Android Auto: Das sind die Neuerungen

Google verteilt eine neu gestaltete Version von Android Auto. Darüber berichteten wir bereits in diesem Beitrag vorab. Nun meldet sich auch Google zu Wort und teilt mit, dass man den neuen Look nun an Nutzer verteile. In unserem Beitrag und in den Kommentaren dazu gab es schon ein paar Einwürfe, wie man das neue Design schon jetzt aktivieren könnte, letzten Endes sagt Google aber, dass es ein paar Wochen dauern kann, bis der Rollout abgeschlossen ist.

Zitat Google:

Mit dem neuen App Launcher können Sie alle Ihre Lieblings-Apps mit weniger Klicks finden. Die linke untere Schaltfläche öffnet den App Launcher, wo Sie die vertrauten App-Icons finden, die mit Ihren am häufigsten verwendeten Apps ausgelegt sind, die automatisch in der oberen Reihe erscheinen. Nur ein paar Fingertipps und du kannst in deinen Lieblings-Podcast eintauchen, zu einem neuen Song rocken oder eine Nachricht an Mama senden.

Sie werden feststellen, dass einige der Symbole das Google Assistant Badge haben. Durch Antippen des Symbols informiert Sie Ihr Assistent über Ihren Kalender, gibt Ihnen den Wetterbericht, liest Ihnen die Nachrichten vor oder stellt eine Erinnerung für Sie zusammen.

Egal, ob Sie zu den größten Hits jammen oder tief in einen interessanten Podcast einsteigen, Android Auto startet automatisch die Wiedergabe an der Stelle, an der Sie aufgehört haben. Stellen Sie sicher, dass Sie sich die vielen automatisch aktivierten Media-Anwendungen ansehen, die in Google Play verfügbar sind.

Verlieren Sie sich nie wieder mit Ihrer Lieblings-Navigationsanwendung, die direkt auf Ihrem Display verfügbar ist, wenn Sie Android Auto anschließen. Tippen Sie auf einen vorgeschlagenen Ort oder verwenden Sie den Assistenten, um mit der Navigation zu beginnen. Und wenn Sie bereits eine Route auf Ihrem Handy in der Warteschlange haben, füllt Android Auto automatisch die Wegbeschreibung aus und beginnt mit der Weiterleitung zu Ihrem Ziel auf Ihrem Display.

Die neue Navigationsleiste befindet sich am unteren Rand des Displays und ermöglicht es Ihnen, mehrere Apps einfacher zu verwalten. Wenn Sie also Musik hören, verpassen Sie nicht Ihre nächste Runde; oder wenn Sie den Anweisungen folgen, können Sie einen Song ganz einfach anhalten oder überspringen. Sie können auch mit einem Fingertipp direkt zu Ihrer App springen, die im Hintergrund läuft.

In der rechten unteren Ecke befindet sich eine neue Benachrichtigungsschaltfläche, die alle Ihre letzten Anrufe, Nachrichten und Benachrichtigungen enthält. Sie können auch mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben, während Sie Ihre Augen auf die Straße richten. Drücken Sie einfach lange auf die Mikrotaste am Lenkrad, tippen Sie auf die Mikrotaste auf Ihrem Display oder sagen Sie „Hey Google“, damit der Google-Assistent Ihnen hilft, Anrufe zu tätigen, Nachrichten zu senden und Ihre Benachrichtigungen zu lesen.

Übrigens: Diese Updates werden nicht in Android Auto auf dem Smartphone angezeigt. Man werde die Bildschirmerfahrung des Telefons von Android Auto auf den neuen Fahrmodus des Assistenten umstellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Leider kann über das Display bei Google Musik immer noch nicht nach einem Lied/Album/Interpreten gesucht werden.

  2. Franz Miedel says:

    Wenn man nun ein Autoradio hat, dass eigentlich mit der alten Android auto version ausgeliefert wurde, funktioniert das Update hier auch? Eigentlich läuft Android auto ja komplett auf dem Handy und das Radio im Auto ist nur ein großer Bildschirm. Sollte nach meinem Verständnis funktionieren. Hat da jemand schon Erfahrungen?

    • Interessante Frage. Ich habe auch ein Autoradio mit Android und finde Android Auto darauf eigentlich ganz gut. Mich würde auch interessieren wie es da weitergeht.

    • In meinem 2017er Honda Civic ist die Version der Infotainment Systems noch im Auslieferungszustand, Updates gibt es aktuell keine (veröffentlichten). Funktioniert tadellos mit der neuen Android Auto Version.

  3. Christian says:

    Krass, jetzt werden hier schon die Pressetexte 1zu1 veröffentlicht…

  4. Kennt jemand eine App die in Android Auto läuft mit der man auch die lokale Musik vom Handy abspielen kann? Das nervt mich total, dass ich das bis jetzt noch nicht hin bekommen habe.

  5. Bei mir ist in Version 4.55928 alles wie gehabt, nix mit neues Design, trotz kompletter Neuinstallation…

  6. Ich bin mal gespannt, ob ich das System noch vernünftig bedienen kann. Nutze es im Audi TT und habe da ja nur das Virtual Cockpit und kein Bildschirm/Touchscreen in der Mitte. Bedienung geht bisher übers Lenkrad mit Tasten und Walzen (rauf, runter, links, rechts, zurück und Assistenttaste). Funktionierte mit der bisherigen Version akzeptabel. Besser wäre natürlich über einen Touchscreen in der Mittelkonsele… aber den gibt es halt bei mir nicht. Man konnt aber auch ohne klar. Karte in Maps verschieben geht noch über das Touchpanel in der Mittelkonsole. Mehr geht darüber aber leider nicht.

    Ich hoffe mit den Tasten komme ich auch in der neuen Version klar.

  7. Schade, (noch) nicht für die 32bit Androiden

  8. Verstehe ich das jetzt richtig?
    Das neue Design wird nur bei Autos, aber nicht auf den Smartphones freigeschaltet?
    Was soll das denn??

  9. ich habe gestern auch das neue Android Auto in der App aktiviert – wie gesagt, man muss in den Einstellungen der Android Auto App auf dem Smartphone das neue App Design aktivieren. Dann dauerte es ein paar Sekunden und auf dem Autobildschirm erschien die neue Oberfläche, auf dem Smartphone ist es noch die alte – das ist aber egal. Mir gefällt die neue Oberfläche deutlich besser! Endlich sieht man welche Apps man nutzen kann. Die Taskleiste unten gefällt mir sehr gut. Und ohne dass die Software vom Auto (ein Audi Q5) dafür aktualisiert werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.