Telekom: Mehr Speed für Magenta Mobil Start (LTE) und Xtra-Prepaid (3G)

18. April 2016 Kategorie: Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_telekomAb morgen gelten die neuen Mobilfunktarife der Telekom. Während sich die meisten Bestandskunden auf mehr Inklusivvolumen freuen können, gibt es aber auch weitere Änderungen, die verfügbare Geschwindigkeit in LTE- und Xtra-Tarifen betreffend. Im Tarif Magenta Mobil Start wird die maximale Geschwindigkeit bei 50 Mbit/s für den Download und 10 Mbit/s für den Upload liegen. Gleiches gilt für Family Card Start, falls eine Datenoption gebucht wurde. Darüber hinaus gibt es auch höhere Geschwindigkeiten bei den Xtra-Prepaid-Angeboten. Weiterhin zwar ohne LTE (im Gegensatz zu Vodafone), rein von der (theoretischen) Geschwindigkeit nimmt sich dies allerdings nicht viel.

Xtra-Kunden können bei Xtra Triple und allen Xtra-Datenoptionen nun mit bis zu 42,2 Mbit/s herunterladen und mit 5,6 Mbit/s selbst Daten verschicken. Im Download wie gesagt nur ein kleiner Unterschied zum LTE-Angebot, auch wenn sich LTE nicht wirklich mit HSPA+ (3G-Netz) vergleichen lässt. Die Änderungen betreffen Neu- und Bestandskunden gleichermaßen. Preislich bleibt alles beim Alten, Kunden erhalten nur mehr Geschwindigkeit. Gab schon schlimmere Nachrichten von der Telekom.

(Quelle: Telekom)


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7910 Artikel geschrieben.