Amazon Fire Tablet: So bekommt Ihr den Google Play Store auf das Tablet

fire 7Amazon hat mit dem Fire 7 ein Einsteigertablet zu einem unglaublichen Preis auf den Markt geworfen: Wer sich bewußt ist, für 59,99 EUR keine großen (Hardware-) Sprünge machen zu können, bekommt ein solides Tablet mit Amazons Fire OS 5, welches auf Android Lollipop basiert. Hiervon merkt der Benutzer aber nichts, ist die Oberfläche doch in Gänze auf den Amazon-Mikrokosmos getrimmt: Der Play Store und alle Google-Apps, die man als Android-User vielleicht besitzt, sind somit aussen vor.

Wie so oft gibt es aber (den Kollegen von XDA Developers sei Dank!) eine Möglichkeit, die Google Play-Dienste samt Store auf dem Fire 7 (und den anderen Fire-Tablets) zu installieren. Wir zeigen Euch nachfolgend, wie Ihr das bewerkstelligen könnt – mit ADB, Sideload und ohne das Device zu rooten. Weiterer positiver Nebeneffekt: Die „Spezialangebote“, die das Fire bei Nichtbenutzung bzw. Bildschirmaktivierung anzeigt, verschwinden ebenfalls!

Der XDA-User tomsgt hat ein One-Click-Archiv bereitgestellt, welches wir zunächst herunterladen und in ein beliebiges Verzeichnis unseres Windows-Rechners entpacken – den Download gibt es unter rootjunkysdl.com (MD5-Checksumme 65bbd5df185f9712273828c9156188f2). Was Ihr neben dem Downloadarchiv noch benötigt, sind die ADB-Treiber und aktiviertes USB-Debugging auf Eurem Fire 7-Tablet. Um das USB-Debugging zu aktivieren, müsst Ihr erst einmal die Entwickleroptionen durch mehrmaliges, penetrantes Tippen auf die Seriennummer des Fires in den Geräteoptionen freischalten.

Nach dem Entpacken des Archives startet bei angeschlossenem Gerät einfach die Datei „1-Install-Play-Store.bat“ – im nun erscheinenden Fenster habt Ihr entweder die Möglichkeit, direkt die Installation zu versuchen oder aber erst einmal die ADB-Treiber zu installieren, da das Fire im Gerätemanager von Windows in meinem Fall treiberseitig noch nicht sauber hinterlegt war.

02_Fire_7_Play_Unzipped_File

Gesagt, getan – die Treiber wurden in das Verzeichnis C:\Programme (x86)\ClockworkMod\Universal Adb Driver installiert. Versucht nun, den noch unbekannten Fire im Gerätemanager mit Treibern zu versorgen und navigiert in das genannte Verzeichnis bzw. dessen Unterverzeichnis usb_driver.

04_Fire_7_Play_ADB_Driver_Folder

Nun sollte die ADB-Schnittstelle bereit stehen und das Fire eigentlich fragen, ob dem PC vertraut werden soll – so soll es ja sein, also wählt die Option aus und setzt (je nachdem, was Ihr in Zukunft mit dem Gerät in Verbindung mit ADB noch vorhabt) vorher noch den Haken bei „Von diesem Computer immer erlauben“.

06_Fire_7_Play_ADB_Trust_PC

Nun – nachdem die Kommunikation zum Gerät steht und dieser auch vertraut wird – können wir uns wieder mit dem 1-Click-Tool beschäftigen und einfach die Option auswählen, nun endlich die Google Play Store-Apps auf dem Gerät zu installieren. Dieser Vorgang kann bis zu zehn Minuten dauern und installiert vier Pakete auf dem Gerät.

07_Fire_7_Play_Installing

Nach erfolgtem Sideload sollte es eine entsprechende Meldung geben mit der Bitte, das Tablet neu zu starten. Natürlich kommen wir dieser Aufforderung nach und sehen nach erfolgtem Neustart das Play Store-Symbol auf dem Startbildschirm. Nach dem ersten Öffnen wird sich erst einmal gar nichts tun – achtet an dieser Stelle bitte auf die Meldung, dass die Play Services aktualisiert werden müssen und tut genau das. Nach einem Neustart des Play Stores sollte dieser nun genauso aussehen wie von anderen Android-Devices gewohnt und ergo könnt Ihr nun Eure Apps auf dem Fire 7 installieren: Ich habe an dieser Stelle als erstes die Netflix-App aus dem Play Store installiert und das Ganze erfolgreich getestet.

08_Fire_7_Play_Services_Overview

Wie immer gilt übrigens: Alles, was hier beschrieben ist, geschieht auf eigene Gefahr – nach einem Reset auf die Werkseinstellungen ist das Fire 7 wieder im Ursprungszustand und somit wieder ein reines Amazon-Tablet. Durch die Tatsache, dass das Gerät nicht gerootet wird, sollte es unseres Wissens nach auch keine Probleme bei etwaigen Garantieansprüchen geben, da der komplette Vorgang – wie bereits erwähnt – reversibel ist. Das gesamte Vorgehen hat bei meinem Test auf Anhieb funktioniert, was aber nichts heißen muss und blieb auch nach dem ersten kleineren OTA-Update des Fire noch funktional. Wer sich das Ganze einmal in einem Video anschauen möchte, wird nachfolgend fündig – den Test des Fire 7 (2015) gibt es übrigens auch bald hier bei uns:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=j-glxYTY8O8]

Nachtrag: Mittlerweile hat sich rauskristallisiert (danke an @bat und @C4in!), dass auch einen Versuch wert ist, den Amazon-Kundendienst telefonisch zu kontaktieren, um die Werbung von seinem Gerät entfernt zu bekommen. Sofern das Skript das Ganze nicht erledigt hat, ist diese Methode somit auch eine Variante, um den eigenen Fire offiziell und wohl auch dauerhaft von der ungewünschten Werbung zu befreien.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

89 Kommentare

  1. @Sean K. Woods: Ja Multiuser. Sehr praktisch.

