Von Android auf den Microsoft SkyDrive zugreifen: Android SkyDrive Explorer

Eine Überschrift, mit der fast alles gesagt ist. Microsoft macht einen guten Job mit der eigenen Cloud, dem SkyDrive und auch die Apps für Windows Phone 7 und iOS sind nutzbar. Was man allerdings leider sträflich vernachlässigt, ist die Android-Plattform. Dafür gibt es dann Dritt-Lösungen freier Anbieter – zum Glück, sonst würde ich mit meinem Smartphone mal blöd aus der Wäsche schauen.

Eine dieser Lösungen ist der in der Überschrift erwähnte Android SkyDrive Explorer. Die Installation und die Nutzung ist ein No Brainer. Installieren, Rechte gewähren und loslegen. Daten können vom SkyDrive geladen werden – selbstverständlich lassen sich auch Daten in den SkyDrive laden. Auch das Anlegen von Ordnern und das Betrachten von Bildern ist möglich. Was leider nicht geht, ist das Löschen von Dateien, das wäre ein wünschenswertes Feature.

Alternativen zum Android SkyDrive Explorer? Browser for SkyDriveSorami oder lesenderweise die SanDisk Memory Zone.

Microsoft muss sich an dieser Stelle allerdings trotzdem den Vorwurf anhören, dass ich deren SkyDrive momentan nicht ganz Ernst nehmen kann. Ein so großes Unternehmen, welches sich ernsthaft mit der Cloud-Thematik auseinander setzt, muss doch in der Lage sein, für alle Plattformen eine eigene und vor allem anständige Software zu realisieren.

Bekommt Dropbox doch auch hin. Da muss mehr kommen, Microsoft! Dann klappt es auch mit eurem SkyDrive und man muss keine Werbevideos mehr machen, die die Vorzüge von SkyDrive vs. iCloud zeigen. (via Nirmal)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. Caschy, bitte schenk doch dem Android noch sein R in der Überschrift. 🙂

    Ansonsten bin ich Deiner Meinung: neue Dienste eines Anbieters sollten auch auf möglichst viele Plattformen verteilt werden. Cloud-Dienste dienen doch der Synchronisation ihrer Daten.

  2. Bin auch deiner Meinung. Was mich aber am meisten wundert, beim einrichten meines HTC One S, hat man die Möglichkeit einen Konto-Dienst Namens SkyDrive einzugeben. Das funktioniert auch, doch leider hat man danach nicht die Möglichkeit auf die Daten seine SkyDrive zuzugreifen?!? Für was dann die Konto-Anmeldung?

  3. top gun says:

    Das ist doch dann irgendwie am Ziel vorbeigeschossen? 😀

  4. Wolfgang D. says:

    Solange Microsoft seine Dienste möglichst auf firmeneigene Formate beschränkt, ist dies nur eine weitere Leimrute auf dem Weg zur Verdongelung von Hardware und Software mit der Microsoft One Way Avenue. Nein danke.

  5. Du beschreibst hier ein recht nützliches Tool sowie den Nachteil, dass man keine Dateien löschen kann. Ich nutze seit Langem den „Browser for SkyDrive“ https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bolero.skydrivebrowser&feature=related_apps#?t=W251bGwsMSwyLDEwOSwiY29tLmJvbGVyby5za3lkcml2ZWJyb3dzZXIiXQ..

    Hier ist auch das Löschen von Dateien in SkyDrive kein Problem. Das Tool ist klein, wird ständig aktualisiert und meldet direkt über die SkyDrive-Weboberfläche an, ergo wird das Passwort, so man möchte, nicht auf dem Gerät gespeichert.

  6. Weshalb sollte Microsoft seinen skydrive, offiziell für Android öffnen? Es gibt ja auch kaum Google-Dienste die offiziell für WP7 geöffnet wurden.

  7. empfehle foldersync als android app zum synchronisieren (z.B. automatisch die fotos der cam auf dropbox, box.net, google drive, skydrive,.. )

    lg
    Pat

  8. Und wieso würde man da blöd aus der Wäsche gucken? Wer sich n Android Phone kauft nur um dann zu meckern weil es von Microsoft nicht supported wird ist selber schuld?

  9. 3lektrolurch says:

    FolderSync kann nicht nur mit mehreren Anbietern syncen, sondern auch mit dem integrieten Dateimanager ua. löschen. In der Freeversion geht aber nur ein Anbieter, zB. eben Skydrive.

  10. @Fredy: Du kannst zum beispiel Bilder direkt aus dem Fotoapp bei Skydrive hochladen.

  11. Auch Microsoft selber hat eine Auflistung rausgegeben:

    https://apps.live.com/skydrive/allapps

  12. @ MArkus: Dass Google auch zu unfähig (oder meinetwegen vielleicht auch faul) ist, um eine möglichst weitreichende und zumindest grundlegende Abdeckung der eigenen Dienste zu gewährleisten, ist nicht gleichbedeutend mit einem Freifahrtsschein für Microsoft.