Patent auf das MacBook Air-Design: es wird immer abenteuerlicher

Ach Leute. Hört das denn nie auf? Geschmacksmuster haben wir ja in Sachen Apple ja fast durch. Smartphones und Tablets sind ja betroffen. Aber Moment mal! Welches technische Gerät ist denn neben Tablets und Smartphones momentan stark im Kommen? Sind das nicht die leichten, flachen und leistungsstarken Ultrabooks, auf die ich so abfahre?

Jau, die sind ein Teil mobiler Zukunft. Und ja, die Gehäuse ähneln nun mal dem des MacBook Air. Ist bei Autos , Häusern und Co ja auch nicht anders – was soll man an diesem uralten Formfaktor auch gr0ß ändern?. Aber was macht man im Land der unbegrenzten Möglichkeiten? Man haut wieder Patente auf Geschmacksmuster raus. Ach komm, ihr habt es eh geahnt, weil die Überschrift alles aussagt. Apple hat tatsächlich Patente zugesprochen bekommen, die das Geschmacksmuster mit dem MacBook Air-Gehäuse regeln. Theoretisch könnte Apple seine Patente verwenden um andere Hersteller daran zu hindern, Ultrabooks zu vermarkten, die das Patent „verletzten“.

Zwar spricht man beim Patent D654,072 nicht vom MacBook Air – sondern bezieht sich nur auf ornamentales Design eines elektronischen Geräts. Erfinder? Steve Jobs. Nein, Apple hat bislang nicht gegen irgendwelche Hersteller geklagt. Aber wenn man sich die nette Aufforderung an Pegatron anschaut, dann hinterlässt das schon einen faden Beigeschmack. Was für eine bescheuerte Welt. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

52 Kommentare

  1. captaincannabis says:

    pathetic!

  2. Unwort des Jahres: Patent

  3. Und treibt mich vom Apple Kram langsam aber sicher wieder zum PC Gedöns, das nervt nämlich so richtig dolle! Bin gespannt wann Goodyear sich das Patent auf runde Reifen eintragen lässt. Die spinnen doch alle….

  4. Zweilinksvierrechts says:

    Ach Leute, nicht nörgeln, sondern handeln.

    Nur der Konsument hat es in der Hand, arrogante, abgehobene, Menschen ausbeutende und die Konkurrenz mutwillig schikanierende Unternehmen in die Schranken zu weisen.

    crApple versteht nur eine Sprache: Die eurer Brieftasche, denn damit trefft ihr das Ungeheuer an der einzigen Stelle, die wirklich verletzlich ist – mitten in sein Herz, äh, wollte sagen, mitten in seine Profite.

  5. Ja Mensch!? Was ist das? Ein Deckel mit einem Display auf der Innenseite? Gibts ja nicht! Da sind auch noch Tasten mit Buchstaben drauf. Und auch noch genau so angeordnet, wie auf den MacBooks. So geht das aber nicht! Die müssen da weg!

  6. Halten wir doch mal fest das Apple nicht das einzige Unternehmen ist das so handelt!

    Was wirklich gebraucht wird ist eine komplett neue Regelung für Patente mit denen man arbeiten kann ohne Innovation zu unterbinden!

  7. Cashy benutzt du nicht das MacBook Air? Und liebst du es nicht? Wenn du es entwickelt wärest würde dir doch auch einiges dran gelegen sein gegen dreiste Kopien vorzugehen. Man sieht es doch an Android, Apple scheint immer 2-3 Jahre voraus zu sein. Wenn du die erste iPhone-Keynote anschaust, sieht man wie die Leute ausflippen nur weil er durchs Telefon scrollt oder ein Bild vergrössert. Android hat den ganzen Stuff einfach kopiert. Finde diesen Patentwahnsinn auch total verrückt. Aber im Fall von echten Innovationen finde ich es absolut OK. Und bei Pegatron würden wir beide mit großer Sicherheit genauso handeln.

  8. @Peter

    Obvious Troll is obvious.

  9. Ich kann Apple verstehen. Warum sind Apple Laptops so beliebt? Weil sie ein tolles Design haben und gut verarbeitet sind. Bei Apple arbeiten bestimmt hunderte Leute am Design.
    Findest du es ok, dass Firmen wie Asus mit ihrem Zenbook das Design fast 1:1 kopieren dürfen? Ich zumindest nicht. BMW geht schließlich auch gegen die Kopien aus China vor. Die haben in Deutschland ein Importverbot. Meckerst du da auch?

