Windows 8.1: Das ist bei der Installation zu beachten

24. Juni 2013 Kategorie: Windows, geschrieben von: caschy

Am 26. Juni wird Microsoft die Vorschauversion von Windows 8.1 veröffentlichen. Was ist zu beachten? Die Vorschauversion wird in der deutschen Sprache zu haben sein. Man wird sie als Version über den Windows Store bekommen, alternativ wird Windows 8.1 als ISO-Download zur Verfügung stehen. Solltet ihr Windows 8.1 in einer Sprache installieren wollen, die sich von eurem Ursprungssystem unterscheidet, dann werdet ihr zwar eure Daten behalten können, nicht aber Apps und Einstellungen.

Microsoft Surface - Windows 8 RT

Sollte jemand von euch eines der kostenlosen Sprachpakete von Windows 8 nutzen, dann wird dieses Sprachpaket (LIP) bei der Installation entfernt. Microsoft teilt mit, dass Windows 8.1 und die neue Version von Windows RT weiterhin auf allen bekannten Geräten laufen wird, ebenso verhält es sich mit den Apps, diese sollten ohne Probleme funktionieren. Interessant ist die Unterscheidung zwischen dem Update über den Windows Store und der Installation via ISO-Datei.

Wer ein Windows 8 Pro mit Media Center einsetzt, der behält das Media Center bei der Installation über den Windows Store, anders sieht es bei der Nutzung der ISO-Datei aus, hier verliert man das Media Center und muss es nachinstallieren. Die ISO-Installation wird übrigens bei allen zur Pflichtübung, die Windows 8 Enterprise einsetzen. Wer die Vorschauversion von Windows 8.1 einsetzt, der muss zwingend über ein Microsoft-Konto verfügen, ein lokales Konto langt dieses mal nicht aus. Die Nutzung mittels lokalen Kontos wird erst in der finalen Version von Windows 8.1 wieder möglich sein!

Stichwort Dual-Boot Windows 8 und Windows 8.1: ebenfalls kein Problem, hier muss man zur ISO-Installation greifen und das System neu neben dem alten installieren, über den Store ist keine Dual-Boot-Funktion gegeben. Wir werden euch natürlich informieren, sobald die Windows 8.1 Vorschauversion zum Download bereitsteht.

Ich empfehle an dieser Stelle übrigens einmal das Upgrade via ISO-Datei und Installation in ein eigenes System, da beim Erscheinen der finalen Version ein Upgrade von Vorschauversion auf Finalversion zwar möglich ist, hierbei verliert aber die Apps, lediglich die Daten und die Benutzeraccounts bleiben nach der Aktualisierung erhalten.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17338 Artikel geschrieben.