Windows: Rückkehr des Startmenüs?

Microsoft Windows 8 und die unendliche Geschichte des Startmenüs. Das klassische Startmenü wurde aus Windows 8 entfernt, Windows 8.1 verfügt lediglich über eine Schaltfläche, die die Modern UI von Windows 8.1 sichtbar macht. Für Nostalgiker gibt es aber bekanntlich verschiedene Softwarelösungen, die ein Startmenü nachbilden.

Windows 7 Startmenü

[werbung]

Wurde neulich noch bekannt, dass die Windows-Versionen vielleicht zusammengeführt werden, so sorgt nun eine neue Geschichte für interessanten Gesprächsstoff.  Microsoft-Berichterstatter Paul Thurott will erfahren haben, dass sich Modern UI-Apps als Desktop-App ausführen lassen können – quasi ein Fenster verpasst bekommen.

Ebenfalls soll es optional die Möglichkeit geben, das klassische Startmenü wieder zu aktivieren – zumindest auf Plattformen, die den Desktop noch unterstützen.

Zu bedenken ist: hierbei handelt es sich um ein Gerücht. Wenn es doch so kommen sollte – was denkt ihr darüber? Ein guter Schritt, um das Hybrid-System nützlicher zu machen – oder ein weiteres Eingeständnis, dass man die falschen Entscheidungen im Hause Microsoft getroffen hat?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

59 Kommentare

  1. Endlich!
    Startmenü zurück.
    Kachel-Apps als normale Programme mit _ [ ] und X Leiste. Und alles ist wieder gut.

    Und bitte nicht im Oktober 2014, sondern Januar, spätestens Februar!

  2. René Klein says:

    Ein Rückschritt. Fehlereingeständnis? Wohl eher ein Beugen gegenüber der nicht für neue Konzepte aufgeschlossenen Masse.

  3. Würde ich grunsätzlich begrüßen, vorallem, dass man Metro Apps im Fenster öffnen kann. Das stöhrt mich bisher am meisten. Aber wenn das klassische Startmenü zurückkommt, dann sollen die das aber auch verbessern.

  4. Eine gute Entscheidung! Ganz so toll, eine Touchoberfläche auf Nicht-Touchgeräte (was die meisten Laptops wohl sein werden) zu zwingen war es nicht. Ich kenne viele Nutzer die damit einfach nicht klarkommen, aber auch viele Nutzer die darauf schwören. Scheint mir immer so, als hielte sich das die Waage. Daher wäre es für mich ein richtiger Schritt, die Wahl zwischen Modern UI und klassischen Desktop (Also mit Startmenü und Ausführung der Apps darauf) zu haben.

    Ich persönlich habe meinen guten und bewährten Desktop lieber, obwohl mir das Modern UI Konzept auch manchmal gefällt.

  5. nein, immer die ewiggestrigen

  6. Das sind die Hauptgründe, warum ich noch mit Windows 7 Unterwegs bin. An die Kacheln und fehlende Startmenü werde ich mich nie gewöhnen. Ehrlich gesagt will ich das auch gar nicht.

    Ich lege unter anderem auch sehr viel Wert auf die Optik meiner Arbeitsoberfläche. Und das was MS mit Windows 8 oder 8.1 fabriziert hat, passt mir ganz und gar nicht. Und bis sich das nicht ändert, bleibe ich bei Windows 7.

  7. doch, immer die Updatefanatiker

    Oder um es mal vom Stammtischniveau ein wenig hochzuheben:
    Es klingt, als hätte MS Fehler eingesehen ODER als würden sie nur alles noch weiter verschlimmern. Ich hoffe sehr, dass sie verstanden haben, dass das Gesamtkonzept ohne den roten Faden und einheitlichen (& intuitive) Komponenten das Problem war/ist und nicht einfach ansich ein „fehlendes“ Startmenü.

  8. Dicky Smith says:

    Genauso hätte es von Anfang an sein müssen.
    Tablet- und Metro-Kram ist ja alles schön und gut, aber wer’s nicht nutzen will, sollte auch nicht gezwungen werden.

  9. Name unwichtig says:

    Ob es ein Fehlereingeständnis ist oder nicht, ich für meinen Teil würde die Rückkehr des Startmenüs begrüßen. Der eigentliche “Fehler“ von MS bestand ja imho auch nicht darin, ein neues, für Tablets geeignetes UI zu schaffen, sondern darin, mit aller Gewalt zu versuchen, die Bedienung mit Maus und Tastatur und die Bedienung “mit den Fingern“ unter einen Hut bringen zu wollen.
    Wenn das Startmenü wiederkommt, dann ja wohl als Option, nicht als Pflicht. Alles andere wäre genau so unsinnig.

