Amazon Alexa taucht in der Alexa-App auf

Amazon Alexa hält derzeit bei den ersten Nutzern Einzug in die Alexa-App. Nun mag man denken: „Watt, Alexa in der Alexa-App?“. Ja, es ist wie folgt: In der Amazon-Alexa-App konnte man bisher alles aus den Bereich Smart Home und Co steuern, einen Sprachassistenten wie bei Amazon Echo oder den neuen Kindle-Geräten fehlte aber. Wollte man den Sprachassistent Alexa auf dem Smartphone nutzen, so musste man zu anderen Apps wie Reverb greifen. Aktualisiert mal gegebenenfalls eure App und schaut dann, ob ihr Amazon Alexa seht, ihr erkennt sie am typischen Button.

Und per Klick könnt ihr halt all das fragen, was ihr euren Echo auch fragen könntet. Das Gute: Sämtliche Sprachsteuerungmöglichkeiten für das Smart Home funktionieren auch über die App, sodass kein Echo in Hörweite sein muss. Allerdings müsst ihr bei Alexa in der Alexa-App eben den Knopf drücken. Falls ihr Alexa in eurer Alexa-App nicht entdeckt: Es handelt sich offenbar um ein Staged Rollout und hoffentlich nicht um ein Versehen, bei uns im Team haben auch nicht alle Zugriff auf die App und in diversen Hilfeforen wird davon gesprochen, dass Alexa zwar da wäre, aber nur in englischer Sprache antwortet. Und unter iOS sieht es derzeit duster aus, lediglich Android-Nutzer haben wohl Zugriff.

Probiert es mal aus und gebt uns Bescheid!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook und Instagram. PayPal-Kaffeespende.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. Herr Hauser says:

    Auf meinem S7 gibt Alexa in der Alexa-App die Antworten in deutsch aus.

  2. Herr Hauser says:

    Aber anscheinend kann Alexa in der Alexa-App noch nicht alles. Wecker stellen geht z.B. auf meinem S7 nicht, wird nicht unterstützt. In der anderen App ging es wenn ich mich nicht irre.

  3. Herr Hauser says:

    @Jack

    Da wird Deine Bonität nicht passen oder interne Richtlinien lassen es nicht zu. Amazon geht hier nur auf Nummer sicher.

    Man kann sich aber auch anstellen.

  4. Kann mal bitte jemand die neue App Version posten?

  5. Frank Ingendahl says:

    @Jack

    das ist mir auch schon 2 mal passiert, lag aber an meine Bank und nicht an Amazon..und woher soll Amazon wissen, welche Technischen Probleme deine Bank gerade hat?

  6. Wenn bei euch Alexa nur englisch redet, deinstalliert die App und installiert sie neu. Danach ist sie auf deutsch. Hat bei mir und anderen geklappt!

  7. @Jemand222: Danke für den Tip. Es reicht sogar aus, Cache und Daten der App zu löschen, damit Alexa Deutsch versteht und spricht (soeben getestet, Alexa App Client-Version 1.24.3555.0).

  8. @Lion: Ja, geht mir auch so. Da ist Spotify Connect einfach Klasse!

  9. Frank Ingendahl says:

    Das Teil ist völliger Schwachsinn. Ich frage mich wofür. das gut sein soll. Da nehme ich doch lieber den Google Assistant der reagiert wenigstens auf zuruf. Und kann sogar Geräte schalten.

  10. Auf einem OnePlus 3T mit Android 8.0 geht Alexa in der App problemlos und spricht auch Deutsch mit mir. Auf einem Nexus 5X mit Android 8.1, aber anderem Amazon-Konto, taucht das Icon gar nicht erst auf. Entweder ist es modellabhängig oder die Verteilung erfolgt in Wellen.

  11. @Herr Hauser
    Nunja, also meine Bonität ist bei fast 100% und selbst wenn, Amazon hat immer das Geld zu allen Bestellungen erhalten. D.h. die können sich auch ohne Schufa und Co. eine Meinung bilden. Allerdings mir ohne Grund mein Konto plötzlich abzulehnen, und vom Support eigentlich dazu nix zu hören, ausser das Sie nun Kreditkarte haben wollen, ist das i Tüpfelchen auf den ganzen anderen Problemen gewesen. Daher habe ich nun die Konsequenz gezogen. Das kommt letztlich wohl auch unserer Wirtschaft entgegen.

    @Frank Ingendahl
    Danke für den Tipp, mir ist das noch nie passiert. Allerdings wüsste ich auch nicht, was meine Bank falsch gemacht haben könnte. Jedenfalls konnte ich noch am selben Tag, ja sogar in der selben Stunde, bei einem anderen Händler mit Kontoeinzug bestellen. D.h. also eher unwahrscheinlich, dass es an meiner Bank lag.

    Letztendlich wenn es ein nachvollziehbarer Grund gewesen wäre, auch wenn Amazon einen Fehler gemacht hätte, so hätte man das auch sagen können. Der Support schweigt sich jedoch aus und versteckt sich hinter den AGBs, dass Sie das recht haben ein Zahlungsmittel abzulehnen. Hinzu kommt dann noch der Hinweis (Werbung) das Amazon Kreditkarten anbietet, mit denen ich dann ja zahlen könnte.
    TOLLE INFO!

  12. Frank Ingendahl says:

    @Jack schonmal davon gehört, das die Datenübertragung schonmal klemmen kann? Klemmt es kommt automatisch, das mit der Karte was nicht stimmt. Ich gebe dann einfach die selbe Karte wieder an und dann funktioniert es wieder. Amazon hat Garantiert nicht die Zeit jeden Zahlungsverkehr einzeln zu prüfen, wenn es klemmt.

  13. Andreas Buchholz says:

    Galaxy S8+: Alexa ist da, antwortet aber nur in englisch, obwohl die Sprache in den Einstellungen auf deutsch ein gestellt ist (Auch umstellen ändert dort nichts).
    Abuchhol

  14. Frank Ingendahl says:

    Einfach die App deinstallieren und neu installieren dann klappt das.

  15. @ Florian Effenberger: Habe auch ein 3T 8.0, bekomme aber das Update nicht. App auch schon deinstalliert und neu installiert. Kein neuer Button. Wie hast Du es gemacht?

  16. Frank Ingendahl says:

    @Jürgen, bei meinem Huawei war es einfach da. keine Ahnung wie lange. Ich benutze die App auf dem Handy nicht.

  17. @Frank Ingendahl
    Klar kann immer mal was klemmen. Jedoch habe ich über 2 Tage hinweg versucht die Bestellung aufzugeben und zwischendrinn natürlich mit dem Support Kontakt aufgenommen.
    Ergebnis (wie schon gschrieben): Es darf mir aus internen Gründen nichts gesagt werden und ich solle doch ein anderes Zahlungsmittel verwenden. Amazon behalte es sich immer vor Zahlungsmittel abzulehnen.

    Ach ja Amazon betitelt sich selbst ja gerne als das „Kundenfreundlichste Untermen“ bzw. will dies sein. Nur ist es mir unklar, wie die Punkte Geld ablehnen und Kunden keine Informationen über die Gründe zu geben zu diesem Anspruch passen.

  18. Frank Ingendahl says:

    @Jack ich bin bei Amazon, seid es die gibt (2002 oder 2003 Anfangs reiner Buchladen) und hatte bisher noch nie irgendwelche Probleme. Superfreundlicher Kundenservice, die sogar zurück rufen, wenn es Probleme gibt.

  19. Ich hab leider immer noch nicht den Button…

  20. Frank Ingendahl says:

    rk App löschen und neu installieren

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.