Kommt ein kostenloses Windows für das Internet der Dinge und Wearables?

25. April 2014 Kategorie: Hardware, Wearables, Windows, geschrieben von:

Microsoft hat nach wie vor Probleme, auf dem mobilen Markt so richtig Fuß zu fassen. Mit dem neuen CEO, Satya Nadella, soll sich dies ändern, unter seiner Führung wurde bereits Office für das iPad veröffentlicht und der Preis für Windows auf Geräten kleiner als 9 Zoll auf Null gesetzt. Das könnte nicht die letzte Aktion gewesen sein, mit der man bei Microsoft versucht, mehr Präsenz im mobilen Markt zu zeigen.

01_low

Wie Nadella am Donnerstag ankündigte, sei man bei Microsoft bereit, preislich flexibel mit seinen Windows-Angeboten zu agieren. So wie man sich bei Geräten unter 9 Zoll dafür entschieden hat, Windows kostenlos anzubieten, kann dies auch in anderen Produktkategorien passieren. Wie zum Beispiel im Bereich Wearables oder anderen vernetzten Geräten. Einen Preis für Windows nach Kategorien festzulegen sieht Nadella als beste Option.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Business Insider |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9399 Artikel geschrieben.