-Anzeige-

Telekom drosselt bald auch Spotify nach Verbrauch des Datenvolumens

26. März 2016 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: André Westphal

artikel_telekomKurz nachdem die umstrittenen EU-Richtlinien zur Netzneutralität beschlossen wurden, sorgte die Deutsche Telekom bzw. deren Chef Tim Höttges für Schlagzeilen: Rasch war davon die Rede, Startups schnellere Internetverbindungen gegen einen Einnahmenanteil zu gewähren oder mit Unternehmen für sogenannte „Spezialdienste“ Sonderkonditionen auszuhandeln. Spannenderweise verfährt die Deutsche Telekom nun aber erstmal umgekehrt: Wurde bisher der Musik-Streaming-Dienst Spotify nach Aufbrauchen des Datenvolumens von einer Drosselung ausgenommen, soll sich das nämlich ab dem 28. April 2016 leider grundlegend ändern.

Zumindest konnte man bisher bei der Telekom für Mobilfunkverträge eine Option namens „Music Streaming“ dazubuchen. War dies der Fall, wurde Spotify auch nach Aufbrauch des gebuchten Datenvolumens von einer Drosselung ausgenommen und blieb weiterhin einschränkungslos nutzbar. Ab dem 28. April 2018 entfällt diese Regelung: Habt ihr dann also euer Datenvolumen überschritten, wird auch Spotify auf 64 kbit/s gedrosselt – was den Dienst praktisch unbenutzbar macht. Als Begründung für diese Veränderung führt die Deutsche Telekom die neuen EU-Verordnungen zur Netzneutralität an, die ab dem 30. April 2016 greifen.

spotify_logo_rgb_green

Kleiner Trost: Auch weiterhin belastet das Streamen von Musik via Spotify euer mobiles Datenvolumen nicht. Durch das Musikhören über den Anbieter werdet ihr die magische Marke also nicht knacken. Die Deutsche Telekom weist darauf hin, dass Spotify allerdings weiterhin wie gewohnt funktionieren wird, wenn SpeedOn hinzugebucht wird. Klar, kostet das dann aber eben nochmal was.

Ich hoffe es sind nicht zu viele von euch von dieser neuen Einschränkung bei der Deutschen Telekom betroffen. Ärgerlich wird es für Spotify-Fans unter euch, die regelmäßig das Datenvolumen ausreizen und sich gefreut haben trotzdem Musik-Streaming zu genießen. Hier bleibt nur die Möglichkeit etwas mehr Geld für Speed On / weiteres Volumen auf den Tisch zu legen.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1580 Artikel geschrieben.