Acer Iconia Tab A500: Android 3.0-Tablet

Ich habe mir einmal beruflich das Acer Iconia Tab A500 angeschaut. Habe bereits einen ersten Teil, wer sich für das Tablet interessiert muss bei mir vorbei kommen, mich fragen oder hier lesen. Das A500 verfügt „nur“ über WLAN, es soll aber noch eine 501er-version mit UMTS kommen. Wer mehrere Handys oder Tablets hat, sollte sich vielleicht einen Mifi zulegen.

 

Ausstattung?

– Android 3.0 Honeycomb
– 10,1 Zoll, Auflösung von 1280 x 800 Pixeln
– Nvidia Tegra 2 Plattform, Dual Core mit Cortex-A9 @ 1 GHz
– 32 GB Flash-Speicher
– 1 GB RAM
– 5 Megapixel Kamera auf der Rückseite (Autofokus + Blitz)
–  2 Megapixel Frontkamera
– GPS-Funktion
– WLAN 802.11 b/g/n
– Bluetooth 2.1
– micro-SD-Einschub
– HDMI-Ausgang
– Kopfhörerausgang

Kostenpunkt momentan 499 Euro, damit nur geringfügig günstiger (80 Euro) als ein iPad 2. Wer Android kauft, um nicht Apple zu kaufen (btw: bei solchen Dingen lasse ich Firmenpolitik und anderen Quatsch immer aussen vor, Technik und Ökosystem zählt), der kann sich die Tablets gerne jetzt schon anschauen, ich selber werde mit Android-Tablets noch nicht ganz warm (heißt, ich persönlich habe durch sie keinen Mehrwert). Wie oben erwähnt, vielleicht einfach mal in meinen ersten Teil des subjektiven Berichts schauen.

Fragen? Fragen!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

17 Kommentare

  1. Erster! Ist das ein AOSP Android oder hat der Hersteller was eigenes draufgepackt?

  2. Anwendungen und n Schwung Games (NFS Shift und so!)

  3. Danke -ich meinte eher die Oberfläche: ist das Standard-AOSP oder so was wie Sense? Stichwort: Update!

  4. Standard. Was hat denn mit Honeycomb bisher was angepasstes?

  5. Ist ein Standard-Android, heißt aber noch nicht, dass es Updates geben wird :-/

    Das wichtigste Argument für dieses Tablet fehlt allerdings: Ein vollwertiger USB-Port für USB-Sticks. Könnte die Kaufentscheidung bei dem ein oder anderen ausmachen.

  6. A500 gab es doch vor 20 Jahren schon mal, damals von Commodore und ohne eingebauten Monitor 😀

  7. vorhin schon via dm versucht: wie siehts denn mit der akkulaufzeit unter vollast/hellster beleuchtung des screens aus? kannste das mal testen?

  8. Interessante Alternative zum ipad2 bzw. Galaxy Tab. Aber mittlerweile macht das doch die meisten User ganz kirre, wie viel Auswahl man hat.

    P.S.: Hey Caschy, nur mal eine Frage zu der Spiegelung in dem Iconia … sind das Deine Trophäen? 😉

    Viele Grüße,
    Elvis

  9. ab und an setze ich mal ne andere auf 😉

  10. Ah wie witzig. Das hatte ich grad auch noch im MediaMarkt in der Hand. Es fühlte sich auf jeden Fall geschmeidig in der Hand an, auch wenn diese Software-Buttons wohl Gewöhnungssache sind. Allerdings fehlt mir bei Tablets bisher immer ein USB-Anschluss. Ohne USB hätte ich wohl immer das Gefühl, für Reisen noch ein Netbook o.ä. mitzunehmen. Ich kann nicht verstehen, warum so etwas simples bei den Tablets bisher noch nicht realisiert wurde :/

  11. USB-Host-Api (also das was notwendig ist für USB-Sticks, Tastaturen, Mäuse, Kameras…) gibt es erst mit Android 3.1, was, wie man ja heute erfahren konnte, die erste „richtige“ Version für Tablets ist…

    Und Anpassungen der Oberfläche erlaubt Google für Android 3 schlicht noch nicht. Unter anderem deswegen ist der Kram auch noch nicht Open Source (und weil „es noch nicht wirklich fertig“ sei…). Das halte ich für eine gute Entscheidung, aber wer nur „wegen der Firmenpolitik“ ein Produkt wählt und das andere nicht, ist m.E. auf dem Holzweg. Die „Offenheit“ hat deutliche Grenzen.

  12. Nein, hat sie nicht!
    Die Offenheit ist beinahe etwas „heiliges“.
    Was du scheinbar nicht akzeptieren willst ist – Google und damit „Androide“ ist offen, immer, nur die Hersteller versuchen sich zu unterscheiden und versteckt Gelder zu lukraieren.
    Sei Ihnen unbenommen, braucht ja keiner dann zu kaufen.
    Jetzt. Ist es halt kurzfristig mal so, dass Google den Herstellern ihre Freiheit dass zu tun, nimmt.

  13. @Ich
    🙂 Das war schon ziemlich gut. Durch den fehlenden Zwinkersmiley wirkte das fast echt. Gut, die deutliche Übertreibung verrät den Sarkasmus natürlich trotzdem.

    Freiheit und Offenheit ja, immer und heilig – außer gerade jetzt. Und bei den Treibern. Den Coreapps. Und der Marke. Hat was ;-).

  14. leosmutter says:

    @Jens

    Haben die echt bei Android 3.0 den USB-Support weggelassen? Bei meinem Android 2.x Advent Vega kann ich ohne Probleme USB-Sticks/Platten und UMTS-Sticks anschliessen.

  15. Beim A500 kann per USB2.0 auf USB Sticks zugegriffen werden. Wie es mit einer USB Tastatur aussieht habe ich noch nicht getestet.
    Blauzahn geht aber sehr gut!

  16. Matthias says:

    Das Iconia A500 hat einen vollwertigen USB Host Anschluss!
    Tastatur soll gehen, Maus noch nicht. Das Update auf 3.1 wird auch kommen, Termin ist aber noch nicht bekannt.

    Woher kommen denn die Infos oben?

  17. Michael S. RitZenhoff says:

    kann es jemand bestätigen das das Iconia a500 keine WLAN-Verbindung auf den Kanälen 12 & 13 aufbauen kann? Wir waren gezwungen auf einen niedrigeren Kanal (max. 11) zu wechseln.