Solid Explorer mit Chromecast-Plugin

1. März 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Der 2012 hier ausführlich vorgestellte Solid Explorer für Android ist in der Zwischenzeit kostenpflichtig geworden. Gut so, ein Entwickler muss ja auch was verdienen, wenn er seine Zeit in ein Projekt steckt. Als einer der ersten Entwickler hat Krzysztof G?odowski eine native Chromecast-Unterstützung in Form eine Plugins in seinen Dateimanager für Android implementiert. So kann man aus der App heraus Mediadateien direkt auf einem im Netzwerk befindlichen Chromecast schicken.

solidOb es sich allerdings für diesen Umstand lohnt, auf den Solid Explorer zu wechseln, scheint fraglich. Sicherlich ist die native Integration nett, aber das Übergeben einer Datei aus einem anderen Manager heraus (an einen Chromecast) bedeutet gerade mal einen Klick mehr. Ausserdem hatte ich bei meinen Tests das Problem, dass das Chromecast-Plugin im Solid Explorer immer die Grätsche machte und sich verabschiedete. Der Solid Explorer liegt in einer 14 Tage-Testversion vor (kostet 1,99 Dollar), das Plugin ist kostenlos und lässt sich aus dem Google Play Store oder über die Einstellungen des Solid Explorers installieren. Ich selber nutze derzeit übrigens File Expert – was ist euer Favorit unter den Dateimanagern für Android?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Danke Niko! |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.