    Bin eigentlich Android Power User, aber hab mir das Fire7 gekauft als Lesegerät (News, Ebooks, Fb, Twitter, Reddit etc) zuhause beim TV. Bin superzufrieden für 60€, allerdings nur weil ich den Google Playstore installieren könnte und so meine gekauften App’s nutzen kann. Bei Amazon Apps fehlt einfach zuviel. Man darf sich halt nicht an dem geringen internen Speicher stören.

  2. Klappt nicht bei meinem Fire HDX 7 (3. Gen.). Ich konnte die apk installieren, aber Google Play geht nicht. „Verbindung prüfen und wiederholen“
    Ich hab die aktuellste Google Play services 8.2.99 (2339544-036) vom APKMirror gezogen.
    Die Werbung ist auch noch da….. 🙁

  3. @karaya13 Keine Ahnung, ob das so auf das HDX 7 adaptierbar ist, da im Artikel (auch seitens XDA) ja die Unterstützung für Fire (5. Generation) genannt ist.

  4. Das wäre genial für die FIRE TV BOX 2: So könnte man endlich die Apps direkt auf der Box aktualisieren. Google Play Dienste und Play Store installieren funktioniert bei mir leider nicht.

  5. Hallo, sollte das auch für das Fire HD8 funktionieren? Leider wird das Fire HD 8 von meinem Windows 10-Notebook nicht erkannt. Ich habe versucht, die USB-Treiber manuell zu installieren und auch über die Batch-Datei – leider ohne Erfolg.
    Hat jemand noch einen Hinweis oder funktioniert das schlichtweg mit einem Fire 8 nicht?

  6. Dieses Paket soll nur für Fire Os 5 gehen, also Fire 7 HD, und 10 HD aus 2015.

  7. Ich hatte Probleme mit dem Aktivieren des USB-Debugging und somit mit der folgenden Installation. Lag am ADB Driver der mit dem Paket mitkommt.
    Habe mir den von http://adbdriver.com/downloads/ runtergeladen und danach ging es.

    Was mich interessieren würde:
    Jetzt wird ja keine Werbung auf dem Startscreen mehr angezeigt. Gibt es eine Möglichkeit den Startscreen mit einem Foto auszutauschen?
    Momentan wird ein random Defaultscreen angezeigt.

  8. Konnte die hier dargestellten ADB Treiber unter Windows 8.1 nicht zum Laufen bekommen. Habe dann wie (http://curved.de/tipps/play-store-auf-dem-amazon-fire-installieren-so-gehts-312031) beschrieben die 4 apk Dateien einzeln auf dem Gerät ausgeführt und es lüppt. Der Fire 7 ist für kleines Geld nun mein Steuergerät für’s Raumfeld und zur Gästebespaßung nutzbar.

  9. Auch bei mir (Win 10 x64) hat die Installation der ADB-Treiber mit dem Tool nicht funktioniert. Geholfen haben die offiziellen Amazon Treiber via Android SDK (https://developer.amazon.com/public/community/post/Tx3RZFBU0KJTSWS/Setting-up-the-ADB-Driver-for-Kindle-Fire-Devices).

    Danach ging alles einwandfrei, vielen Dank!

  10. Telegraph_Road says:

    Kann ich mir damit auch die Chromecast-Umgebung installieren und dann Netflix auf dem TV steuern/schauen?

  11. Hat bei mir alles soweit geklappt! Danke!
    Meine im Playstore gekauften Apps fordern erneute Bezahlung im Fire 7 an, wenn ich sie installieren will!? Weiss jemand woran das liegt oder wie m,an das Problem beheben kann?
    Ich bin mit meinem normalen Google Account angemeldet…

  12. Ups, zu früh beschwerd, jetzt klappt alles wie es soll. Hat vermutlich nur ne Weile gedauert bis Google das intern alles richtig zugeordnet hat 🙂

  13. Hat es schon jemand auf der neuen Fire TV Box hinbekommen?

  14. An die anderen 7 Zoll HDX Nutzer, es funzt bei mir ebenfalls nicht. Weder USB sideload noch direkt auf dem Kindle. Kann mich nicht anmelden mangels Verbindung laut Play Store.

  15. Hat schon jemand versucht aus dem Playstore win spiel wie clash & clans auf dem Fire 7 zu spielen geht das ?

  16. Antwortet keiner Mehr ?

  17. An die Apps im Playstore heran zu kommen finde ich wichtig. Der Preis für das Fire Tablet ist genial.

  18. Oliver Pifferi says:

    @Rafael – Habe ich persönlich nicht getestet, andere Spiele und Apps aus dem PlayStore gehen aber. Ich sehe da also keinen Grund, warum Clash of Clans nicht funktionieren sollte (Vorsicht: rein Spekulativ!) 🙂 !

  19. Ich hab den Versuch, Playstore zu installieren genauso durchgeführt wie im Artikel beschrieben, leider kriegt das Programm keine Verbindung zum Gerät, im Arbeitsplatz erscheint das Fire aber seltsamerweise und es lässt sich drauf zugreifen. Woran kanns liegen?

  20. @Ben Regner: Was ist die Fehlermeldung?

    Und noch selbst eine Nachfrage: einen anderen Launcher (Google Now z.B.) kriegt man ohne Root nicht drauf, oder? Das hab ich im Internet so schon richtig verstanden, ja? Wollte nur sichergehen, dass ich wirklich nichts übersehen habe :-/

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.