Patent auf das MacBook Air-Design: es wird immer abenteuerlicher

16. Februar 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: caschy

Ach Leute. Hört das denn nie auf? Geschmacksmuster haben wir ja in Sachen Apple ja fast durch. Smartphones und Tablets sind ja betroffen. Aber Moment mal! Welches technische Gerät ist denn neben Tablets und Smartphones momentan stark im Kommen? Sind das nicht die leichten, flachen und leistungsstarken Ultrabooks, auf die ich so abfahre?

Jau, die sind ein Teil mobiler Zukunft. Und ja, die Gehäuse ähneln nun mal dem des MacBook Air. Ist bei Autos , Häusern und Co ja auch nicht anders – was soll man an diesem uralten Formfaktor auch gr0ß ändern?. Aber was macht man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Man haut wieder Patente auf Geschmacksmuster raus. Ach komm, ihr habt es eh geahnt, weil die Überschrift alles aussagt. Apple hat tatsächlich Patente zugesprochen bekommen, die das Geschmacksmuster mit dem MacBook Air-Gehäuse regeln. Theoretisch könnte Apple seine Patente verwenden um andere Hersteller daran zu hindern, Ultrabooks zu vermarkten, die das Patent “verletzten”.

Zwar spricht man beim Patent D654,072 nicht vom MacBook Air – sondern bezieht sich nur auf ornamentales Design eines elektronischen Geräts. Erfinder? Steve Jobs. Nein, Apple hat bislang nicht gegen irgendwelche Hersteller geklagt. Aber wenn man sich die nette Aufforderung an Pegatron anschaut, dann hinterlässt das schon einen faden Beigeschmack. Was für eine bescheuerte Welt. (via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17646 Artikel geschrieben.