Ouya: jedes Jahr eine Konsole für 99 Dollar

7. Februar 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Hach ja, die Ouya. Wir haben das Projekt von den Kickstarter-Anfängen bis zur Amazon-Vorbestellbarkeit begleitet. Die kleine Box soll keine Eintagsfliege bleiben, mal will anscheinend nicht mal eben schnell Geld einsacken und in der Versenkung verschwinden, sondern zu einer dauerhaften Größe heranwachsen. Doch der Markt ist natürlich etwas komplizierter: haben bislang Xbox und PlayStation mit relativ langer Lebensdauer überzeugen können, da das System und die Spiele genau abgestimmt sind, sieht es bei der auf Android-basierenden Ouya etwas anders aus. Android kommt mit neuen Funktionen auch gerne 2 Mal im Jahr ums Eck und im mobilen Sektor kommen schneller aktuelle Chipsätze raus, als manch einem lieb ist. Da muss sich auch die Ouya-Box, beziehungsweise die Firma dahinter etwas flexibler zeigen.

Ouya

Ouya-Boss Julie Uhrman wird zitiert, dass regelmäßig eine Ouya-Box auf den Markt kommen soll, um den aktuellen Anforderungen gewachsen zu sein. Quasi: immer frische Hardware 1 Mal im Jahr – und dafür zahlt man dann 99 Dollar. Noch ist die Box aber gar nicht auf dem Markt, die Unterstützer sollten diese aber im März bekommen, bevor die Auslieferung über Amazon im Juni 2013 erfolgt. Die jetzt vorhandene Hardware ist mit einem Tegra 3 zwar ok – aber eben auch nicht das absolute Kraftpaket. Sicherlich, für normale Android-Anwendungen oder als Mediaplayer brauchbar – aber als Spielekonsole? Ich kann irgendwie nicht an den großen Erfolg glauben. Übrigens: man geht auch davon aus, dass der PlayStation 3-Nachfolger am 20. Februar vorgestellt wird.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.