iOS 10: Endlich 3D Touch für Ordner

ios 10Wer ein iPhone sein Eigen nennt, der kennt es natürlich: Man hat Apps in Ordnern und gelegentlich strahlen diese Apps auch Benachrichtigungen aus. Irgendwas ist passiert – entweder gibt es eine neue Nachricht, einen Kommentar in der YouTube-App oder eine Nachrichten-App bringt die Breaking News, dass in China der sprichwörtliche Sack Reis umgefallen ist. Sieht man unter Umständen im Benachrichtigungsbereich – oder, je nach Privacy-Einstellung – nur am App-Icon. Nun müsste man in den Ordner, vielleicht durch die Seiten des Ordners wischen und die betreffende App aufsuchen, die mit Benachrichtigung nervt.

IMG_3278

Nicht so mit den neueren iPhones, die 3D Touch unterstützen. iOS 10 bringt nämlich eine neue Funktion mit, die 3D Touch auch auf Ordner erlaubt. Hier sieht man dann in der Übersicht gleich die Apps, die etwas zu sagen haben. Kann man dann schnell via des Menüs aufrufen und man erspart sich das Eintauchen in den Ordner und das Suchen der App. Finde ich durchaus praktisch.

Über weitere Neuerungen von iOS 10 habe ich bereits in diesem Beitrag berichtet. iOS 10 ist bislang für alle verfügbar, die einen Entwickler-Account haben, oder die auf anderen Wegen an das vorausgesetzte Zertifikat gekommen sind. Die erste öffentliche Betaversion von iOS 10 soll im Juli erscheinen, gefolgt von der finalen Version im September 2016.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. egon xylo says:

    wieder von der JB Community abgeschaut ;>

  2. „Irgendwas ist passiert – entweder gibt es eine neue Nachricht, einen Kommentar in der YouTube-App oder eine Nachrichten-App bringt die Breaking News, dass in China der sprichwörtliche Sack Reis umgefallen ist.“

    Letzteres passt perfekt auf diesen – mit verlaub – überflüssigen „News“-Beitrag. Wenn ab jetzt jede neue Funktion jeder neuen iOS/Android-Version in einem Einzelbeitrag vorgestellt werden würde, dann würde der Blog hier aus allen Nähten platzen.

  3. @Arcx: Och, wir stellen hier schon in Einzelbeiträgen Neuerungen vor. Schon immer, ganz egal ob Android oder iOS 🙂 Es steht ja jedem frei, nur das für sich Interessante herauszupicken 🙂

  4. @caschy: Jap, das sind dann allerdings meistens wirklich innovative Neuerungen, deren Komplexität oder Innovationskraft auch einen eigenen Beitrag rechtfertigen. Das man jetzt eine bekannte Navigationsart („3D Touch“) auch auf einen Ordner anwenden kann ist weder sonderlich innovativ noch komplex, als dass es einen eigenen Beitrag bräuchte.

    Bei letzterem Punkt gebe ich dir natürlich dennoch recht 😉

  5. Immer schön auf die Beitragspolizei hören, lieber Caschy!
    Wäre ja noch schöner, wenn die Auswahl der Themen beim jeweiligen Bloginhaber liegen würde. Wo kämen wir denn da hin …

  6. diese neuerung wäre mir nie aufgefallen. ich erlaube nur wenigen apps mir diese art von benachrichtigung anzuzeigen… und die wenigen apps, die es dürfen, sind mir so wichtig, dass sie in keinem ordner versteckt sind.
    man wird doch auch echt verrückt, wenn man sich über alles mögliche informieren lässt. zum beispiel habe ich facebook sämtliche möglichkeiten entzogen, mir benachrichtigungen anzuzeigen, nur der messenger darf das.

    @caschy, ist diese funktion auch ohne 3d touch nutzbar? im lockscreen sind einige 3d touch funktionen, auch mit älteren iphones nutzbar.

    @egon, wenn man es so will ist sogar der appstore von der jb community abgeschaut. auch wenn das logischerweise aus sicherheitsgründen von apple bekämpft, ist das doch eine eichtige spielwiese für entwickler.

    @arcx, wenn caschy nur über das große ganze berichten würde, wäre es nur ein blog von vielen und somit völlig austauschbar. fast identische berichte über ios 10 mit einem gesamtüberblick habe ich schon genügend gelesen. diese neuerung wurde jedoch nirgends erwähnt. ich verstehe aber, dass diese meldungen auch sehr nerven können, wenn es zu viele werden. dann lieber mal ein paar tage einige sachen sammeln und in einen bericht stecken.

