Anzeige

Apple AirPods Max lassen sich auch über Amazon bestellen

Mit Glück werden sie viele von den interessierten Käufern bereits am 15. Dezember zum Marktstart in den Händen halten – doch zahlreiche Besteller sind leer ausgegangen, bzw. müssen lange auf ihre Bestellung warten. Die Apple AirPods Max scheinen sehr gefragt, obwohl für die Kopfhörer erst wenige erste Berichte vorliegen – und für knapp 600 Euro erwarten Kunden sicherlich auch etwas auf den Ohren. Wer nicht nur auf Apples Bestellservice setzen will und sich erhofft, es woanders schneller zu bekommen, der kann ab sofort auch bei Amazon einsteigen. Die haben die AirPods Max auch schon gelistet, allerdings lediglich zur Vorbestellung. Ein Termin ist noch nicht zu erspähen. Mal schauen, wie die AirPods Max ankommen – man kann vielleicht Parallelen zum HomePod mini sehen. Der scheint preislich zu passen, den haben unfassbar viele bestellt – beim großen HomePod sah das anders aus, der war vielen Leuten einfach zu teuer.

Neu Apple AirPods Max - Space Grau
  • Ein spezieller dynamischer Treiber von Apple liefert Hi‐Fi Audio
  • Die Aktive Geräuschunterdrückung blendet Außengeräusche aus, damit du ganz in deine Musik eintauchen kannst
  • Mit dem Transparenzmodus kannst du dein Umfeld hören und darauf reagieren

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

30 Kommentare

  1. „Die Apple AirPods Max scheinen sehr gefragt..“ dazu fällt mir ein: Es könnte ja ggf. auch ein strategischer Punkt im Sinne künstlicher Verknappung sein. Wenn man sich anschaut, wie die Berichterstattung und der damit verbundene Buzz steigt.. mal wieder ein sauber exekutierter Launch. Bei Apple wird ja nichts aber auch wirklich nichts dem Zufall überlassen.

    • Glaub ich kaum….das sind die ersten Kopfhörer die alle Kriterien vollständig erfüllen. Ausreichend guten Klang, hochwertige Materialien, passende Funktionen….die sind aktuell konkurrenzlos…es ist wieder das Gesamtpaket welches passt…

      • Naja, die Sony WH-1000XM4 sind gleichwertig, wenn nicht sogar besser, für knapp die hälfte Preis.
        Ist halt wie bei Beats, den Großteil des Preises macht der Name aus.

        • Ich denke auch, dass hier „OMG IT’S APPLE!“ die Hauptrolle spielt. Wo schließlich bekommt ein Kopfhörer guten Klang attestiert, bevor er überhaupt gehört wurde? Zudem gibt es von anderen Herstellern zahlreiche Kopfhörer, die nachweislich seit Jahren für guten Klang stehen und ebenfalls hochwertige Materialien verarbeiten.

        • Ich habe die WH-1000XM2 und leider erst nach über zwei Jahren festgestellt, dass er mit Iphones einen schlechten Codec verwendet. Meine Überraschung hättest Du mal sehen müssen, als die Aipod Pros Kreise um den getanzt haben (ist jetzt genau ein Jahr her). Viel Tranparenter und klarer. Ich vermute mit den MX4 ist das nicht mehr der Fall. Aber angefressen war ich schon. Apple weiss schon was sie tun, ich brauche aber keine Over Ears, die Airpod Pros sind perfekt für mich aber interessieren wird es mich schon wie de Neuen bewertet werden alleine dieses 3D Feature ist schon der Hammer (auch schon bei den Pros).

          • Das ist kein Problem der Sony Kopfhörer, sondern von Apple. Mit jedem andere Smartphone funktioniert Bluetooth aptX HD auf Sony WH-1000XMs problemlos.

          • GooglediDoodeli says:

            Wie John schon sagte ist das ein Apple Problem. Bei Android nutzen Sony Kopfhörer den LDAC Codec, welcher Hifi Qualität über Bluetooth streamt. Andere Kopfhörer nutzen auf Android aptX HD, welcher ähnlich gut wie LDAC ist. Apple nutzt maximal AAC, der viel minderwertiger ist wie die zwei zuvor genannten. Es scheint, dass bei dir wiederum die Kopfhörer kein aac nutzen, sondern sogar nur sbc.