  10. Mit ModernMix von Stardock.com kann man schon jetzt Modern UI-Apps im Fenster ausführen. Klappt wunderbar. Und ein perfektes Startmenü gibt es bei denen auch noch.
    Leider sind die Apps nicht kostenlos. Aber wenn man die Test-Versionen erst einmal laufen lässt, dann bekommt man kurz vor Ablauf der Testzeit normalerweise noch 20% Rabatt.

  11. Quatsch. Hätten es gleich weglassen sollen inkl. Desktop.

  12. Thomas Baumann says:

    Glaub ich erst wenn ichs seh…
    Wäre aber schön wenn Microsoft mal auf die geniale Idee kommen würde dass es auch Geräte OHNE Touchscreen gibt….

  13. Finde nicht, dass man das alte Startmenü wieder zurück holen muss. Mir gefällt das neue eigentlich ganz gut. Was noch wünschenswert wäre, wenn das Metro Startmenü transparent ist

  14. Bitte nicht… Ich hab das Startmenü seit Windows XP nicht mehr verwendet. Die Modern UI bringt mich viel schneller ans Ziel…

  15. ich würde es auch begrüßen.
    am besten wäre aber, wenn das modern ui menü nicht mehr im fullscreen wäre, sondern z.b nur max. ein viertel des dektops einnehmen würde.
    dann am besten noch mit ordnern versehen ( wie in android ) … und dann wäre alles supi.

    vorallem der fullscrenn stört mich extremst. ist vom kopf her einfach viel angenehmer, wenn man wie die nicht dieses hin und her gesswitch-gefühl hat. ih denke, dass genau das die meisten user stört

    aber auf die ist bisher leider noch niemand gekommen 😉

  16. DancingBallmer says:

    Falls das stimmt, Gratulation und Respekt für diese Entscheidung an Microsoft.

    Ich habe von Anfang an nicht verstanden warum man unbedingt etwas durchdrücken wollte. Man hätte doch von XP (mit dem Wechsel vom alten Arbeitsplatz-Desktop zum Startmenü) und Windows 7 wissen müssen, dass der sanftere (neues Design Standard, alte Funktionen aber aktivierbar) auch der sinnvollere Weg ist. Wer glaubt etwas durchdrücken zu müssen, der hat kein Vertrauen in seine Änderungen und glaubt oder weiß er hat da Mist gebaut. Taugen die Änderungen etwas, sollte man diese dem Kunden schmackhaft machen. Zwang ist hier immer der falsche Weg.

  17. @Dicky Smith
    Ich nutze Win8, hab nicht ein Metro App was ich irgendwo mal anfassen muss. Irgendwie scheinen da unterschiedliche Versionen unterwegs zu sein.

    @Startmenü
    komisch das das neue Startmenü genauso zu bedienen ist wie das alte, bis das es im Vollbild auf geht. Aber entweder wollen manche es nicht begreifen oder haben es nie probiert.

    @all
    an welcher Stelle ist Touch Eingabe irgendwie ein Vorteil (abgesehen von den Metro Apps)? Wenn ich immer wieder lese, das Win8 auf nicht Touch Geräten nicht ordentlich zu bedienen ist frage ich mich an welcher stelle ? Nachplappern können ja viel gut, scheinbar.

  18. Microsoft soll seine Ambitionen im Tablet-Geschäft endlich aufgeben und sich auf das konzentrieren, was sie seit Jahrzehnten am besten können: Gescheite Desktop-Betriebssysteme.

  19. Dass Windows 8 ein Megaflop ist, dürfte Microsoft schon Ende 2012 erkannt haben, als sie Sinofsky in die Wüste schickten. Nachdem die Befürchtungen durch die miserablen Absatzzahlen noch übertroffen wurden, muss jetzt schnell zurückgerudert werden. Wie sich die neuen Consumer-Produkte entwickeln werden, ist noch völlig ungewiss. Microsoft macht immer noch 80 Prozent des Umsatzes mit kommerziellen Kunden, die darf man nicht mit infantilen Metro-Apps verprellen

  20. mgnstermozon says:

    Windows 8 war der letzt Tropfen auf den heißen Stein um endlich Windows zu deinstallieren und auf Linux umzusteigen.

  21. DancingBallmer says:

    @namerp
    Es ist eben nicht genauso bedienbar. Allein schon den Arbeitsbereich bei einer Suche oder einem Programmstart auszublenden ist sinnbefreit. Beim alten Startmenü wechselt der Fokus kurzfristig vom Anwendungsfenster auf einen kleinen Bereich in der linken unteren linken die Größe des Fensters und die Bedienung über Tastatur ist zum Arbeiten an einem klassischen Desktop ideal.Warum muß ich bitte den Desktop verlassen, wenn ich dort weiterarbeiten will? Klar, Microsoft will und muß auf den Mobilmarkt drängen, dementsprechend auch die neue Oberfläche und die neuen Funktionen. Man sollte aber bitte nicht alte und bewährte Funktionen wegnehmen, sondern eher Interesse für die Neurungen wecken.

