Windows 8.1: so arbeitet der Startbutton

26. Juni 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von:

Heute wird Windows 8.1 in einer Vorschauversion erscheinen und für alle nutzbar sein. Windows 8.1 wird viele Neuerungen einführen, die nicht nur sichtbar sind, sondern auch unter der Oberfläche zu finden sind. Die offensichtliche Neuerung ist der Startbutton, der für den unbedarften Nutzer eine Schaltfläche visualisieren soll, die bestimmte Aktionen auslöst.

Windows 8.,1

Wir hatten schon darüber berichtet, dass dieser Startbutton nicht die Funktion eines Startmenüs übernimmt, so wie es den Nutzern aus Windows 7 und Co geläufig ist. Stattdessen zaubert der Startbutton lediglich die neue Oberfläche an das Tageslicht, bringt also quasi die gleiche Funktion, wie sie sich bei einen Klick auf die Windows-Taste offenbart.

Der Screenshot entstammt der gestern veröffentlichten Server-Variante Windows 2012 Server und dieses Bild wird sich sicherlich auch unter Windows 8.1 bieten. Als besondere Zusatzfunktion bringt dieser Startbutton noch ein Kontextmenü mit, über welches sich der Rechner herunterfahren lässt. Gut möglich, dass in der Desktop-Variante von Windows 8.1 noch der Ruhezustand zu finden ist.

Windows 8.1

Ferner wird man einstellen können, ob die Eckennavigation, auch bekannt als Hot Corners, genutzt werden sollen. Dies kann unter dem Punkt Navigation in den Eigenschaften der Taskleiste festgelegt werden. Hier ist auch einstellbar, ob der Rechner direkt in den Desktop booten soll, oder ob die Kachelansicht angezeigt wird.

Bildschirmfoto 2013-06-26 um 14.14.00

Sobald Windows 8.1 zum Download bereitsteht, werden wir euch hier ein Update geben. Bis es soweit ist, solltet ihr euch vielleicht mit den Neuerungen und den Widrigkeiten des Updates vertraut machen.

Persönliche Meinung: Windows 8.1 bringt einige sinnvolle Neuerungen mit. Doch Microsoft zeigt auch, dass man vorab nicht auf die Kunden gehört hat. Man setzt einen Startbutton ein, diesen aber äußerst unkonsequent. Dieser Startbutton ist nur die Visualisierung für eine Funktion, die es in Windows 8 schon gab. Der Startbutton kommt garantiert nicht zurück, weil Microsoft mit Windows 8 zufrieden ist. Er löst auch nicht das größte Problem: die Unwichtigkeit des App Stores mit seinen vielen sinnlosen Apps und der verpasste Schritt Richtung mobiles Betriebssystem. Das wird ein steiniger Weg für Microsoft.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.