„Batman v Superman“: Google Street View erlaubt das Wayne-Anwesen zu erkunden

batman v superman logoSo wie ich „Man of Steel“ leidenschaftlich gehasst habe, hat mir auch die Krawallorgie „Batman v Superman: Dawn of Justice“ bestenfalls Kopfschmerzen bereitet. Mir ist das zu viel Style-over-Substance. Doch so ist das mit Zack Snyders Stil: Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Meinen Hut ziehe ich, wenn schon nicht vor dem Film selbst, so doch vor der Marketingkampagne. Beispielsweise könnt ihr jetzt via Google StreetView die Wayne-Residenz und damit auch den Batcave erkunden. Zugegeben, das ist für einen Comic-Nerd wie mich saucool, da ich mir so beispielsweise Robins vom Joker verschandeltes Kostüm nochmals ganz genau ansehen konnte.

Außerdem erhält man einen detaillierten Blick auf das Batmobil, das Waffenarsenal des dunklen Rächers und auch die normale Wohnumgebung. Ich kann daher die Street View-Erkundung des Wayne-Anwesens deutlich mehr empfehlen als den Kinofilm selbst. Unter diesem Link könnt ihr reinschauen.

batman v superman streetview

Habt ihr euch „Batman v Superman: Dawn of Justice“ schon angesehen? Bei den Kritikern kommt der Streifen erwartungsgemäß mehr schlecht als recht weg – Rotten Tomatoes aktuell 32 % als Anteil positiver Rezensionen bei einer Durchschnittswertung von 5,2 / 10 und bei MetaCritic steht der Blockbuster bei einem Metascore von 44, was auf „mixed or average“ hindeutet. Dabei sind 10 der ausgewerteten Rezensionen positiv, 10 negativ und 10 im Mittelmaß angesiedelt. Trotzdem, vielleicht habt ihr ja mehr Spaß am Film – ich lese dann lieber noch mal „The Dark Knight Returns“ und setze meine Hoffnungen auf die im Spätsommer folgende Zeichentrick-Adaption von „The Killing Joke“.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=0Y8iRvQdSGA

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Ich hab ihn am Donnerstag gesehen, fand ihn gut.

  2. Muss auch sagen war erstaunt über „BEN“…. S

  3. Mag sein, dass einfach zu viel in einen Film gepresst wurde. Aber als Fan der Comics fand ich den riesen Fanservice (Robins Kostüm, die Traumsequenz, diverse Dialoge) und den Film klasse als Auftakt für die League of Justice.
    Und sneyders Bildsprache… Ich bin da einfach ein Riesen Fan von. Es passt wie ich finde auch einfach super zu dem düsteren DC Universum.
    Einfach Geschmacksache. Find ich z.B. besser als diese schon fast verstörend bunt-witzige Marvelwelt.
    P.S.: Ben hat mich auch überrascht. Fand ihn super!

  4. War gerade drinne…und fand ihn richtig gut. Schön düster und nicht so quietschbunt wie der letzte Avengers.

    Freu mich schon auf die League

  5. Henry Jones Jr. says:

    Die Rotten Tomatos Zuschauer Bewertung (70%) und die IMDB Bewertungen (7.2/10 Sternen bei über 100.000 Bewertungen) finde ich sehr viel aussagekräftiger als ein paar Kritikerrezensionen.
    Ich freu mich auf den Film, warte aber die BlauRay Veröffentlichung ab. Bei den ganzen Marvel Verfilmungen hat sich bei mir langsam eine Übersättigung eingestellt. GotG war da in letzter Zeit für mich die einzig positive Ausnahme…

  6. @Henry Jones Jr. würde dir trotzdem das Kino empfehlen. Die Bilder und vor allem der Sound, Effekte wie Musik, sind einfach fürs Kino gemacht. War einfach nur krass.

  7. Henry Jones jr. says:

    @Csheidi, da hast du sicher recht. Zumindest, was das Bild angeht (Sound ist bei mir Zuhause wahrscheinlich besser :-)).
    Mir ist Kino einfach zu teuer geworden und bei mir im Ort gibt es leider auch keins mehr.

  8. Der Film war super. Besser als die meisten langweiligen Marvel-Verfilmungen, mit Ausnahme Deadpool.

  9. Heute drin gewesen, fand ihn mittelmäßig. Die erste Hälfte war ziemlich lahm und die zweite total übertrieben. Story und Beweggründe der Charaktere waren auch mehr schlecht als recht (Batman nach dem Motto: Diese Welt ist zu klein für uns beide, jetzt gibts aufs Maul!). Wäre es kein Überlängefilm gewesen wäre er wahrscheinlich besser. Hat mich ein bisschen an die Hobbitfilme erinnert.

  10. Also schön langsam nervt mich das, dass der Autor jede Gelegenheit nutzt, um auf den Zack Snyder Filmen rum zu hacken. Warum schreibt diese Person überhaupt Artikel zu diesen Themen? Und warum kann man nicht einfach den normalen Zuschauer entscheiden lassen? Anstatt ein Franchise kaputt zu reden bevor es Zeit hat, sich zu entwickeln!

  11. André Westphal says:

    @ tobeit Es ist halt meine Meinung – ich fand sowohl MOS als auch Batman v Superman absolut schrottig.Würde ich damit hinterm Berg halten, wäre das auch wieder scheinheilig, oder? Trotzdem bin ich im Thema drin, weil ich gerne Graphic Novels lese, sämtliche Animated Series zuhause habe und auch die DC-Animationsfilme klasse finde. Und mit meiner Ablehnung von Snyders Filmen bin ich ja nun beileibe kein Einzelgänger ;-). Ich hätte es auch gerne so, dass die Filme besser wären und habe mir das auch dieses Mal erhofft – wurde nur leider erneut arg enttäuscht.

