OnePlus schließt Nachfolger für das OnePlus X aus

15. Juni 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

OnePlusX_Package_OpenOnePlus hatte 2015 abseits seiner Flaggschiffe mit dem OnePlus X erstmals auch ein Smartphone für die Mittelklasse veröffentlicht. Offenbar war das OnePlus X aber nicht so beliebt wie die OnePlus und OnePlus 2, denn CEO Pete Lau hat nun auf dem Launch-Event des brandneuen OnePlus 3 bestätigt, dass man Mittelklasse-Geräte zu den Akten legen wolle. Für das OnePlus X werde es keinen Nachfolger geben. Ob es wirklich an den Verkaufszahlen gelegen haben könnte, lässt Lau selbst jedoch offen. Der OnePlus-Primus erklärt lediglich, dass sich der Hersteller nun auf seine Flaggschiffe besinnen wolle.

Um am Ball zu bleiben, wolle OnePlus auch die Entwicklung bzw. die Teams hinter dem Oxygen OS für den globalen Markt und dem Hydrogen OS für den chinesischen Markt näher zueinander rücken. Zudem solle es mehr Accessoires für die OnePlus-Geräte geben, um so auch nach dem Verkauf der Smartphones noch Geld mit Bestandskunden zu verdienen. Schenkt man den Aussagen Laus Glauben, läuft es dabei allgemein sehr gut für OnePlus: Speziell in Europa stehe man hervorragend da. Dort rechnet der CEO dann auch mit dem größten Wachstum.

OnePlusX_SIM_Tray

Was den Vertrieb und das Marketing betreffe, so wolle OnePlus bis auf Weiteres bei der aktuellen Online-Strategie bleiben: In Ladengeschäfte sollen auch die OnePlus 3 also nicht wandern. Allerdings hat man dieses Mal das umstrittene Einladungssystem ad acta gelegt. Nun, jedenfalls wissen wir nun, dass der Hersteller seinem neuen Flaggschiff kein neues OnePlus X hinterherschicken wird.


Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 2444 Artikel geschrieben.