Kommt ein kostenloses Windows für das Internet der Dinge und Wearables?

Microsoft hat nach wie vor Probleme, auf dem mobilen Markt so richtig Fuß zu fassen. Mit dem neuen CEO, Satya Nadella, soll sich dies ändern, unter seiner Führung wurde bereits Office für das iPad veröffentlicht und der Preis für Windows auf Geräten kleiner als 9 Zoll auf Null gesetzt. Das könnte nicht die letzte Aktion gewesen sein, mit der man bei Microsoft versucht, mehr Präsenz im mobilen Markt zu zeigen.

01_low

Wie Nadella am Donnerstag ankündigte, sei man bei Microsoft bereit, preislich flexibel mit seinen Windows-Angeboten zu agieren. So wie man sich bei Geräten unter 9 Zoll dafür entschieden hat, Windows kostenlos anzubieten, kann dies auch in anderen Produktkategorien passieren. Wie zum Beispiel im Bereich Wearables oder anderen vernetzten Geräten. Einen Preis für Windows nach Kategorien festzulegen sieht Nadella als beste Option.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. @Michael

    Extra nochmal für dich: Nein, ich bin nicht bezahlt, sondern gebe hier nur meine Meinung ab. Und entgegen vieler, vieler anderer, die einfach nur dazu senfen oder grundsätzlich erst mal alles schlecht reden, bin ich tatsächlich jemand, der mit seinen gekauften Produkten zufrieden ist. 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.