F1: Mozilla bohrt das Sharing grafisch auf

18. Februar 2011 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Social Network, geschrieben von: caschy

Neues aus den Mozilla Labs: die Erweiterung zum Teilen von Netzinhalten namens F1 hat ein dickes Update erfahren. Ihr könnt jetzt mit wenigen Klicks Seiten mit euren Kontakten teilen, zur Verfügung stehen Twitter, Facebook, Linkedin, Google Mail und Yahoo.

Wie ihr sehen könnt, hat die grafische Oberfläche im Vergleich zur letzten Version einen kompletten Neuanstrich erhalten. Wie ich bereits in meinem letzten Beitrag sagte: Ich will nicht hypen, denn diese Erweiterung kann nichts anderes, als jedes x-beliebige Bookmarklet. Ich kann auch mit einem klick wacker Links auf Facebook, Twitter und Co veröffentlichen – auch ohne Erweiterung, die in meinem Browser hängt. Facebook und Twitter bieten dazu eigene Bookmarklets, die zudem noch unabhängig vom Browser funktionieren.

Facebook: administrierte Seiten in chronologischer Ansicht

15. Februar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Administriert von euch jemand eine Fanseite bei Facebook? Dann werdet ihr spätestens ab dem 10.03.2011 auf die neue Ansicht geswitcht. Sofern ihr auf den Seiten auch eure Freunde / Fans / Kunden / whatever mit Support versorgt, also Fragen usw. beantwortet, dann beachtet, dass die neue Ansicht der Seite nicht zwingend chronologisch angeordnet ist. So kann es sein, dass eine alte Frage relativ weit oben im Stream auftaucht, eine aktuelle Frage aber weiter unten steht und nicht, wie bisher, ganz oben.

Keine Sorge, das Feature ist nicht verloren gegangen, sondern befindet sich jetzt in der Ansicht für Administratoren. Fans sehen allerdings weiterhin die nicht chronologische Ansicht, was ich persönlich sehr schade finde. Ich habe mir in den letzten Tagen so ziemlich alle neuen Features angeschaut, einige finde ich klasse, einige allerdings nicht. Ihr könnt euch jetzt auch Mail schicken lassen, wenn jemand auf eurer Seite postet oder eure Statusmeldung beantwortet, ich habe allerdings administrativen Zugriff auf insgesamt 5 Seiten mit zusammen über 90.000 Fans, da bekommt man oftmals im Sekundentakt Mails, von daher habe ich das Feature in den Einstellungen deaktiviert und nutze weiter HyperAlerts. Naja, man wächst halt in das Facebook-Korsett, in welches man gedrückt wird 😉

Twitter für Android in neuer Version

11. Februar 2011 Kategorie: Android, Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Kurznews: Twitter für Android ist in einer neuen verbesserten Version veröffentlicht worden. Ihr könnt jetzt Twitter ohne Login nutzen, wie das ja bei der mobilen Seite auch der Fall ist. Auffälligste Änderung: die Optik. Alles andere könnt ihr im Twitter-Blog nachlesen, ich halte mich heute kurz, liege pünktlich zum Wochenende mit einer ordentlichen Grippe im Bett.

Twoogle? Twittbook? Wird Twitter verkauft?

10. Februar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Laut dem Wall Street Journal befindet sich Twitter in ganz frühen Gesprächen bezüglich einer Übernahme. Mit in den Gesprächen: Google und Facebook. Twitter – mittlerweile mehr als ein blankes Medium zum Absetzen unsinniger Statustweets. Twitter lässt uns erfahren, wie es an den Kriegsschauplätzen und Brandherden unserer Welt wirklich aussieht. Dafür bin ich einfach nur dankbar – und natürlich auch über die schnelle und kostenlose Kommunikation mit Freunden und anderen Kontakten.

Ob nun Facebook (da steckt zum Beispiel auch Microsoft mit drin) oder Google zuschlagen – mir soll es egal sein, solange ich den Dienst so nutzen kann, wie ich es möchte. Der Wert von Twitter wird auf momentan auf 10 Milliarden Dollar geschätzt. Umgesetzt wurden durch Twitter im Jahr 2010 45 Millionen Dollar, diese Summe langt aber immer noch nicht aus um kostendeckend zu arbeiten. Ach so: weder Facebook noch Google wollten sich dazu äußern. Ganz egal wie der Deal ausgeht: der Käufer bekommt quasi das ungefilterte Weltgeschehen live auf dem Tablett präsentiert.

Facebook: sehen, wer dir die Freundschaft gekündigt hat (oder deine Anfrage ignoriert)

9. Februar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Ich hatte vor Urzeiten mal über die Möglichkeit gebloggt, wie man sehen kann, wer einen bei Facebook aus der Freundesliste gekickt hat. Mittlerweile gibt es den Unfriend Finder in einer neuen Version für Chrome, Firefox, Safari und Opera.

Der Unfriend Finder passt sich als Menüpunkt ins Design von Facebook ein und bietet einige Einstellungen bezüglich der Benachrichtigungen. Nicht nur Menschen, die einem die Freundschaft kündigen werden angezeigt – auch wenn jemand eure Freundschaftsanfrage ignoriert, bekommt ihr Nachricht.