            • Das ist Unsinn. Mit LDAC oder aptX über Bluetooth hat man doppelte Transcodierung und eine Reduktion der Bandbreite, weil die sonst nicht ausreichen würde.

              Genau so ein Unsinn wie künstliche Verknappung hier, bei der PS5 usw. Ein Unternehmen stellt weniger her, damit ein Produkt schwerer zu kriegen ist um was genau zu erreichen? Um einen Hype zu erzielen und dadurch mehr Einheiten zu verkaufen? Woher sollen die kommen wenn nicht genug hergestellt wurden?

          • GooglediDoodeli says:

            Und dieses 3D-Feature ist ein alter Hut. Das unterstützen meine Jahre alten Sonys ebenso. Nennt sich da 360° Audio. Es werden sogar die Ohren optisch gescannt.

        • Woher wissen Sie das denn, durften Sie die AirPods Max schon testen?

        • Die Lieferzeiten dürften weder daran liegen dass die Nachfrage extrem hoch ist noch ist das künstlich von Apple gemacht.
          Man konnte reichlich Insider Berichte lesen und da ging es auch darum dass das Produkt kurzfristig noch geändert wurde und es Probleme in der Serienfertigung gab.
          Der Kopfhörer dürfte sich somit einfach noch nicht lange in großen Stückzahlen in der Serienfertigung befinden.

        • Das fängt an das die aus Plastik sind…grauenhaft… das NC ist schlechter…der Sitz ist weniger bequem…und haben wichtige Funktionen nicht….Sony ist halt so lalala

          • Das Noise Cancelling von Sony ist das beste, das es derzeit gibt. Funktionen haben sie auch mehr.
            Spannend, wie das NC schon vor ausführlichen Tests von irgendwelchen Keyboardwarriors bewertet werden kann 🙂

        • Die Sony Variante ist aber aus Kunststoff. Zudem sind die Ohrpolster wohl nirgendwo so einfach zu wechseln.
          Das mag für sich genommen sicher nicht den Preis rechtfertigen. Aber die Aussage von „Marc“ passt dann trotzdem.

      • Noch nie hat ein Kopfhörer diese Anforderungen erfüllt oder wie? Konkurrenzlos? Och bitte.

        • Hast du eine Alternative….? Oder nur eine Meinung getarnt als Vorurteil

          • Das ist geil. Eine Aussage über am Markt seit Jahren verfügbare Kopfhörer ist also ein „Vorurteil“. Und die Jubelei über einen Apple-Kopfhörer, den es noch nicht gibt – ich zitiere: „Ausreichend guten Klang, hochwertige Materialien, passende Funktionen….die sind aktuell konkurrenzlos“ – ist dann was genau? 😀 Großartig. Danke für den Lacher!

      • Konkurrenzlos natürlich nur im Apple Ökosystem. Ohne aptX oder LDAC erwarte ich da bei nicht Apple Zuspielern klanglich keine Wunder.

      • Na da Ignorieren wir mal gekonnt B&W, B&O, Beyerdynamic, Sennheiser usw. die wirklich guten Klang bieten auch mit den entsprechenden Codec. Und Hochwertiger sind sie alle mal. Aber als Applehöriger kann man das natürlich nicht verstehen und läst sich gerne über den Tisch ziehen.

      • Alles, nur das nicht! Das Gegenteil ist der Fall. Schwer, keine Unterstützung von lossless Codecs, keine Klinke, Lightning statt USB-C am Kopfhörer, Standby nur bei Verwendung des optisch sehr fragwürdigen Täschchens.

        Die werden sicher gut ankommen bei Apple Usern. Aber wer hochwertige, sehr gut klingende Kopfhörer in diesem Preissegment such, greift sicher nicht zu den AirPods Max.

    • Vermutungen.
      Mich fangen die Produktvorstellungen von neuen Gadgets langsam an zu langweilen. Von neuen Prozessoren, Grafikkarten bis Spielkonsolen, alles paper launch. Und sollte etwas verfügbar sein, zu Mondpreisen mit 100% Aufschlag zur unverbindlichen Preisempfehlung der Hersteller.
      Lächerlich.
      Diese Nachrichten bekommen allmählich den Stellenwert von Gerüchten über Verkaufsstart neuer Westlimousinen. In Leipzig 1980. Wayne interessierts sicher brennend 😉

    • Das ist bei Apple so üblich bei ganz neuen Produkten. Auch ich gehe davon aus das man sich damit wichtig machen will. Meist ist es dann so das die Teile dann früher geliefert werden als angegeben.
      Wie sonst kann man den Schrittweisen Verkauf der iPhone 12 Modelle erklären. Viel mehr wundert es mich das die Leute darauf immer noch reinfallen.

