauso lange.

    Generell sind viele der Kritikpunkte, die ich lese, nicht wirklich nachvollziehbar und lesen sich so, als würde man davon ausgehen, dass es so ist, das Gerät aber nie in der Hand gehabt haben.
    Ja, der Akku hält nicht so lang wie beim Pro Max, aber das ist zu erwarten. Solange man bequem über den Tag kommt, sehe ich hier aber weniger das Problem. Was bringt es einem, wenn man Abends noch 30 statt 20% über hat? Einen kompletten zweiten Tag schafft man sowieso nicht.

    Und woher kommt der Mythos, dass Apps für das iPhone 12 mini angepasst werden müssten? In der Breite kommen dieselben 375px bei den Apps und Websites an, wie beim iPhone Xs. Im Endeffekt sieht eh alles identisch zu diesem aus, nur dass alles etwas kleiner ist. Hab beide Geräte einen Monat nebeneinander bedient, um das genau zu vergleichen und nie war irgendwas auf dem 12 mini anders. Außer eben, dass ich die oberen Bedienelemente endlich ohne eine zweite Hand erreichen kann.

    Apple hat es in der Hand, entweder sie führen die mini Serie weiter ist ich kaufe mir erst wieder ein neues iPhone, wenn dieses hier keine Updates mehr bekommt. Mittlerweile sind die Geräte für genug, um nicht zwingend jedes Jahr ein neues zu brauchen.

    • Ich habe auch diese ‚Der Akku ist scheiße‘ Kommentare satt. Wer mit dem 12 Mini nicht über den Tag kommt, schafft es auch nicht mit dem normalen 12.

  15. Ich glaube ein Aspekt ist auch, dass die Käufer die Telefone nicht im Laden probieren konnten.
    Viele die nicht hardcore-Mini Fans sind wurden bestimmt von dem kleineren Display abgeschreckt und haben das 12er bestellt.
    Im Laden hätten sie aber gemerkt, dass das Display vollkommen ausreichend ist!

  16. Ich habe lange her überlegt, aber zwei Punkte haben mich zum nonMini gebracht.

    1) Der Akku
    2) Das Weitwinkelobjektiv, dass ich – seit ich es habe – sehr häufig nutze.

    • Das Mini hat die gleiche Kamera.

      • Nein hat es nicht!

        • Doch. Das 12 und das 12 Mini haben fie gleichen Kameras.
          Das 12 Pro und 12 Pro max haben noch zusätzlich ein Teleobjektiv und einen LIDAR Scaner.

          • Ach ja es gibt ja noch das ding in der Mitte. Ok ich hab das Pro 😀 Und für mich gab es immer nur Mini oder Pro 😀 NonProNonMini ist imho Schwachsinn hoch 10. Aber das ist mir egal muss ja jeder selber entscheiden.

    • Weitwinkel hast du beim Mini ‍♂️Selbe Kamera vom 12er und ist auch so kommuniziert. Du hast ein 12er nur in „klein“ mit geringeren Akku. Aber durch das „kleine“ Display …

    • Ich mache mit meinem 12mini auch sehr gerne Weitwinkelaufnahmen ^^

  17. Selbst wenn die Produktionszahlen gesenkt werden, sind es trotzdem noch zig Millionen verkaufte 12 mini…Verlust wird Apple damit also sicher nicht machen. Auch ich bin der Meinung, dass Apple selbst Schuld an diesem Umstand ist. Der Preis ist einfach zu hoch bzw. die Differenz zum normalen 12 zu gering, sodass wahrscheinlich viele Käufer dann zum 12er greifen. Apple kann mit dem 12 mini keine potentiellen SE2 Käufer locken, da auch hier der preisliche Abstand viel zu groß ist….Das ist das Dilemma. Nach vier Jahren haben viele Käufer sehnlichst auf einen Nachfolger des SE (2016) gewartet und mit erscheinen des SE2 Anfang 2020 die Hoffnung auf ein handliches iPhone im Formfaktor des SE (2016) aufgegeben und wahrscheinlich notgedrungen auf ein SE2 oder sogar ein iPhone 11 gewechselt (beide nehmen sich ja vom Formfaktor nichts). Und dann kam Apple im September mit dem 12 mini um die Ecke….aber die potentiellen Käufer waren nun schon mit einem neuen iPhone versorgt. Hier war es einfach falsch von Apple, das SE2 vorher zu veröffentlichen. Hätte man das SE2 erst jetzt, also 2021 veröffentlicht und gleichzeitig das SE (2016) in Rente geschickt, wie es ja jetzt wahrscheinlich passiert (kein Update mehr auf iOS15), sehe die Sache ganz anders aus.

    Meine Frau hat zum Glück bis zum Herbst gewartet bzw. hätte ihr SE (2016) wahrscheinlich noch Jahre weitergenutzt, weil für sie einfach keins der damaligen aktuellen Geräte infrage kam. Sie waren ihr einfach zu groß! Nun ist sie aber seit November mit ihrem 12 mini sehr glücklich und auch ich habe als Diensthandy ein 12 mini, mit dem ich absolut zufrieden bin (privat nutze ich ein 12 Pro). Weder meine Frau noch ich können die Kritik am Akku nachvollziehen, besonders nach den letzten Updates. Der Akku hält mindestens zwei Tage bei normaler Nutzung….aber eigentlich laden die meisten von uns doch eh täglich ihr Handy auf, da ist es doch vollkommen egal. Größter Kritikpunkt für mich ist eben der Preis! Ein um 100€ günstigerer Einstiegspreis würde den Absatz sicherlich ankurbeln und auf lange Sicht sollte das Mini das SE ersetzen, auch preislich.

    Ich für meinen Teil hoffe auf ein 13 oder sogar 14 mini, gern mit der Kamera vom 12 Pro und dem Lidar Sensor, dann würde ich auch lieber auf das Mini wechseln, den das 12 Pro habe ich allein wegen der Unterschiede zum Mini genommen.

    • Ebend, bei dem geringen Preisunterschied haben dann doch viele zum 12er gegriffen, weil sie dachten das Display ist zu klein.
      Im Laden hätten sie die Vorteile der kleinen Größe spüren können.
      Für mich ist das Mini auch klar ein Corona-Opfer

  18. Wolfgang D. says:

    Tja, Hosentasche und Geldbörse sagen „Mini“, die Augen sagen „Max“. Von daher, wird es ein „weder noch“, in der Gürteltasche.
    Die Zahl der bedauernswerten Einarmigen scheint wohl doch nicht so groß, wie Wortmeldungen zu lesen sind. Aber Apple sollte so ein Gerät dennoch im Portfolio haben.

  19. Ich finde das iPhone 12 mini nach wie vor sehr interessant. Habe aktuell ein iPhone 8, welches noch gut funktioniert. Wenn das irgendwann ausgetauscht werden muss, wird das nächste sicher ein iPhone mini der dann aktuellen oder vorangegangenen Generation.
    So bekomme ich ein Smartphone, mit nahezu identischen Abmessungen, aber mit aktueller Technik, die dann wieder erstmal für 5 Jahre ausreicht.
    Dass die neue Generation von iPhones nicht sofort von jedem Interessenten gekauft wird, ist wohl generell auch der Langlebigkeit dieser Telefone geschuldet und vermutlich kein spezielles Problem der minis.

  20. Nach dem X ist mir das 12 (Pro) zu groß.
    Ich bereue, dass ich das Pro gekauft und nicht auf das Mini gewartet habe.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.