Apple stellt Mac OS X Mountain Lion vor

Wie las ich es eben so schön auf Twitter? Microsoft bringt den Desktop mit Windows 8 auf die Tablets und Apple bringt Elemente seines mobilen Systems iOS auf die MacBooks und iMacs dieser Welt. Apple hat gerade den Nachfolger von Mac OS X Lion vorgestellt, der auf den Namen Mountain Lion hört. Einfallsreich ist man ja. Viele Neuerungen findet man in der Developer Preview vor, die seit heute verfügbar ist. Die finale Version soll im Sommer diesen Jahres erscheinen und zu ähnlich schmalen Kurs zu haben sein, wie seinerzeit das Update von OS X Snow Leopard auf Lion. Die Neuerungen sind in Sachen iOS-ification zu finden.

AirPlay: Benutzer mit einem Apple TV werden nicht nur mittels iOS-Gerät (also iPhone oder iPad) auf den TV streamen können, sondern auch vom MacBook oder iMac. Der TV als riesiger, drahtloser Monitor. Bislang nur mit Zusatztools möglich.

Game Center: auch auf dem normalen Rechner gegen Freude spielen (oder mit ihnen). Findet man auch unter iOS.

Notification Center: Auch dieses iOS-Feature wird Einzug halten. Hier tummeln sich Benachrichtigungen aus Twitter, Facebook und Co. Die Benachrichtigungen können von verschiedenen Apps gepusht werden, was dort erscheint, entscheidet aber ihr, die Benutzer.

Erinnerungen und Notizen: auch diese, bislang mobilen Funktionen werden auf dem Desktop-Mac vorhanden sein.

iCloud: Alles ist mit allem synchron. Eure Dokumente lassen sich, je nach Verbindungsgeschwindigkeit, direkt von hier nach da bearbeiten. Sprich: mobil erstellte Dokumente sind auf dem Desktop verfügbar und vice versa. iWorks-Anwender können direkt die iCloud-Anbindung nutzen.

Nachrichten: Der kostenlose Chat Nachrichten von iOS- zu iOS-User kommt auch als eigenständige App auf den Desktop. Diese App wird als Beta vorab veröffentlicht. Bilder, Anhänge und Co lassen sich so verschicken.

Twitter: wird ebenfalls fest integriert, sodass es ein Leichtes ist, Links, Bilder und Co zu verschicken.

Gatekeeper: Sicherheitsfunktion, die nur Apps aus dem AppStore oder von zertifizierten Entwicklern zulässt. Drei Zustände: Alles, Zertifiziert oder Mac App Store.

Weiteres: Besseres Editieren von Kalendereinträgen, Suchfunktion und Adresszeile werden bei Safari eins (wie Google Chrome), Mail-App bekommt VIP-Filter für priorisierte Kontakte. Dashboard-Widgets sollen sich besser verwalten lassen.

Tja, da bin ich mal gespannt, wie sich das Update anfühlen wird, wenn es denn erscheint. Der Schritt von Snow Leopard auf Lion war ja auch ein gefühltes Windows ME oder Vista. (via, via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

39 Kommentare

  1. Sollte das Update nicht kostenlos sein? Habe da so eine Ankündigung im Hinterkopf, in der gesagt wurde, dass Lion das letzte kostenpflichtige Update sei.

  2. „….war ja auch ein gefühltes Windows ME oder Vista…“ Was, echt so Scheiße? 😀

  3. Also ich fand Lion gut – hatte keinerlei Probleme damit, daher würde mich interessieren wie es zum dem Vergleich mit ME bzw. Vista kommt?

    Ansonsten freue ich mich auf iMessage!! 🙂 Alles in allem sind die Änderungen nur der nächste logische Schritt Mac OS X und iOS zu verheiratet wie es Lion schon war.

  4. „Der TV als riesiger, drahtloser Monitor – und wozu soll das gut sein?

    Zumindest, wenn der „riesige“ Monitor nur 1920×1080 hat – da sieht man nicht mehr, man kann nur weiter „wech“. Auf einem 27″ iMac sind doch wohl 2560×1440 – das ist doch wohl mehr, oder? :mrgreen:

  5. Ich bleibe ja lieber bei meinem guten alten Pc mit windows 7.

  6. Also ich hatte mit Lion wirklich äusserst selten meine Problemchen und möchte diverse features mittlerweile nicht mehr missen.

    Dann macht’s *BOOM* „Mountain Lion“. Vollkommen unerwartet. Mit neuen features die ich nicht hatte/kannte, aber die mir jetzt schon abgehen. Kann’s kaum erwarten! 😀

  7. Lion hat bei mir zu keinem Zeitpunkt Probleme verursacht – weder als Update noch als Neuinstallation auf iMac 3.06 (Ende 2009) und MacBook Pro (Mitte 2009).

    @Caschy:

    „Der TV als riesiger, drahtloser Monitor. Bislang nur mit Zusatztools möglich.“

    Mit welchen Tools z. B.?

  8. „Microsoft bringt den Desktop mit Windows 8 auf die Tablets“: nur halb richtig. Microsoft bringt das Windows Phone Kachel-Design auf den Desktop und das Tablet!!!