  7. Gerade diese Kleinigkeiten finde ich eine Meldung wert! Es sind ja inzwischen nur noch diese Kleinigkeiten, die die beiden Betriebssysteme unterscheiden. Dazu gehört Touch ID, und dass das bisher nicht mit Ordnern funktionierte war schon immer eine Kleinigkeit, die doch irgendwie störte. Jetzt wird Touch ID konsequenter umgesetzt (ebenso im Control Center), und eben genau solche Kleinigkeiten möchte ich mitkriegen. Danke für den Beitrag, caschy!

  8. @HO: Genau das meinte ich. Dass über die Neuerung berichtet werden sollte, das sehe ich ganz genauso! Ob das unbedingt in einem Einzelbeitrag geschehen muss, stelle ich lediglich in Frage. Lieber einen Sammelbeitrag mit vielen kleinen Neuerungen, als viele Beiträge mit jeweils einer kleinen Neuerung.

  9. @Arcx: Die Neuerung ist mir zu meinem großen Beitrag mit den Neuerungen leider nicht aufgefallen. Da es offenbar noch niemand berichtet hat, machte ich es jetzt.

    @HO: Nein, auf dem iPad mit der iOS 10 Beta tut sich da nichts

  10. Keine Sammelbeiträge bitte. Die sind dann so ellenlang, dass das Lesen keinen Spaß macht.

  11. commandertom66 says:

    Nun ja, was Caschy hier postet, ist ja immer noch seine Entscheidung, auch wenn ich denke, dass man immer den Spagat zwischen „überflüssig“ und „hochinteressant“ suchen muss. Was dem einen hilft, nervt den anderen, ich denke nur an die vielen, vielen iPhone 4 und 5-Nutzer sowie iPad-Nutzer der vorletzten Generationen, die mit 3D Touch überhaupt nichts anfangen können und für die dann solche eine Meldung total überflüssig ist. Aber macht man eine Meldung für eine – zugegeben wohl recht kleine – Nutzergruppe, auch wenn es die Masse nicht braucht oder auch nicht nutzen kann ? Schwierige Entscheidung… Besser wäre evtl. Dann doch eine Zusammenfassung in einem Sammelartikel, außer Caschy braucht unbedingt hohe Beitragsraten in seinem Blog (weil er vielleicht im Jahr unbedingt 10000 Artikel schreiben muss aufgrund Vorgaben der Werbetreibenden o.ä.). Das weiß ich natürlich nicht.

    @Jan Straube: Es geht im Beitrag aber nicht um Touch ID, sondern um 3D Touch. Das ist ganz was anderes…

  12. @commandertom66 Wir unterliegen keinen Vorgaben, toll oder? 🙂 Ich kann so viel oder so wenig schreiben, wie ich möchte. Unsere Finanzierung richtet sich nicht nach Beiträgen, mehr Beiträge bedeuten nicht mehr Besucher und generell sind Beiträge abgekoppelt und haben nichts mit unserer Finanzierung zu tun 🙂

  13. Direkt ein perfektes Beispiel geliefert – diesen Beitrag zu iOS10 und den nachfolgenden iOS10-Beitrag von Sascha hätte man perfekt in einen Beitrag zusammenfassen können. Aber najut, ist ja offensichtlich weder von den Autoren, noch von den Lesern erwünscht, von daher bin ich jetzt auch still ^^

  14. @caschy: Ok, ich bin gespannt 😉

  15. commandertom66 says:

    @Caschy: Prima, so stelle ich mir das vor, im neuen Beitrag über Flash hast Du „zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen“. Natürlich bedarf es dann einer Abstimmung mit den Co-Autoren, damit diese dann ihre Gedanken auch in einem Artikel bündeln. Kann man unter WordPress nicht einen Artikel, in dem man was schreibt, einfach ergänzen und diesen Artikel mit dem Schlagwort UPDATE einfach wieder oben „anpinnen“ ? Dann könntest Du einen Basisartikel pro WWDC-Thema anlegen und diesen Artikel bei Bedarf einfach immer ergänzen und die Updates kennzeichnen. So kenn ich dies bei anderen Blogs und das funktioniert ganz gut, weil man dann im Ursprungsartikel nur noch die Ergänzungen lesen muss, den Rest kennt man ja schon. Und die neuen Leser haben dann alles in einem Artikel zusammengefasst. Just my 10 Cents…

    Gut finde ich auch, dass die Werbung von den Beiträgen entkoppelt ist, so stelle ich mir unabhängigen, investigativen Journalismus vor 😉

  16. @commandertom66: Leider bekommen die Feedreader dann von den Updates nichts mit – das sind 34.000 Nutzer.

  17. Von Haus aus möglich. Schau dir es doch mal bei myDealz ab. Die schafften es auch bezüglich Update im Feed sichtbar. 😉