13 Suchergebnisse

Für die Suche "negativzinsen".

DKB: Negativzinsen ab 50.000 Euro Einlage

Geld auf dem Konto lagern bringt nichts mehr ein, stattdessen ist es so, dass ein Zuviel an Geld gar kostet. Negativzinsen oder Verwahrentgelt sind da so die Stichworte. Nun legt auch die Berliner Direktbank DKB nach. Konnte man da bisher...

Negativzinsen: Verbraucherzentrale sucht Betroffene

Wir haben in der Vergangenheit natürlich auch darüber berichtet: Die meisten Banken verlangen nun von ihren Kunden Negativzinsen. Hat der Kunde „zu viel“ Geld eingelagert, muss er dafür bezahlen. Erst sind die Banken dazu übergegangen, Neukunden mit Strafzinsen zu belegen,...

ING: Bald kostenpflichtige girocard lässt sich In-App kündigen

Vermutlich haben es einige Kunden der ING mitbekommen: Die Kostenlos-Zeiten sind längst vorbei, Negativzinsen gibt’s auch bei der ING. Doch das war noch nicht alles. Ab dem 1. März 2022 soll die girocard [Debitkarte] kostenpflichtig werden, da muss der Kunde...

DKB führt Verwahrentgelt für Guthaben über 25.000 Euro ein

Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) ändert zum 10. November 2021 ihr Preis- und Leistungsverzeichnis und führt ein Verwahrentgelt (Strafzinsen) von 0,5 Prozent pro Jahr für Guthaben über 25.000 Euro ein. Das Verwahrentgelt wird für alle ab diesem Tag neu eröffneten...

ING: girocard wird 2022 kostenpflichtig

Die Älteren unter uns erinnern sich noch daran, dass man mal Zinsen für angelegtes Geld bei Instituten bekam. Die Zeiten sind in den meisten Fällen vorbei, mittlerweile wird für viele Dinge in die Tasche des Kunden gelangt, selbst am Verwahrentgelt...

Postbank: Knapp jede vierte Filiale soll schließen

Einige Banken haben bereits in diesem Jahr ordentlich an der Gebührenschraube gedreht. Filialbanken wie die Sparkasse schließen mehr und mehr Zweigstellen. Damit sägen sie wohl am eigenen Ast, denn vor allem damit unterscheiden sie sich wesentlich von Direktbanken. Gerade für...

Wise: Gebühren für Überweisungen in Deutschland sinken

Der britische Zahlungsdienstleister Wise kündigt Gebührensenkungen für Überweisungen an. Richtig gehört: In Zeiten von Negativzinsen sowie steigenden Bank-Gebühren bzw. schwindenden Limits senkt man seitens Wise die Gebühren. Dies hat insbesondere Auswirkungen auf internationale Überweisungen in knapp 19 Länder. Hierzulande nutzen...

Commerzbank schafft kostenlose 0-Euro-Konten ab

Die Commerzbank informiert Kunden über Veränderungen bei einigen Girokonten: So wird aus dem bisherigen 0-Euro-Konto ab dem 1. Juli 2021 nun das PlusKonto. Das Vorteilskonto wird zum PlusKonto Vorteil. Es hat seine Gründe, dass man da ans Werk geht, denn...

DKB: Neue App startet in die öffentliche Beta

  Mit Schlagzeilen zu Negativzinsen sind die letzten Medienberichte der DKB nicht gerade positiv ausgefallen. Schon eine ganze Weile werkelt die DKB an ihrer neuen App, um jene war es in letzter Zeit recht ruhig geworden. Bislang erprobte man die...

DKB führt Strafzinsen für zu viel Guthaben ein

Ende Oktober machte das Banking-Unternehmen N26 eine Ansage und teilte mit, dass man Strafzinsen (auch Negativzinsen oder Minuszinsen) für zu viel Guthaben einführe. Ab 50.000 Euro ist man da mit einem Strafzins von 0,5 Prozent p. a. bei N26 dabei....

ING Deutschland führt Strafzinsen für zu viel Guthaben ein

Vor ein paar Tagen machte das Banking-Unternehmen N26 eine Ansage und teilte mit, dass man Strafzinsen (auch Negativzinsen oder Minuszinsen) für zu viel Guthaben einführe. Ab 50.000 Euro ist man da mit einem Strafzins von 0,5 Prozent p. a. bei...