Fujitsu ESPRIMO Q1510

29. Mai 2010 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Kurz vor meinem Urlaub wurde ich auf die Möglichkeit hingewiesen (One Living Room), mich für einen Produkttest zu bewerben. Es wurden insgesamt 20 Tester gesucht, die den in der Überschrift genannten Fujitsu ESPRIMO Q1510 für drei Wochen auf Herz und Nieren testen wollen. Und da komme ich aus dem Urlaub und es steht ein Paket bei mir! Irgendwie können 10 Tester den Hobel auch gewinnen, aber das Punktesystem habe ich noch nicht ganz gerafft – von daher: erst einmal anyway. Beim Fujitsu ESPRIMO Q1510 handelt es sich um einen kleinen Multimedia-PC (19 Watt Stromverbrauch im Idle-Mode) für euer Wohn- oder „Was auch immer“-Zimmer.

Da ich weiss, dass sich viele Leser für Multimedia und Heimkino-Gedöns interessieren, dachte ich mir: „verblogge den Fujitsu ESPRIMO Q1510 einfach mal“. Ich selber war ja in der Vergangenheit zwar mit einem geilen Fernseher (LG LH 5000 42 Zoll) und einem meiner Meinung nach vernünftigen 5.1-System gesegnet (Teufel Concept E300 digital), für Blu-ray oder einen Wohnzimmer-PC hat es bisher aber nicht gelangt. Das soll sich nun für die nächsten drei Wochen ändern.

Bisher fristete ich mein digitales Dasein mit einem Mullu-Mullu DVD-Player und einer Nintendo Wii, die ich an meinem Fernseher hatte. Vor kurzem gesellte sich noch ein Xtreamer Media Player & Streamer dazu, den ich bisher aber noch nicht testen konnte (Urlaub und so). Nun aber zu meinem neuem Spielzeug, welches ich eben ausgepackt und kurz eingerichtet habe. Ich fange mal mit den technischen Fakten an.

Ausstattung des Fujitsu ESPRIMO Q1510

Arbeitsspeicher: 4GB DDR3 1066 MHz
Prozessor: Intel Core i3-330M (mobiler Prozessor, 2 Kerne a 2,13 GHz, 3MB Cache)
opt. Laufwerk: Blu-ray Combo-Laufwerk Slot in
Festplatte: 500GB S-ATA II (2,5″ @5400 U/Min.)

Interface Anschlüsse des Fujitsu ESPRIMO Q1510

  • Bluetooth
  • WLAN 802.11bgn
  • 6 x USB2.0
  • 1 x eS-ATA
  • 1 x DVI
  • 1 x HDMI
  • Audio / optischer S/PDIF
  • 1 x LAN RJ45
  • 6 in 1 Card Reader

Mitgelieferte Software des Fujitsu ESPRIMO Q1510

  • Windows 7 Home Premium 64Bit
  • Nero 9 Essentials XL
  • Cyberlink Gedöns

Dazu wurde noch ein optische Maus- / Tastatur-Combo geliefert (Keyboard LX 850 und Notebook Mouse WI600), sowie die obligatorische Fernbedienung für den vollen Mediacenter-Genuss.

Vorher:

Nachher:

Erster Eindruck: Der Fujitsu ESPRIMO Q1510 ist durch seine Bauart absolut Wohnzimmer-kompatibel. Das Gerät ist kaum hörbar. Auch Einsteiger werden ihre Freude haben, denn mittlerweile ist Vernetzung & Co ja selbst für Laien machbar. Ich selber habe den Fujitsu ESPRIMO Q1510 erst einmal via WLAN mit meiner Synology DS710+ verbunden, da sich auf dieser alle meine multimedialen Inhalte befinden.

Würde ich nicht ab und zu zocken, so könnte man mit dem Gedanken spielen, den hässlichen normalen PC aus der Bude zu werfen – aber der steht ja auch im Arbeitszimmer und nicht im Wohnzimmer.

Surfen, Bilder & Videos mit 1920×1080 ist auf einem 42″-LCD auch eine feine Sache. Auch meine Frau ist vom miniPC angetan. Sie kennt bereits Windows 7 und wird nun keine Schwierigkeiten haben, Videos & Bilder auf dem TV zu genießen – bisher musste immer der 15,6″er-Laptop dafür herhalten. Sollte ich tatsächlich unter den 10 Gewinnern sein, so würde ich als erstes meinen uralten DVD-Player in Rente schicken 🙂

Wie schaut das in eurem Wohnzimmer aus? Schon absolut multimedial – oder noch mit Röhrenfernseher und Videorecorder unterwegs? Erzählt mal ein wenig von eurem Setup. Ach ja: falls ihr Fragen zum Fujitsu ESPRIMO Q1510 habt, die ich ohne Zeitaufwand beantworten kann: immer rein in die Kommentare!


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25464 Artikel geschrieben.