Apple HomePod soll im Herbst unter anderem einen Multi-User-Modus erhalten

Gestern hat Apple trotz der Vorstellung zahlreicher neuer Produkte über seinen HomePod kein einziges Wort verloren. Allerdings hat man an den Produktseiten im Stillen Anpassungen vorgenommen. So sind für die smarten Lautsprecher im Herbst 2019 noch einige neue Features geplant. Welche davon zeitnah nach Deutschland kommen, lässt sich aktuell aber noch nicht klar bewerten.

Am 30. September will man etwa ein Feature für Radiosender integrieren. Auch ein White-Noise-Modus ist offenbar in Vorbereitung aber noch nicht weiter terminiert. Viele Besitzer des Lautsprechers von Apple dürften sich besonders auf den Multi-User-Modus freuen, der bis zu sechs unterschiedliche Stimmen erkennen soll. Entsprechend werden dann je nach erkanntem Benutzer die Antworten der Sprachsteuerung optimiert. Auch hat dann jeder Nutzer am selben Lautsprecher Zugriff auf persönliche Anwendungen und Dienste.

Mit dem oben beschriebene Feature würde Apple dann also mit den Amazon Echo und Google Home gleichziehen. Außerdem soll ein sogenanntes Handoff-Feature angedacht sein. Was damit gemeint ist? Na ja, ihr kommt meinetwegen nach Hause und knattert gerade Musik auf dem Smartphone über die Kopfhörer. Nähert ihr euch nun eurem Apple HomePod daheim, erscheint eine Benachrichtigung und ihr könnt übergangslos auf die Wiedergabe am Speaker umschalten. Auch für diese Funktion fehlt aber noch ein genauerer Termin.

Last but not least plant Apple eine Funktion namens Ambient Sounds. Das soll besagte White-Noise-Option sein, welche dann eben angenehme Hintergrundgeräusche abspielen kann. Dann hört ihr also im Hintergrund zum Beispiel Meeresrauschen, Regen, Wind oder singende Vögel. Sowas nutzt eventuell der ein oder andere zum Einschlafen. Aktuell kann man sowas am HomePod zwar auch schon bewerkstelligen, muss dann aber auf eine separate Quelle zurückgreifen – etwa eine Playlist von einem Streaming-Anbieter. Die neuen Ambient Sounds sollen jedoch für ein komplett mit Siri integriertes Feature mit mehr Komfort stehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Im Kleingedruckten steht aber, dass es das vorerst nur bei englischer Spracheinstellung funktioniert. Was das Ganze unbrauchbar macht in DE

  2. Ich will einfach nur Spotify per Stimmensteuerung

  3. Also SWR3 und HR3 funktionieren hier schon! Ohne Update. Einfach „Hey Siri spiele SWR3.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.