  10. Okay, ich bastel jetzt mal wild irgendwelche dinge, Reifen zb. oder wie wäre es mit einer Kloschüssel… Die lasse ich mir dann alle als „Geschmacksmuster“ (besonders beim letzten Beispiel lustiges Wortspiel) patentieren und werde Ultrareich damit.

    Ich finde das echt schei.. das man sich alles und jedes Patentieren lassen kann, was soll sowas?
    Deutschland soll sich durch Inovationen vom Markt abheben, wie soll das gehen wenn hier alles verhindert werden kann weil es an etwas erinnert was es schon gibt?

    Wenn das schon immer so wäre, ja was dann?

    Es gäbe nur 1 Bank, 1 Partei, 1 Häuslebauer, 1 Automarke…

    Wir bewegen uns schnell vorwärts in Richtung Monopol!

  11. Es ist schon erbärmlich, welch bescheuerte Patente man überhaupt zugesprochen bekommt. Es mag ja fragwürdig sein, mit welcher Praxis Apple vorgeht, um sich Konkurrenz fernhalten zu wollen, aber ihnen wird ja durch die Gesetzgebung Tür und Tor geöffnet. Genau da muss man endgültig mal ansetzen, um klar fest zu schreiben, welche Patente überhaupt möglich sein dürfen. Geschmacksmuster sollten da schon äußerts genau unter die Lupe genommen werden, denn so kann es einfach nicht mehr weitergehen.

  12. Man oh man dieser SAFTLADEN Apple geht mir langsam echt auf dem Nerv. Die glauben echt das sie alles Erfunden haben. Typisch Sekte sage ich da nur. Noch schlimmer das die Behörden denen nicht her werden.

  13. Danke caschy, dass sogar Du als Apple Fanboy das schon so beurteilst. Seh ich genauso …

  14. Also, im Grunde kann ich ja verstehen, dass sie 1:1 Kopien verhindern wollen, aber das wird nicht abenteuerlicher, sondern immer lächerlicher.
    Es sind nämlich keine 1:1 Kopien!
    Nur weil ein Gerät die gleiche Grundform hat, ist es doch keine Kopie, sondern hat nur eine Eigenschaft, die sich durchgesetzt hat (Siehe Beispiel mit den Reifen).
    Es gibt ja wohl keines dieser Geräte vor, ein anderes (eben vom Apfel) zu sein, oder? Dann ist das einfach nur noch lächerlich!

  15. Trivialpatente und Softwarepatente sind die Bremse der Innovation. Gruselig in diesem Zusammenhang, dass Pseudotechnikexperten Apple als „innovativ“ beschreiben.

  16. Also ein paar Kommentare hier sind schon sehr fragwürdig 🙂

    Als hätte Apple schon irgendwas erfunden, alle Ideen „von“ Apple sind nur zusammengeklaut und gab es bereits zuvor, 2-3 Jahre Vorsprung – ich hoffe das war ein Witz.

    Mir gehen die auch auf den Sack – von mir bekommen die keinen Cent mehr. Wir haben einen 27″ iMac sowie ein iPhone und zwei iPods im Haushalt, sind definitiv die letzten Produkte von Apple die gekauft werden, fertig.

    Ich bin froh dass ich anstatt des Mac Cinema Displays zum Dell gegriffen habe, nicht nur dass es besser ist 🙂

  17. —- Zum 1 Millionsten Mal —-

    Apple hat NICHT das Ultrabook in Form eines MACBOOK Air erfunden. Das Toshiba R500 zum Beispiel wurde bereits im Sommer 2007 vorgestellt. <1 KG, <2cm, 12", SSD, Silber, Nicht aus Plastik(in dem Fall Magnesium), Anschlüsse an der Seite statt hinten, mittig platziertes Logo etc… usw usw. Auch von Sony gab es ein ähnliches Teil was noch flacher war. Weiss nur nicht die Modell Nummer mehr.

    P.S. geschrieben auf einem MACBOOK AIR

  18. Braveheart82123 says:

    leute auch die nutzung derer geräte ergibt noch geld für das fallobst…. insbesondere z.b. das iphone wirft durch pure nutzung geld n das äpfelchen ab

  19. Solangsam habe ich das Gefühl, dass sich Politik und Wirtschaft immer mehr vom Bürger und Kunden entfernen!

    Wissen die eigentlich noch, wer ihnen ihre Arbeit eigentlich ermöglicht und in welchem Interesse sie handeln sollten?!?!?!?

    Ich glaube solangsam nicht mehr!

    Die Patentkacke (in der jetzigen Form) ist eh der Witz hoch 10 schlechthin!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.