  22. Habe mir mit Win8 direkt Start8 installiert. Ohne geht nicht

  23. Start-Menü? Nein Danke! App als normales Fenster? Ja, gerne.
    Würde aber auch gut ohne auskommen, Apps werden einfach ignoriert.

  24. @namerp: Ich konnte im neuen (Modern) Startmenü keine möglichkeit finden, Suchergebnisse per Drag&Drop zu öffnen / in einen neuen Ordner zu verschieben und mir fehlte die oft nützliche „Als Pfad kopieren“ Funktion des Shift+Rechtsklick Kontextmenüs. Im Desktop erlauben Einträge des klassischen Startmenüs unter Windows 7 die selben Interaktionen wie Icons in einem Explorer-Fenster und das selbe trifft auch auf die Datei-öffnen/speichern-Dialoge zu. Soweit ich weiß, kann das ModernUI im Gegensatz zum alten Startmenü auch nicht Ordner als Suchergebnis anzeigen.

    Sicher, die Grundbedienung unterscheidet sich nicht groß, ist im Modern-UI vermutlich für viele sogar einfacher. Im Detail bricht es aber mit den Bedienungskonventionen des Windows-Desktops, und subjektiv stört das eben.

    Wenn Microsoft wirklich dem Gerücht entsprechend Modern Apps am Desktop nutzbar macht, wäre es aber wirklich praktisch. Es würde sie für Multitasking-Szenarien wesentlich attraktiver machen.

  25. Ich kenne auch beide Lager. Allerdings kenne ich niemanden, der ernsthaft professionell mit Windows und dafür programmierten Programmen arbeiten muss, und dies mit der ModernUI lösen könnte.

    Ich persönlich brauche kein Startmenü, aber ein auf mehrere Bildschirme und viele gleichzeitig und parallel geöffnete Fenster optimiertes System.

    Ansonsten finde ich manche Neuerungen und das frischere Design (vor allem die Anmeldemaske) attraktiv.

    Ich finde, man sollte den Leuten weiterhin die Wahl lassen, vor allem, wenn es für bestimmte Anwendungsszenarien noch keine Alternativen gibt.

    Bevormundung führt häufig zur Rebellion. Ob sich Microsoft die wirklich leisten will?

  26. Start8 und ModernMix installieren – schon hat man das Startmenü zurück, und Apps kann man in Fenstern laufen lassen.

  27. Oh man, bitte nicht. Windows 8 hat ein Startmenü welches in 8.1 nochmal stark verbessert wurde. Es ist wunderbar. Nur weil Hans Müller du beschränkt und dämlich ist und nicht mehr klar kommt, weil statt einer kleinen Leiste jetzt ein Fullscreen da ist. Außerdem hat der Großteil der Nörgler Windows 8 noch gar nicht richtig ausprobiert. Das ist einfach nur dämliches Mitläufertum. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der sich mal ernsthaft mit Windows 8 bzw. 8.1 beschäftigt hat und es mehrere Monate getestet hat, nochmal zu Windows 7 zurück will. Windows 8(.1) ist in einigen Belangen besser als 7. Nur die Oberfläche ist Geschmackssache, aber meiner Meinung nach sehr viel stylischer als die von Windows 7. Naja, wenn ich meinen neuen alten Startscreen behalten darf ist mir das ziemlich schnuppe.

  28. microsoft sollte zwei linien fahren – windows und windows mobil. so wie apple mit lion, … und ios. hatte microsoft sogar schon vor ewigkeiten. erinnert sich noch jemand an den ipqa pda?

    dann könnte man unter windows den (aero 2.0)desktop nutzen mit all den vorzügen , die ein pc eben bietet – prozessor und grafik-power für transparenzen, flüssige animationen, viele offene fenster mit individueller größe über den 27″ led verteilt, … .

    wer ein smartphone oder tablet hat nimmt dann windows mobil, was einen abgespeckten desktp (modern ui 2.0) hat und kann damit ressourcenschonender arbeiten (akku).

    grafisch fand ich win 8 schon einen rückschritt zu win7. win7 war sehr angenehm fürs auge während win8 irgendwie billig aussieht. klar, aero frist zuviel leistung für ein tablet oder smartphone und wurde daher entfernt. aber diesen ärger hätte man sich ersparen können, wenn man gleich zwei versionne hätte.

    unter der haube ist 8 bzw. 8.1 schon nicht schlecht wenn ich da u.a. an den dateiversionsverlauf denke.

    vielleicht könnte ms auch eine auswahl bieten, welchen desktop man möchte. opensuse bietet ja auch kde, gnome, lxde, … während der installation zur auswahl an. dann könnte man auch so optionen wie „startmenü sichtbar“ einbauen. damit wären beide seite glücklich. wer es will schaltet es ein, wer nicht schaltet es aus.

    prinzipiell bin ich dafür, dem anwender mehr optionen zu lassen, wie er sein windows einrichten will.