  9. Obwohl ich Apples Firmenpolitik nicht mag, muss ich sagen, dass Max OS X Mountain Lion mir gefällt und ich scharf auf das Update bin. Werde es mir wahrscheinlich kaufen.

  10. Jan Wilhelm Reich says:

    Hmm iMessage und Erinnerungen sind ja ganz nett, aber irgendwie fehlt was neues, wo nicht der einzige Vorteil ist, dass ich es nicht nur am Handy sondern jetzt auch am Mac machen kann.

    Okay gatekeeper aber das klingt nach einer Vorbereitung, dass bald nur noch AppStore Programme zugelassen werden für alles andere Brauch man dann seinen Jailbreak. Entwickler die nicht mit Apple zusammen arbeiten wollen werden das sicher schon spüren, wenn plötzlich einige ihre Programme nicht mehr nutzen weil sie sonst ihren Gatekeeper umstellen müssten.

    Das klingt mehr nach Rückschritt als nach Fortschritt

  11. Was muss man eigentlich für einen „Rang“ haben um an die Preview zu kommen?

  12. Man kann von Apple halten was man will, sie sind nicht die Einzigen die sich nicht ganz sozial verhalten (um es sehr freundlich aus zu drücken).

    Aber ein können Sie, das zusammen Spiel der Appleschen DIenste/Geräte ist einfach fantastisch.

  13. Wie Daniel oben schon sagte: Wurde von Apple nicht gesagt, das Lion das letzte kostenpflichte OSX sein wird? Hab ich auch so im Hinterkopf.
    Ok es ist echt preiswerter geworden im Vergleich zur Box vorher. Aber bisher haben mich die neuen Features nicht umgehauen. Das war aber auch bei Lion nicht anders. Bisher bin ich mit SL echt zufrieden.

    Die neuen Dinge hier: Notifications und Messages.. hey wie NEU 😉 Gibts auch vorher und jetzt apps dafür (kostenlos).

    Bin gespannt welche Features noch kommen werden.

  14. Scheiß die Wand an.
    Ich bin erst letzten Monte auf Lion umgestiegen und dachte bis vor 5minuten das ich mindsets 2 Jahre ruhe haben werde.

    Das geht mir mal gewaltig gegen den Senker.

  15. Das ist dann also ein NEUES BETRIEBSSYSTEM, ja?! *LOL*
    Sorry Leute, das ist nicht mal ein Service-Pack!

    Für diesem Quatsch gebe ich sicher keinen Cent aus.
    Die 25 Euronen für Lion waren schon aus dem Fenster geschmissen.

  16. Mit iMessage als geschlossenes System nutzt Apple meiner Meinung nach seine Marktmacht aus. Verstehe nicht warum dagegen noch nicht vorgegangen wird, so etwas sollte unzulässig sein.
    Wenn sie damit durchkommen ist das meiner Meinung nach in Zukunft ein starkes Kaufargument für einen mac oder ein iphone.

  17. Hoffentlich macht Apple diesmal die Hausaufgaben. Seit Lion lässt sich mein MacBook nicht mehr richtig runterfahren (geht nur noch mit Hardreset) und ist grottenlahm geworden – sowas kannte man vorher gar nicht von Apple.

  18. @Jan Wilhelm Reich und @Thomas: Da bin ich voll eurer Meinung! Braucht kein Mensch (außer vielleicht das mit AppleTV, aber ich hab eh keins).

  19. @Caschy:

    “Der TV als riesiger, drahtloser Monitor. Bislang nur mit Zusatztools möglich.”

    Mit welchen Tools z. B.?

    das würde mich auch brennend interessieren!!!

  20. @topstar

    Genau das selbe hätte mich auch interessiert. Wenn das jetzt schon möglich ist, würde ich das extrem gerne haben.

    @Caschy Kennst du da was? Also ich spreche nicht von AirFlick oder AirServer oder wie das alles heißt. Sondern wirklich die Möglichkeit per Klick den Mac Bildschirm auf den Apple TV zu übertragen – und nicht nur Youtube Videos und iTunes Tracks.

  21. Seit wann veranstaltet Apple keine Präsentationen mehr, wo solche Neuigkeiten mit ein bisschen mehr Effekt vorgestellt werden? Dachte zuerst, dass das ein Fake ist.

  22. Bei den paar Neuerungen handelt es sich aber schon um ein kostenloses Servicepack, oder hab ich das falsch verstanden?

    Falls die das wirklich verkaufen, Respekt. Die wissen, wie man seine Lemminge melkt.

  23. Feine Sache!

    @Andi
    Du musst dich rein theoretisch nur als Entwickler registrieren/registriert sein. Aus dem Dev Center kannst du dir dann die entsprechenden Dinge herunterladen.
    EDIT: Doch nicht. Man muss sich das Mac Dev Programm für 99$ das Jahr kaufen.

  24. Keine andere Möglichkeit?

  25. @Mathi & topstar

    AirParrot soll den Mac auf das appleTV spiegeln.
    Habe selbst keine Erfahrung damit gemacht, nur darüber gelesen.
    Soll noch ein paar Bugs haben und zudem $9.99 kosten.
    http://airparrot.com/

  26. Mario Träger says:

    Bin schon gespannt auf die ersten Tests. Einen sehr guten Konkurrenten zu Windows 8 hat Apple ja mit Lion schon 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.