iOS 13: So könnt ihr unbekannte Anrufer stumm schalten

So ziemlich jeder hat heutzutage ein Smartphone und bestreitet seinen Alltag damit, sei es zum Organisieren von Aufgaben, Mails schreiben, Social Media, mit Freunden texten etc. Es gibt diverse Anwendungszwecke und nach wie vor wird damit auch noch telefoniert. Nun gibt es aber auch diverse Anrufer, die euch Daten entlocken wollen, mit denen sie Schabernack treiben möchten. Ich persönlich bekomme ab und an Anrufe von unbekannten Nummern, die sich als Vodafone Kundendienst ausgeben und mein Kundenpasswort möchten. Natürlich gebe ich dieses mit Freude weiter… nicht.

Je nachdem wie ihr persönlich unterwegs seid, entwickelt man mit der Zeit eine Abneigung gegen das Telefonieren mit unbekannten Anrufern und möchte eventuell gar nicht erst ans Telefon gehen. Eine neue Funktion von iOS 13 könnte da hilfreich sein. Das Ganze findet ihr im Menü Einstellungen > Telefon, dort gibt es einen Punkt zum Stummschalten unbekannter Anrufer. Das iPhone wird also gar nicht erst anfangen zu klingeln und ihr erspart euch die Interaktion mit dem Gerät. Der Anrufer wird dennoch weiterhin zur Mailbox weitergeleitet und tauch auch in den verpassten Anrufen auf. So könnt ihr dennoch nachverfolgen, was ihr verpasst habt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Meine Mutter hat keinen Eintrag im öffentlichen Telefonbuch und so ruft sie mich mit unbekannter Nummer an. Das stumm schalten finde ich grundsätzlich super, ist bei mir allerdings nicht möglich.

    • Peter Brülls says:

      Keinen Eintrag zu haben und keine Rufnummernübermittlung haben meines Wissens nichts miteinander zu tun.

      Ich stehe seit Jahrzehnten keinen Eintrag, aber lasse die Rufnummer übermitteln.

      • Geht aber auch umgekehrt:
        Schwiegereltern haben einen Eintrag im Telefonbuch, aber ihr Anschluss ist so alt, dass (noch) keine Rufnummernübermittlung möglich ist – gibt es wirklich noch.
        Daher rufen Schwiegereltern immer auf unserer unbekannten Zweitnummer(Festnetz) an, da wissen wir sofort, wer es ist.

  2. Naja, wer seine Nummer nicht rausrücken will mittels Rufnummernübermittlung, der muss halt auch mit Einschränkungen leben lernen.

    • Richtig!
      Gerade Firmen ohne Nummer, wirken doch so sehr unseriös.

    • So ist es! Meine Anrufregel auf der Fritzbox sagt: wenn Rufnummer unbekannt, dann Anrufbeantworter ohne Aufnamefunktion! 🙂

    • Als Blocker kannst Du auch der Dumme sein.
      Kenne das vom Hausarzt in der Verwandschaft, der ruft bei Problemen, wenn er unterwegs ist, mit seinem Handy an – mit unterdrückter Rufnummer. Grund: Ist die Nummer bekannt, wird er von Anrufern überschwemmt.
      Oder der Mitarbeiter des Handwerkers ruft unterdrückt an – bekommen die Nummer die Kunden, dann kommt er vor Anrufen auch nicht mehr zum Arbeiten.

      Gibt also auch viele Gründe, warum jemand unterdrückt anruft, ohne unseriös zu sein.

      Die Kriminellen, Spammer usw rufen mit gefakten, übertragenen Nummern, die kannst du nicht rausfiltern.
      Mit denen habe ich hauptsächlich Probleme, nicht mit unterdrückten Nummern.

      • Das sind doch genau die selben Gründe, und es wirkt immer unseriös. Der Arzt und der Handwerker können doch ebenfalls alle Nummern blocken, die nicht im Telefonbuch des Handys stehen und fertig. Mailbox aus und gut. Da nimmt man einfach ein Dual SIM Handy und nutzt die zweite Karte ausschließlich für den Ausseneinsatz, auf der anderen kann einen die Firma und Familie erreichen, auf der anderen niemand.

        • Wer will da was von wem?

          Wenn Du den von unterwegs anrufenden Handwerker blockst, dann sagt der sich „Wenn der mich nicht nicht sprechen will, sein Problem. Ich habe genügend andere Kunden“.

          Du kannst ja, wenn Du weisst dass Ärzte oder Handwerker anrufen, die Blockierung auch temporär aufheben.

          Ich habe zig Jahre ein Smartphone, aber noch nie einen (unterdrückten) Spamanruf erhalten.
          Problem ist das Festnetz, aber da sind es die Gangster mit gefakten Rufnummern und die normalen „Marktforschungsexperten“ mit echter Rufnummeranzeige.

          • Die Marktforscher rufen bei mir nur einmal an. Danach leite ich die direkt an Telefonpaul.
            Der erledigt dann die Ansage für mich.
            Fritzbox hat auch eine Blockierfunktion für Anrufer ohne Rufnummer. Und alles unerwünschte geht an Telefonpaul.