  29. Da sieht man mal wie faul und beschränkt die meisten sind. Zu faul und bequem sich etwas neues anzueignen. Genau diese Leute sind es die keinen Fortschritt zulassen. Wenn nach denen gehen würde, hätte wir alle noch Windows 98. Weiter so Microsoft! Windows 8.1 ist die richtige Richtung. Bitte jetzt noch Office 2013 in den Full Screen lenken und dann ist es wirklich gelungene Arbeit und ein wirklicher Fortschritt!

  30. @sandermann: Der Startbildschirm von Win8 ist eine Liste, das Startmenü von Win7 ist ein Baum. Wenn man nur wenige Programme nutzt, ist eine Liste ausreichend. Bei zunehmender Anzahl von Programmen wird sie schnell unübersichtlich, da ist die hierarchische Struktur eines Baums wesentlich effizienter.

  31. @Dimitris: Wenn ich die Rechtschreibfehler in deinem Erguss zähle, frage ich mich, wer hier beschränkt ist.

  32. Hier ist OS X weiter als Windows. Man kann beim Mac nahezu jedes Programm („App“) im Fenster oder als Vollbild ausführen. Und man kann das „coole“ Launchpad, also den Homescreen wie am iPhone nutzen, muss das aber beides nicht. Man kann es auch wie bei Snow Leopard klassisch über Dock/Spotlight/Ordner bedienen.

    Ich weiß auch nicht, was am optionalen Startmenü oder Fenstern für Apps falsch sein soll. Wieso sollte ich auf 30″ nur eine bzw. zwei Apps sehen wollen? Ich kann so nicht arbeiten, ich brauche meine Fenster. Wer das mag, kann es gerne nutzen, aber man muss doch andere User nicht zwingen? Tut es denn jemandem weh, wenn es ein optionales Startmenü gibt? Komische Einstellung von manchen hier.

  33. Ich fürchte, dass das nicht reichen wird. Bei Win8 wird man einfach gezwungen, beide Konzepte (die für sich alleine gut funktionieren) gleichzeitig zu benutzen. Ich möchte win8apps überhaupt nicht auf meinem heim-pc benutzen. Mal ehrlich, wer zieht auf einem normalen system (ohne touchdisplay) die outlook- oder die Skype-APP vor,wenn er die normale Variante haben kann?

  34. FriedeFreudeEierkuchen says:

    Mann, mann… diese „ihr seid alle ewig gestrige“ Sprüche sind schon dicker Tobak! Wie wärs mal mit ein bisschen über euren Tellerrand rauszusehen?

    Es gibt doch völlig verschiedene Nutzer-Typen: die Spaß- und Freizeitnutzer, Gamer und die verschiedene Arten von Computerarbeitern, Junge und Alte, Single Monitor und Multimonitor, Desktop, Notebok, Tablet Nutzer etc.

    Alle die den ganzen Tag vor einem Rechner produktiv arbeiten, verzichten alleine schon aus ergonomischen Gründen auf Touch (schon mal einen Tag lang den Arm waagrecht in der Luft gehalten? Schon mal den ganzen Tag lang den Finger auf dem Pad gehabt? Jahrelang?). Diese Nutzer profitieren von der ModernUI eigentlich gar nicht.
    Wem es reicht immer nur ein Fenster (und vielleicht noch ein zweites) offen zu haben wird vielleicht die Modern UI lieben.
    Wer hingegen Multimonitor Setups für Programmieren, Bildbearbeitung, Videoschnitt oder Audioproduktion nutzt, will keine dämlichen Fullscreen Apps haben. Solche Produktions-Anwendungen sind meist viel zu filigran, um mit grober Touchbedienung klar zu kommen und benötigen viel Bildschirmfläche für Paletten etc. Oder wie wäre es mit CAD auf Touch? Auch nicht gut? Oder Excel mit Touch?
    Ja, Windows 8 verstreut viele Einstellungen auf ModernUI und Desktop. Mal muss ich eine Einstellung ganz traditionell machen, mal über die ModUI gehen – Blödsinn. Keine Konsistenz – eine der wichtigsten Forderungen bei der UI Gestaltung. Win 8 wirkt oft so, als ob es von 1. Semester-Studenten entworfen wurde.
    Und wie schon gesagt: wer wirklich viele Programme nutzt, freut sich über eine strukturierte Baumansicht. Ich habe Spezialprogramme, die benötige ich nur 1-2x im Jahr. Oft kenne ich den Namen nicht mehr, aber über meine Baumstruktur finde ich sie nach Themen und Aufgaben geordnet immer wieder. Eine blöde Liste wie auf der ModUI hilft mir nicht weiter, die Suche ebenso wenig.
    Für MEINE Bedürfnisse für die berufliche Arbeit ist Win 8 und die ModUI umständlich. Für einfache Aufgaben wie Browsen, Bilder und Filme anschauen etc. mag die ModUI nett und nützlich sein.
    Die Bewertung kann nur jeder für sich treffen. Großmäuliges Geschwätz nach dem „ich weiß was für euch gut ist“ Prinzip ist peinlich.