  2. Ich denke, dass vielfach der Fokus bei diesen Diskussionen auf das vermeintlich offensichtliche gelegt und einfach nur die Eigenschaften als Kopfhörer ins Feld geführt werden. Na klar, in erster Linie sind es auch Kopfhörer, aber eben nicht nur. Diskussionen dieser Art hatten wir damals auch bei der Einführung der AirPods. Die Teile können mehr, als nur Musik wiedergeben. Ich gehe davon aus, dass auch mit den AirPods Max bsp. „Hey Siri“ möglich ist, Freisprechen und auch der automatische Wechsel zwischen verschiedenen Apple-Geräten, wie es jetzt ja mit dem normalen AirPods auch funktioniert. Das sind Dinge, die leisten andere Hersteller in aller Regel so nicht. Und ich bin der Meinung, das muss man auch mal mit berücksichtigen.
    Ich habe die AirPods Max noch nicht gesehen oder gehört, ich bin aber auch keiner, der gehobene Ansprüche hat, und mir würde auch niemals einfallen, so viel Geld für einen Kopfhörer auszugeben. Aber natürlich kann das jeder machen, wie er mag. Wenn man aber komplett mit Apple Geräten ausgestattet ist, macht es natürlich Sinn, auch Kopfhörer aus dem gleichen Hause zu haben, weil die Integration einfach sehr viel besser sein wird als mit jedem anderen Gerät. Und diese Kopfhörer sind sicherlich die besten, die Apple zu bieten hat, ich glaube, das kann man einfach mal so feststellen. Und es wird doch auch niemand ernsthaft davon ausgehen, dass man mit den AirPods Max ein objektiv schlechtes Klangerlebnis hat. Die werden schon gut sein, ich schätze, durchaus auch wenigstens im Bereich der oberen Mittelklasse. Ich glaube auch, dass es bessere Kopfhörer gibt, aber das sind dann eben auch „nur“ Kopfhörer … 😉

    • Gut geschrieben und klar, mir fällt auch kein Zacken aus der Krone, wenn jemand seine AirPod Max lieb hat. Und schick sind sie ja und technisch interessant allemal. Nervig sind nur solche Aussagen wie „das beste Noise Cancelling, dass es je in einem Kopfhörer gab“ oder andere Superlative wie „die besten derzeit am Markt erhältlichen Kopfhörer“. Da ist das Serotonin einfach mit den Leuten durchgegangen und man merkt, wie Du treffend beschrieben hast, dass es nicht einfach „nur Kopfhörer“ sind.

  3. Ist bei Amazon gelistet als „Bestseller Nr. 1 in Kassettendecks“ … lol

    • Vielleicht hat sich die AI das Ding in der Tasche angeschaut. Die Silhouette sieht schon ein wenig nach Lautsprecher an einem Kassettenrecorder aus, an dem oben noch ein Henkel ist.

  4. 600 € für Kopfhörer, für einen Klang, den man bei den namhaften Herstellern für weniger bekommt? Typisch Apple. Wie 500€ für einen Satz Rollen beim Mac Pro. Nen Vogel haben die.

  5. Warum muss auch auf dieser Seite Werbung für Amazon gemacht werden, die immer mehr andere Händler verdrängen und am liebsten ein Handelsmonopol aufbauen würden, verbunden mit einer beschissenen Behandlung ihrer Mitarbeiter (was aber leider vielen Menschen herzlich egal ist)?

  6. Gute Kopfhörer kosten gutes Geld.

    Wen man zu nem vernünftigen hifi oder Pa fachhändler geht wird man da fündig. Bei meidia Markt und Amazon gibt es nur mainstream Schrott.

    Via Bluetooth wird man niemals Nen guten Sound haben. Dazu brauch man Nen Kabel. Oder ein unkomprimierters WLAN Signal.

  7. Hat wer ne Versandbestätigung bei Amazon? Bei mir steht immer noch „Unbekannt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.