  3. Und woher weiß deine FritzBox, ob die Nummer bekannt ist?

  4. Diese Funktion hat nicht wirklich etwas mit der Rufnummernunterdrückung zu tun. Diese Funktion bezieht sich auf die bekannten Kontakte, Rufnummern die in den Kontakten stehen oder mit denen man bereits kommuniziert hat. Natürlich greift diese Funktion auch bei Rufnummernunterdrückung, aber eben leider nicht ausschließlich. Ein Anruf von z.B. dem Finanzamt geht so verloren bzw. landet auf dem AB, da man diese Telefonnummer vorher noch gar nicht kannte.

    Meiner Meinung nach wäre diese Funktion deutlich hilfreicher, wenn damit ausschließlich Anrufe mit unterdrückter Rufnummer geblockt würden.

    • Ich denke nicht, dass es so ist. Das wäre ja dann komplett bescheuert. Ich schätze eher, dass es nicht übermittelte Nummern sind.

      • Aber genauso ist es eben.
        Selbst schon probiert.
        Dachte auch dass nur unterdrückte Nummern abgelehnt werden aber als der Lieferando Bote mit Nummer angerufen hat,welche nicht im Telefonbuch gespeichert ist,wurde der Anruf ebenfalls abgelehnt.

        • In dem Fall wäre es auch überhaupt keine neue Funktion, sondern nur eine alte Funktion neu verpackt. Denn alle Anrufer, die ich nicht im Telefonbuch habe, kann ich jetzt auch schon auf die Mailbox leiten: Nicht stören > Anrufe zulassen von allen Kontakten.

    • Genau so läuft das bei mir. Anrufe ohne übermittelte Rufnummer werden zwar nicht geblockt, aber gehen sofort auf die Mailbox, alle anderen kommen durch, unabhängig davon, ob ich damit schon mal Kontakt hatte oder ob die Nummern irgendwo gespeichert sind.

  5. Endlich! ENDLICH!
    Wer mich erreichen können soll, der steht auch in meinem Telefonbuch. Und die anderen haben eine Chance, in ebendieses aufgenommen zu werden, wenn sie mir Sinnvolles auf die Box gesprochen haben.

  6. Was ich mir tatsächlich wünschen würde, wäre die Möglichkeit, dass eingehende Anrufe nicht länger die gesamte Bildschirmfläche belegen. Das wäre 2019 doch sehr angebracht. Anscheinend wollen die Provider das gerne so, aber ich will nur eine Notification bei einem eingehenden Anruf und nicht dass alle Prozesse plötzlich unterbrochen werden. Mit unbekannten Anrufern hab ich nie Probleme, vor allem seitdem das für Unternehmen gesetzlich reguliert wurde.

    • Ein guter Gedanke, eine Einblendung, so als wenn man eine Textnachricht bekommt, fände ich auch sehr viel angenehmer. Die Anrufsignalisierung ist mir zu aggressiv.

    • Android macht das schon ewig so. Kann auch schon ewig unbekannte Anrufer ähnlichen. Aber um technische Features geht es den meisten iPhone Usern ja nicht…

      • s/ähnlichen/abweisen/

      • Ich kann jetzt nur von mir reden, aber mir ist ein stabiles System in der Tat wichtiger. Ich kann mich gar nicht erinnern, wann zuletzt eine App auf meinem iPhone abgestürzt ist. Habe auch ein Samsung S6 und ein S8 Edge, und da vergeht kein Tag, dass nicht eine App einfach abstürzt oder das Gerät si zickt, dass man es neu starten muss. Erlebe es ja bei mir in der Firma jeden Tag bei den Kollegen, mit welchen Dingen die sich so herumschlagen müssen mit ihren Androiden.
        Wobei hier die Nokias hervorstechen: Die laufen eigentlich mit am besten mit den wenigsten Problemen.

        • Also ich kann mich nicht erinnern, wann bei mir zuletzt unter Android (Mate 20) eine App abstürzte.
          Auf meinem Dienst-iPhone stürzen Apps immer wieder ab.
          Mal von den Unmengen an iOS-Updates wegen Fehlern abgesehen.
          Und mit jedem iOS-Update geht die Akkulaufzeit weiter nach unten. Toll, Apple.

        • Eine abstürzende App hat mit dem OS an sich erstmal nichts zu tun. Ich reboote meine Pixel Geräte genau 1x im Monat, nach dem Einspielen der Sicherheits-Updates. Aber mag sein, dass man Samsung Geräte häufiger rebooten muss, die verfrickeln das Android ja ziemlich heftig, von daher sind die kein Maßstab.
          Die Nokia Smartphones laufen mit Android One? Würde meine These dann ja untermauern…

      • Ich will jetzt eigentlich keine OS Battle anfangen, da nimmt jeder, was er mag. Es gibt zwei Features, die ich mir gerade dringend wünsche: Diskrete Benachrichtigungen für Anrufe und die Möglichkeit auch VoIP Calls von WhatsApp und Co. auf die Uhr zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.