  35. Rainer Zufall says:

    Microsoft wird schon zur Vernunft kommen.
    Mit Windows 9 kommt der Nachfolger von Windows 7 als vollwertiges Desktop-Betriebssystem und parallel dazu ein mobiles Betriebssystem für Smartphone und Tablet.
    Mit ihrer Idee, ein Betriebssystem für alle Plattformen zu entwicklen war Microsoft zwar mal wieder sehr innovativ, aber wie immer der Zeit viel zu weit voraus.
    Für mich ist der Weg auf dem Desktop hin zu Apps ein deutlicher Rückschritt, zumindest wenn ich mir ansehe was da bislang möglich ist. Wenn man dann noch höhrt, dass mit Windows 8.1 gleich zwei Apps nebeneinander genutzt werden können, kann man im Vergleich zum herkömmlichen Desktop doch nur lachen.
    Und die ganzen Windows 8 Fanboys hier:
    Wenn ihr schon immer behauptet, das Startmenü von Windows 8 wäre sogar besser als das von Windows 7, dann liefert mal ein paar Argumente dafür.
    Ich finde es eine deutliche Verschlechterung im Vergleich zu Windows 7 und zwar aus dem Hauptgrund, dass es den kompletten Workflow unterbricht, indem es den gesamten Bildschrim einnimmt. Wenn ich denke, wie oft ich täglich das Startmenü zum Starten von Programmen oder zum öffnen von Dokumenten über meine komplett indizierte Datenpartition verwende, während ich immer gleichzeitig in einem anderen Programm bin, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, was da an Windows 8 die Verbesserung darstellen sollte.
    Und ja, ich habe schon mit Windows 8 gearbeitet.

  36. @HansS
    Ich hab im moment ca. 30 Programme in meiner „Start-Liste“ die ich übrigens auch Gruppieren kann. Da ist noch reichlich Luft nach oben.
    Erzähl mir jetzt bitte nicht, dass du 50+ unterschiedliche Programme täglich regelmäßig nutzt.
    Aber selbst dann wäre es für mich noch übersichtlich.
    Was ich bei Windows 8 auch sehr schätze ist: Start-Key drücken –> ein paar Buchstaben eintippen –> enter, und schon ist mein Programm offen
    Bin mir nicht sicher, aber ich glaube bei Windows 7 geht das nicht.

  37. Es gibt schnellere Wege als sich beim Startmenu durchzuhangeln.. Windows Taste und die ersten Zeichen des Programms eingeben, dass ich starten möchte oder die Option / Einstellung… Fertig.

    Manchmal müssen Menschen zu ihrem Glück gezwungen werden.

  38. „Suchen statt Klicken“ wurde doch bereits mit Vista eingeführt und macht doch eigentlich jede Art eines Startmenüs überflüssig. Wozu Icons anordnen und drauf klicken, wenn ich auch einfach Programm- oder Dateinamen eingeben und mit ‚Enter‘ ausführen kann.

    Wenn das Fehlen eines Startmenüs das größte Problem von Windows 8/8.1 ist, hat Microsoft hier wohl ihr beste Produkt aller Zeiten abgeliefert. 😉

  39. Bitte nicht Microsoft, es wird Zeit das die Masse sich endlich an neues gewöhnt. Früher gabs auch nur S/W Fernsehen und inzwischen gibts das ganze in Farbe und sogar HD. Ist das wohl auch so schlecht? 😉

  40. @sandermann: da hat sich wohl jemand nie mit Win7 wirklich auseinandergesetzt und kennt so viele Vorteile von Win8 gegenüber Win7 🙂 Natürlich geht das: Win-Taste, ein paar Buchstaben tippen, Enter… ohne das jedesmal ein Vollbild-Startmenü mir den Bildschirm verdeckt. So langsam entwickelt sich das mit Win7 vs. Win8 ja zum Apple vs. Android Blockbuster, amüsant 🙂

  41. Über das Startmenü wird man sich wohl noch ewig streiten, aber an eine Rückkehr glaube ich trotzdem nicht. Im Endeffekt ist es wohl einfach nur eine Frage der Gewohnheit.