Facebook Sicherheitsabfrage

9. Februar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Keine Ahnung, ob es sich um einen Fake handelt, habe das Bild eben von Dirk per E-Mail bekommen. Einen Lacher ist es auf jeden Fall wert – denn diese Facebook Sicherheitsabfrage wird doch sicherlich jeder von uns beantworten können, oder? 😉

Facebook: schon verschlüsselt mit https unterwegs?

2. Februar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Siehste, was ich euch noch fragen wollte: habt ihr schon (sofern vorhanden) euere Browser-Kommunikation mit Facebook auf das sichere https umgestellt? Erlaubt Facebook mittlerweile, ist aber nicht standardmäßig aktiviert. Dazu müsst ihr in eure Kontoeinstellungen in den Bereich Kontosicherheit wechseln. Dort gibt es (leider noch nicht bei allen) den Punkt „Sicheres Durchstöbern – Facebook mit einer sicheren Verbindung (https) durchstöbern, wenn möglich“. Haken setzen und gut ist.

Gerade unterwegs oder in größeren Netzwerken ein Muss (Stichwort Firesheep).


Massenhaft Twitter DMs löschen

28. Januar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Große Aufräumaktion bei mir. Nachdem ich gestern schon Hunderte alter Lesezeichen ins digitale Nirvana jagte, war heute morgen tatsächlich meinVz-Account auch dran. Warum? Was soll ich mich mit Leuten vernetzen, die ich mal kannte und aus irgendwelchen Gründen aus den Augen verloren habe? Echte Kontakte haben eh meine Nummer, meine Messenger-Daten, finden mich bei Facebook – oder klingeln an meiner Tür. Danach wollte ich noch die alten unnütze Twitter Direktnachrichten (DM) löschen: schlau wie ich bin dachte ich an meinen eigenen Beitrag: Ha, da gab es doch mal dieses Script (DM Whacker) – datt nimmt dir faulen Sack sicher die Arbeit ab“. Falls ihr auch so denkt: Mööp. Falsch. Denn das Script funktioniert nicht mit „NewTwitter“, der neuen Oberfläche von Twitter.

Was also tun? Es ist so simpel: switcht einfach kurz auf das alte Twitter Interface (da oben rechts einfach auf euren Avatar klicken) und in die Direkten Nachrichten gehen. Bookmarklet anklicken und Kaffee trinken gehen – oder weiter surfen, Hauptsache der Tab bleibt irgendwie im Hintergrund auf. Je nach Menge sind dann früher oder später alle DMs bei Twitter weg. Meine 1700irgendwas haben 3-4 Minuten gebraucht. Pfff – Interface switchen. Da muss man erst einmal drauf kommen! Schönes Wochenende!

Hyper Alerts: das vergessene Facebook Feature

25. Januar 2011 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Die Überschrift mag reisserisch sein, ist aber leider in ihrer Aussage wahr. Viele Blogger, Firmen, Katzenbesitzer, whatever haben eine Facebook-Seite. Über den Sinn von Facebook-Seiten möchte ich hier mit Facebook-Verweigern auch nicht sprechen, sondern um ein definitiv fehlendes Feature: die Benachrichtigung an einen Facebook-Admin, wenn jemand etwas auf die Facebook-Seite geschrieben hat. Vor einiger Zeit schlug ich dafür Nutshellmail vor. Ein weiterer Anbieter ist Hyper Alerts. Einfach Konto anlegen und die zu beobachtenden Seiten eintragen.

Ich habe mal spaßeshalber einen Beitrag auf der Fanpage von Bremerhaven (nicht diesem Blog) und während ich diesen Beitrag schreibe, kommt sowohl mein Kommentar, als auch die Antworten der Fans per E-Mail rein. Gefällt mir auf den ersten Blick wesentlich besser als Nutshellmail, da eben die Option „As soon as possible“ für die Benachrichtigung angegeben werden kann. Daumen hoch – sollte sich jeder Facebook-Seiten-Administrator mal anschauen. Sicherlich auch eine Hilfe für die Agenturen da draußen, die so eine Übersicht per Mail erhalten und nicht dauernd auf Facebook abparken müssen 🙂 (Danke Ina!)

Twitter für Mac OS X Sharing Bookmarklet

14. Januar 2011 Kategorie: Apple, Internet, Social Network, geschrieben von: caschy

Ihr wisst ja, dass ich Bookmarklet-Fan bin. Man muss nicht für jeden Kram eine Erweiterung im Browser haben, das geht auch so. Wer auf dem Mac das letztens vorgestellte Twitter for Mac (aka Tweetie 2) nutzt, der kann seine Links auch ganz schnell mit einem Bookmarklet im Browser sharen. Einfach diese Seite aufrufen und das Bookmarklet in die Lesezeichen ziehen. Seid ihr nun auf einer interessanten Seiten, die ihr sharen wollt, dann klickt ihr das Bookmarklet einfach an und der Link wird in Twitter für den Mac automatisch eingefügt:

Alternativ könnt ihr auch – unabhängig von Betriebssystem und Twitter-Client das offizielle Twitter-Bookmarklet nutzen. Dieses funktioniert immer und überall und wird zum Beispiel von mir eingesetzt. In diesem Sinne: teilt gute Seiten und News mit anderen & Schönes Wochenende! (via)