    @Henry Jones Jr.

    Mir gehts genau umgekehrt: Ich bin in der Regel mit meiner Meinung zu Filmen deutlich näher an den Kritiker-Wertungen als den Zuschauer-Bewertungen. Deswegen achte ich deutlich stärker auf Erstere. Hängt aber einfach von der eigenen Einstellung bzw. dem Geschmack ab, da geht es jedem anders.

  12. Ich find schon das auf dem Film ganz schön rumgehackt wird … naja mir hat er extrem viel Spaß gemacht und ich mochte auch genauso die Animated Series oder Movies, aber auch die Comics haben extrem viel Spaß gemacht. Ich bin schon ganz heiß auf Killing Joke, vor allem wegen Mark Hamill als Joker! Der Typ hat eine Stimme, die ich noch krasser als die von Ledger finde.

    Ich hoffe jetzt Stark auf den Wonder Woman Film … ihr Auftritt im Film hat mir echt sehr viel Spaß gemacht und wie ich gehört hab soll ihr Film im WW I spielen. Auch eine sträflichst vernachlässigte Zeitepisode und dann auch noch Suicide Squad oder Aquaman. Es werden ja einige Filme kommen die nicht von Snyder sind … die werden dann wohl nicht so die Meinungen spalten 😀

  13. André Westphal says:

    @ Steffen Gärtner

    Bei Rotten Tomatoes steht der Film bei 29 % (Kritiker) – ja der kommt eher schlecht bei den Rezensenten an. In meinen Augen halt völlig zurecht. Für mich ist der Film halt wirklich absoluter Murks. Ich bin sicher, er wird trotzdem seinen Schnitt machen, aber für mich zählt er definitiv zu den schlechtesten Big-Budget-Comicverfilmungen, die es gibt.

    Killing Joke wird dann sicher auch für mich das Highlight, allein wegen Conroy und Hamill – die Vorlage ist aber eben auch grandios. Habe aber auch gute Hoffnungen was Civil War betrifft :-).

  14. Ich hatte nur die Reviewseite von Filmstarts im Blick unter der heftig diskutiert wurde und die Meinungen scheinbar bei entweder Gut oder schlecht zu liegen scheinen … aber naja solange der Film einem selber Spaß macht ist doch alles in Butter und wenn nicht … geht die Welt sicher auch nicht unter 😉

  15. André Westphal says:

    @ Steffen Gärtner Deutchsprachige Filmkritiken lese ich selten, da ich mehr aus US-Websites unterwegs bin. Und da wird der Film weitgehend verrissen. Bin allerdings selbst froh drum, da ich es schade finden würde, wenn so ein Murks (in meinen Augen) auch noch abgefeiert würde. Es ist halt ein ähnlicher Film wie Transformers 2-4: Strunzdoof, keine Charakterzeichnung, rudimentäre, unzusammenhängende Story voller Logiklöcher und voll von Krawall. Bei Bay mag ich das noch ganz gerne, da ich seinen Stil zumindest optisch mag. Bei Snyder finde ich auch die visuelle Inszenierung sehr unästhetisch, so dass da dann halt gar nix für mich übrig bleibt, um den Film zu retten ^^.

    Wer Spaß am Film hat, dem gönne ich das. Für mich ist Batman v Superman halt auf keiner Ebene unterhaltsam. Allerdings werde ich mir nun wohl auch keine der aktuellen DC-Filme mehr im Kino ansehen – zwei Enttäuschungen reichen mir :-).

  16. Du sprichst mir aus der Seele!!! Das .it Street View finde ich auch Sau cool und werde es gleich in aller Ruhe erkunden. Aber diese Filme… Man of Steel habe ich mich sehr drauf gefreut, Stil, Schauspieler, Kostüme, alles astrein, dann so eine grenzdebile Umsetzung der Story. Batman vs Superman genau das gleiche, da ist aber schon die Besetzung von Batman scheiße, dafür die Düstere Atmosphäre perfekt… Ärgert mich alles gerade wegen des guten Ansatzes noch mehr, als wenn alles von vorne bis Hinten Murks wäre. Da denke ich sofort an die alten Superman Filme wie sie hätten werden können, wenn Joel Schumacher nicht seine Wichsgriffel dran bekommen hättet… Analog die alten Batman Filme.

  17. André Westphal says:

    Also Affleck als Batman fand ich sogar völlig in Ordnung. Die Charakterisierung war aber kompletter Murks, da Batman hier extrem dümmlich dargestellt wird und eher wie dun tumber Raufbold rüberkommt der zu viele Schläge auf den Kopf bekommen hat. Allerdings ist Superman hier ja auch ein grimmiger Emo, so dass beide Charakter sehr „eigenwillig“ interpretiert werden. Ich hatte daran keinen Spaß, aber Affleck gebe ich daran nicht so die Schuld wie Snyder und den Drehbuchautoren :-(.

  18. Nein, Affleck kann sicherlich nichts dafür, dass man ihn dafür gecastet hat. Allerdings da er ohnehin schon den dümmlichen Ruf hat, würde ich nicht unbedingt so eine dümmliche Rolle annehmen… 😉 Wäre auch interessant wie die Drehbuchautor sich denn gedacht haben, wer Batmans Ausrüstung und so erfindet? 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.