  42. Muss es eigentlich immer in einen kleineren oder größeren Krieg ausarten wenn irgendwo über Win8/8.1 berichtet wird (z.T. auch noch beleidigend)?

    Der einzige Fehler von MS war es das man dem User nicht die Wahl zwischen klassischem Desktop und ModernUI überlassen hat. An einem großen Bildschirm macht die ModernUI keinen rechten Sinn – an einem 15″ Laptop sieht das schon anders aus. Privat halte ich es so, auf dem großen Desktop PC läuft Win7 und auf dem Laptop Win8 – und, oh Wunder, ich komme mit beiden Konzepten wunderbar klar.

  43. Ich finde es gut, dass das Startmenü wiederkommt. Warum?
    Nachdem ich einige Probleme mit meiner Win7 – Installation hatte und ich sowieso neu installieren musste installierte ich Windows 8. Das neue ModernUI fand ich zwar nicht soo toll, aber ich versuchte es mir einzurichten- nach meinem Nutzerverhalten. Und das war schon mal gar nicht so einfach. Zum einen fand ich nicht das, was ich wollte, und zweitens sind noch mindestens 80% der Programme Desktop-Programme, so dass ich sowieso den Desktop nutzen musste. Also warum muss ich so ne Extra-Oberfläche haben, wenn ich dann doch wieder auf den Desktop springen muss. Und, wenn ich auf dem Desktop arbeite, dann fehlte mir schon die „Steuerzentrale“ – also das Startmenü. Also hab ich es extra nachinstallieren müssen- mit ner 3rd-Party-App. Und das finde ich Blödsinn. Also ist es wiederrum auch Schwachsinn, Metro-Apps als Fenster laufen zu lassen. Warum kann Windows dann nicht Desktop-Apps als Metro-App darstellen?
    Ein weiterer Kritikpunkt war für mich die Recent-App-Funktion. Es war nur möglich, dass letzte verwendete Programm zurück zu holen. Und das war dann meist der Startbildschirm. Also völlig Mist.

    Microsoft versuchte mit Windows 8 ein einheitliches Nutzererlebnis für Smartphone, Tablett und PC zu schaffen. Leider funktionierte das nicht wirklich. Noch dazu, dass sicherlich 90% der PCs keine Touchscreens haben und die meisten PC-Programme gar nicht für die neue Oberfläche ausgelegt sind und man wieder auf den Desktop zurück muss. Im Großen und Ganzen ist Windows 8 noch nicht ganz ausgereift und einfach Knall auf Fall rausgebracht um irgendwie noch den Anschluss zu finden. Und so lange es noch keine komplette Migration von Dekstop-Programmen in die Metro-Oberfläche gibt, finde ich es folgerichtig, dass das Startmenü wiederkommt, da ich auf dem Desktop arbeiten muss und dann nicht immer sinnlos switschen will…

  44. Das Startmenü habe ich eh kaum genutzt. Die wichtigsten Programm sind in meiner Startleiste. Die Metro UI weiß ich auf einem Touch-Gerät sehr zu schätzen. Und auf dem Arbeits-PC kann ich damit auch gut leben.

  45. @HansS entschuldige bitte das ich den Kommentar gestern mit dem Handy geschrieben habe, Herr Rechtschreibnazi. Kümmere dich doch bitte um das wesentliche in diesem Thema und lass die Leute schreiben wie sie möchten und gerade Zeit haben. Wenigstens nehme ich mir sogar am Handy die Zeit um debile wie dich zu ermahnen. Also lass das, bitte in Zukunft mit der Deutschgeschichte, wenn du die Hintergründe nicht kennst.

  46. DancingBallmer says:

    Ernsthaft, glauben hier einige wirklich der Nutzer muß von Firmen erzogen werden, d.h. aufgezwungen werden, wie er zu arbeiten hat? Ich bin bei einer solchen Einstellung immer wieder verwundert, sollten doch die Firmen Wünsche und Anorderungen des Kunden erfüllen und nicht andersrum. Und wieiviel Programme jemand nutzt sollte doch bitte auch seine Entscheidung des Anwenders sein. 30 Programme sind übrigens für einen intensiven Computernutzer wahrlich nicht viel. Schön wenn jemand weniger Progamme braucht und hier mit der neuen UI zufrieden ist, aber beim Startmenü geht es eben nicht nur ums Starten von Programmen. Die Anfordungen und Wünsche können sich grundlegend unterscheiden, dementsprechend können unterschiedliche Arbeitsweisen notwendig und sinnvoll sein. Das war immer ein großer Vorteil des PCs und gerade von Windows, für alle Anforderungen gab und gibt es Programme und Lösungen. Ich dachte gerade nach dem Flop von Vista und dem Erfolg von Windows 7 hätte Microsoft das verstanden, hatte man sich doch für Windows 7 extra viel Zeit gelassen um aus den Fehlern Vistas zu lernen und hat viele Anwender nach Vorschlägen und Verbesserungen gefragt. Aber ich schweife ab, dementsprechend zurück zum Thema.

