Wire integriert Videotelefonie und Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

10. März 2016 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Artikel_Wire MessengerNutzt noch jemand den Messenger Wire, den wir in der Vergangenheit mal vorgestellt haben? Ich kenne niemanden, der ihn nutzt, aber die, die ihn nutzen, die bekommen neue Funktionen. Der in Berlin entwickelte Messenger hat heute die Integration von Videotelefonie sowie Ende-zu-Ende-Verschlüsselung „nach dem neuesten Stand der Technik“ für jegliche Konversationsinhalte spendiert bekommen. Mit der neuen Verschlüsselung reagiert das Unternehmen nach eigenen Aussagen auf den zunehmenden Wunsch der Nutzer, die persönliche Kommunikation privat zu halten und zu verhindern, dass diese für zielgerichtete Werbung genutzt oder verkauft wird. Die neue Version von Wire ist in den App Stores und unter wire.com verfügbar.

„Wir freuen uns, über Wire nun auch Videotelefonie anbieten zu können. Seit Beginn an war dies eines der am meisten nachgefragten Features“, sagt Janus Friis, Executive Chairman von Wire. „Wir haben uns außerdem um einen erweiterten Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer gekümmert und dafür gesorgt, dass Konversationen über Wire nicht durch die wachsende Online-Daten-Industrie ausgewertet werden können, die immer mehr private Daten sammelt, um Profile zu erstellen und gezielt für Werbung zu nutzen.“

Bildschirmfoto 2016-03-10 um 14.18.46


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22535 Artikel geschrieben.