Von Android auf den Microsoft SkyDrive zugreifen: Android SkyDrive Explorer

8. Mai 2012 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Eine Überschrift, mit der fast alles gesagt ist. Microsoft macht einen guten Job mit der eigenen Cloud, dem SkyDrive und auch die Apps für Windows Phone 7 und iOS sind nutzbar. Was man allerdings leider sträflich vernachlässigt, ist die Android-Plattform. Dafür gibt es dann Dritt-Lösungen freier Anbieter – zum Glück, sonst würde ich mit meinem Smartphone mal blöd aus der Wäsche schauen.

Eine dieser Lösungen ist der in der Überschrift erwähnte Android SkyDrive Explorer. Die Installation und die Nutzung ist ein No Brainer. Installieren, Rechte gewähren und loslegen. Daten können vom SkyDrive geladen werden – selbstverständlich lassen sich auch Daten in den SkyDrive laden. Auch das Anlegen von Ordnern und das Betrachten von Bildern ist möglich. Was leider nicht geht, ist das Löschen von Dateien, das wäre ein wünschenswertes Feature.

Alternativen zum Android SkyDrive Explorer? Browser for SkyDriveSorami oder lesenderweise die SanDisk Memory Zone.

Microsoft muss sich an dieser Stelle allerdings trotzdem den Vorwurf anhören, dass ich deren SkyDrive momentan nicht ganz Ernst nehmen kann. Ein so großes Unternehmen, welches sich ernsthaft mit der Cloud-Thematik auseinander setzt, muss doch in der Lage sein, für alle Plattformen eine eigene und vor allem anständige Software zu realisieren.

Bekommt Dropbox doch auch hin. Da muss mehr kommen, Microsoft! Dann klappt es auch mit eurem SkyDrive und man muss keine Werbevideos mehr machen, die die Vorzüge von SkyDrive vs. iCloud zeigen. (via Nirmal)


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22351 Artikel geschrieben.