    Beim Startmenü geht es nicht um ein paar anordbare Progammicons wie unter Windows 98, da hat sich wahrlich einiges getan und das Startemnü wurde gerade dank der Suchleiste und den vielen konfigurierbaren Funktionen (Schnellzugrifsspunktem mit Zusatzfunktionen) zum kompakten und schnellerreichbaren Kommandozentrum, und das alles ohne den Arbeitsbereich zu verlassen. Für einige mag das nicht notwendig sein und freue mich erhlich für sie wenn sie mit dem neuen Design glücklich sind, aber allein schnell etwas bei einem offenen und einsehbaren Dokument zu suchen oder schnell zusätzlich ein anderes Programm schnell zu starten ohne den Desktop zu verlassen sind unverzichtbare Vorteile beim Arbeiten am Rechner.

  47. @DimiBachmann

    Lass mal das mit den Beleidigungen. HansS hat schon recht. Vielleicht solltest du dir einfach mehr „Zeit“ nehmen und nicht bur heiße Luft auf deinem Handy zusammenstöpseln.

    So bescheidene Text in Inhalt (Beleidigungen) zusammen mit unerirdischer Rechtschreibung will niemand lesen und lässt leider den Eindruck entsehen daß eher du ein „debiler“ HARZIV-Empfänger ist! SORRY an alle echten HARZIV-Empfänger!!!

  48. Bei mir tauchte vor ein paar Tagen ein Programm ClassicShellSetup_4_0_2.exe (etwa 5 MB) auf, das ich installierte und das mir dann in drei Stufen die Wahl zwischen der neuen und der alten Oberfläche ließ. Ich entschied mich für den Windows 7 Look (überzeugend echt) und fand dann die neuen Apps im Startmenu – ruft man eine auf, bekommt man den neuen Look. Die Lösung gefällt mir gut auf meinem Non-Touch-Desktop, aber irgendwie muss man ja die Touch-Interaktivität auch einbinden. Bei meinem Touch-fähigen Windows-Computer zögere ich noch. Ein guter Kompromiss muss her, dann kommt man da schon gut zurecht, was den Workflow in Windows 8 betrifft.

  49. Warum können die Kachel-Befürworter nicht einfach toleranter sein, und den Desktop-Freunden ihren Wunsch so stehen lassen? Ist das ein Wettbewerb? Offensichtlich wird doch keinem was weggenommen, und beide Seiten profitieren davon. Die Kachel-Befürworter behalten dann ihre Kacheln, und die Startmenü-Freunde behalten ihr Startmenü. Vielleicht ist Microsoft dadurch gezwungen, etwas noch besseres allseits beliebtes „Startmenü“ zu entwickeln. Die Nutzer scheinen im Moment jedoch ein echtes Problem mit den Kacheln zu haben, und das sieht nicht nur nach nörgeln aus.

    Wer entscheidet denn bitte, womit ich am besten produktiv arbeiten kann? Das ist schon allein der Problematik der Nutzerschaft des PC’s geschuldet. Die setzt sich eben nicht nur aus Spielern zusammen, wie auf der PS4 oder XBOXone. Ich konnte mir von Anfang an nicht vorstellen, dass Konzerne die neuen Kacheln zum produktiven arbeiten nutzen.

    Und wer sich hier darüber aufgeregt, dass der Fortschritt aufgehalten wird, und nur nörgelt, dem möchte ich sagen, dass die Kachel-Nutzer auch nicht die Fortschrittlichsten sind. Ich starte meine Programme alle per Tastendruck auf meiner Logitech-Tastatur über Makros. Ungemein praktisch!

  50. @Gueschmid Halt du dich einfach da raus. Was interessiert dich das Leid anderer? Spielst du hier jetzt die „BlogPolizei“ oder ähnliches? Hat nicht jeder den ganzen Tag soviel Zeit wie du, um sich mit Themen anderer zu beschäftigen. Wahrscheinlich bist du der Harzer und sitzt den ganzen Tag auf der Couch. Ich hingegen verdiene meinen Lebensunterhalt, ganz brav wie viele andere auch hier.Und im Gegensatz zu euch zwei Witzfiguren habe ich nicht das Bedürfnis, Anonym zu bleiben. Ich sage euch schon ins Gesicht was ich von euch halte keine Angst! P.S.: Schau dir jetzt mal deine Rechtschreibung an und dann sehen wir weiter, bevor du „nur“ meine kritisierst. Aber im Gegensatz zu dir, beschwere ich mich nicht. Weil ich es nicht so schlimm finde.

