Activity Stats: iOS-App zeigt Workout-Statistiken aus Apple Health an

Anfang Mai haben wir euch hier im Blog die kleine App Activity Stats vorgestellt. Kostenlose iOS-App, die sich in eure Health-Daten einklinkt und euch kurz visualisiert, was ihr denn schon so geleistet habt. Zwar hat die Aktivitäten-App von Apple im Vergleich zur früheren Version mit dem letzten großen System-Update aufgeholt, aber ein bisschen mehr dürfte da noch mit iOS 14 passieren. Bis dahin greife ich für manche Statistiken und Visualisierungen gerne auf andere Apps zurück, wie eben Activity Stats.

Was bisher für mich störend war: Die App zeigte nur die komplett erhobenen Daten an. Das hat man nun in den Griff bekommen. In der App kann man nun Start- und Enddatum definieren, was bedeutet, dass ihr genau einen Zeitraum definieren könnt, über welchen ihr eure Daten sehen wollt. In meinem Fall sieht das so aus, wie im Screenshot zu sehen. Kleines und nützliches Helferlein, welches ich neben der ebenfalls kostenlosen Workout-App einsetze.

?Activity Stats
?Activity Stats
Preis: Kostenlos+

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Sieht cool aus. Ich halte grundsätzlich sehr viel von den Gesundheitsfunktionen, die Apple da vorantreibt.

    Mir fehlt aber (auch als Nicht-Apple-User) irgendwie eine neutrale übergreifende Lösung für solches Tracking und Analysen.
    – Strava&Co wollen dich nicht mehr an deine Daten lassen
    – Apple geht halt nur mit Apple
    – Garmin ist toll, aber geht nur mit entsprechendem Gerät

    Ich mische momentan Handytracking (Sportstracklive, Google Location History), Fitnessband (MiBand2 mit Notify&Fitness), Smarte Waage (Withings) und manuelle Erfassung von Körperdaten (openScale) und habe extrem lange meinen Schlaf mit SleepBot getrackt. Für das „Soziale“ exportiere ich dann händisch mal zu Komoot, Strava oder Runtastic.

    Alles für sich tolle Ideen oder Dienste. Aber eine einfache Integration ohne Lock-In und bei der ich meine Daten auch wieder exportieren könnte(!) habe ich noch nicht gefunden. Google Fit wird oft unterstützt und es gibt ein paar Sync-Tools zwischen den Webdiensten.

    Gibt es nicht analog zu den Smart Home Lösungen wie Home Assistant o.ä. auch gute Quantified Self / Fitness Plattformen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.