RedTube-Abmahnungen: Auskunftsbeschlüsse online einsehbar

9. Dezember 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Die Seite Abmahnhelfer.de, über die wir heute morgen im Rahmen der Porno-Abmahnungen rund um das Videoportal RedTube berichteten, hat heute nicht nur sehr ausführlich über die Datenerhebung und die Hintergründe der Abmahnung informiert, man hat jetzt sogar die Auskunftsbeschlüsse online gestellt.

Bildschirmfoto 2013-12-09 um 20.53.14

So ist einsehbar, wie die Daten überhaupt erhoben wurden. So wird gegenüber dem Gericht mitgeteilt, dass man eine spezielle Software einsetzte, um die angeblichen Verstöße zu protokollieren. Der Beschluss des Landgericht Köln weist allerdings anscheinend einen kleinen Fehler auf, hier wird von einer Tauschbörse ausgegangen, was RedTube nun einmal gar nicht ist. Durch den Beschluss des Landgericht Köln war die Deutsche Telekom so gezwungen, Namen und Anschrift hinter den IP-Adressen dem Antragsteller mitzuteilen. Nun wird es spannend: was passiert, wenn man beim Landgericht Köln einen Fehler machte und Streaming und Tauschbörse verwechselte? Ich schätze mal, dass da noch einiges passieren wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.