  51. Ob man das vergurkte OS Win 8/8.1 noch mal zurechtfrickeln kann? Schwierig. Nach einigen Tagen Nutzung auf dem Deskop habe ich mich ganz gruselig von 8.1 abgewendet 🙂

    Das Startmenü in Win 7 empfinde ich im Übrigen auch nicht in allen Punkten benutzerfreundlich und durchaus verbesserungswürdig.
    Warum diese Bevormundung? Warum diese Systemzweiteilung? Warum diese vielen Brüche im System? Warum lässt man dem User nicht mehr Freiheiten? Es gibt viel zu tun für MS.

  52. Also mir war das immer schon egal. Finde die neue Metro Oberfläche ganz nett, aber mehr als ein neu gestaltetes Startmenü ist das nicht. Die Apps machen auf meinem Notebook ohne Touch einfach keinen Sinn. Und somit benutze ich die Metrooberfläche nur zum Starten von Programmen die dann auf dem Desktop angezeigt werden. Für mich ist Windows 8 = 8.1 = 7.

  53. @sandermann

    Natürlich kannst du bei Win7 (sogar schon bei Vista) einfach den Namen des Programmes tippen und dieses startet dann. Alle tun immer so als sei das die Windows8 Neuheit und erzählen dann wie krass ModernUI ist. Gute 95% wissen nicht mal was das Starmenü alles konnte, was ModernUI nun nicht mehr kann.

  54. Guter Schritt! Über nichts wird ausgiebiger diskutiert als Befindlichkeiten. Ich ziehe daraus den Schluss, dass User Experience nach wie vor unterschätzt wird. Es ist in der Tat ein Hybridsystem. Daher wäre es doch durchaus sinnvoll den Leuten eine Wahl zu lassen ob Sie einen Startbutton möchten oder nicht. Wenn es eine Wahl gibt, müssen sich die Leute auch nicht ständig diesen Bitchfight austragen ob das nun gut oder schlecht ist.

  55. Wer neues nur des Neuen wegen kauft, handelt unklug.
    Es sein denn das Neue ist tatsächlich besser, oder wird besser empfunden.

    Es gibt Dinge die sind Neu nicht besser, und auf alten Dingen zu beharren ist oft besser.
    z.b. Haltbarkeit von technischen Geräten durch mangelnde oder bewusst mangelnde Qualität

    Wer User als beschränkt oder faul bezeichnet, weil diese es sich wagen Neuen nicht zugetan zu sein, oder sich damit nicht beschäftigen, den kann man getrost als grenzdebil bezeichnen.

    Windows 8 ist ggü. Windows 7 ein Rückschritt.
    Mangelnde Programmkompatibilität und den Verzicht auf Aero Glass zähle ich dazu.
    Das Microsoft sich aufrafft Kritiken ernst zunehmen ist positiv zu werten.

    Und es ist gut, das MS mit seiner Aufdrängungsstrategie voll gescheitert ist.

  56. Die sollen bloß die Kacheln lassen. Endlich hat Microsoft dieses unübersichtliche Sparten verbannt, schon soll es wieder kommen. Dann aber bitte nur optional und ausschaltbar. Vielleicht will ja auch noch jemand die alte Ordnerdarstellung von Windows 3 oder gar die GEOS Oberfläche zurück. Schaltet die GUI doch gleich ganz ab!

  57. @ MikeS
    Du meinst, so übersichtlich wie dieses hier ?

    http://abload.de/img/33bvuyc.png

  58. Ne Abdul, diese Ansicht (Alle Apps) ist eher was für Leute, die ihr Startmenü vermissen. Ich meine die erste Ansicht, die nicht die kompletten Verknüpfungen anzeigen. Dazu noch ein paar Live-Kacheln mit nützlichen Informationen (da fehlt es leider noch an passenden Apps) und alles ist gut.
    Ich sag daher ja, Startmenü optional, sodass jeder für sich entscheiden kann ob Startbildschirm oder halt -menü.

  59. Also ich kann inzwischen auf das Startmenü einigermaßen verzichten wenn es auch trotzdem unpraktischer ist ohne Startmenü. Was ich mir aber wirklich wünsche ist eine Funktion wie bei Modernmix wo Modern Apps in Fenstern ausgeführt werden können und auch auf der Taskbar angezeigt werden.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.