Europe vs. Facebook: Erfolge in Irland

21. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Ihr habt wahrscheinlich alle die Aktion von Max aus Österreich mit verfolgt, der vor einiger Zeit für ziemlichen Wirbel gesorgt hat, als er herausfand, dass man alle seine Daten, die Facebook so speichert, auf einer CD beantragen kann. Damit ist tatsächlich alles an Daten gemeint, nicht der olle Kram, den eh jeder kennt – das mit dem Herunterladen von Daten. Nachdem es in der letzten Zeit etwas ruhiger war, gibt es nun News der irischen Datenschützer, die ich euch nicht vorenthalten möchte, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen Facebook-Fan / -Hasser – es geht um Erhebungszeiträume von IPs & Co. Der gleich folgende Text wurde von Europe vs. Facebook veröffentlicht, Facbook äußert sich hier.

Google+: Manager hinzufügen und Seiten übertragen: so geht es

21. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Seit gestern Abend ist es mir möglich, Google+-Seiten mit weiteren Managern auszustatten. Google+-Seiten sind das Pendant zu Facebooks Fanseiten und wie ich letztens gebloggt habe, fehlte es bislang an der Möglichkeit, erstellte Seiten von mehreren Menschen verwalten zu lassen. Schaut man als Ersteller einer Seite mal in sein Infofeld, dann sieht man Seiten und die Möglichkeit, diese zu verwalten.

Google+: Seiten können nun mehrere Manager haben

19. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Eines der meist gewünschten Features von Google+-Seiten wird wahr: bis zu 50 Manager können nun für jede Seite eingetragen werden und sollten so auch größeren Unternehmen erlauben, mit ihren Kunden zu kommunizieren. Bislang war es lediglich so, dass nur eine Person die Seite verwalten konnte. Damit wird nun bald Feierabend sein, das neue Feature wird in den nächsten Tagen ausgerollt. Seiten-Manager für Google+ können dann von euch in den Einstellungen der Seite hinzugefügt werden.

Twitter: woher kommen deine Follower?

19. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Du willst mal wieder mit richtig unnützen Wissen auftrumpfen? Dann verrate den Leuten doch einfach, woher deine vielen, vielen Follower kommen. Tweepsmap visualisiert deine Follower auf einer Google Map, basierend auf den Ortsangaben deiner Follower. Das damit dem Privatmenschen zur Verfügung gestellte Wissen tendiert meiner Meinung nach gegen Null, während vielleicht große Firmen ihre Follower gezielter ansprechen können.

Tweepsmap muss von eurem Twitter-Account autorisiert werden, wenn ihr es nach einem zweiminütigen Blick genau so nützlich findet wie ich (nämlich gar nicht), dann vergesst nicht, Tweepsmap zu de-autorisieren. Und schmeisst den ganzen anderen Kram auch raus, den ihr nicht mehr nutzt. Autorisierte Twitter-Apps findet ihr hier. (via)

iOS: neues Facebook-Design Timeline ist da

18. Dezember 2011 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Nach der Android-Version ist nun auch die iOS-Version von Facebook dran. Das jetzt für alle verfügbare Update auf die Version zeigt euch die Chronik (also die Timeline) nun auch auf eurem iOS-Gerät an. Des Weiteren hat man Zugriff auf Freundeslisten, Abonnements & Abonnenten, außerdem hat man an der Geschwindigkeit gefeilt, sowie an der Möglichkeit, Fotos einfacher anzuzeigen oder hochzuladen. Bislang scheint das Feature allerdings nicht auf dem iPad zu funktionieren, nur auf dem iPhone. (danke Kermin!)

Facebook für Android: neue Timeline nutzbar

16. Dezember 2011 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Komisch, komisch. Zwar nutze ich Facebook mit der neuen Timeline (aufgrund der vielen Nachfragen: nein, die Timeline lässt sich nicht deaktivieren) – doch obwohl eine neue Version der Android-App erschienen ist, bekam ich kein Update angezeigt. Facebook sah mobil aus wie immer. Bis ich die aktuelle Facebook-App, die gestern Abend erschien, manuell nachinstallierte. Danach gibt es für jeden die neue Timeline – auch auf dem Androiden. Und dies sogar vor den iOS-Besitzern. Prioritäten setzen bei Facebook 😉

Facebook Timeline: die Chronik ist für alle da

15. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Über die Timeline von Facebook hatte ich in der Vergangenheit schon berichtet. Eine Chronik eures Lebens. Auch konnte man diese bereits schon wesentlich früher aktivieren, auch das beschrieb ich ja. Tja – wie ich die Chronik finde? Bescheiden wäre das stark abgeschwächte Wort. Es macht absolut keinen Spaß sich die eigene oder die Chronik anderer anzuschauen. Das wirkt auf mich persönlich alles total undurchdacht, vielleicht denke ich allerdings auch anders. Wer seine Chronik aktivieren möchte, kann dies hier tun (und sich nebenbei über das Feature informieren) – wie gesagt – ich mag es nicht und freue mich auf eure geneigte Meinung. (Danke Cihan!)

iOS: Twitter mit Read it Later nutzen

14. Dezember 2011 Kategorie: iOS, Social Network, geschrieben von: caschy

Kerlokiste, wenn Leute ungünstig übersetzen, dann kann es echt schwierig werden. Aktuell liegt dieser Übersetzungfehler bei den Raketenforschern von Twitter vor. Wenn ich mobil mit der neuen Twitter-App für iOS Links für späteres Lesen markieren möchte und dafür meinen Read it Later-Account nutzen will, dann muss ich folgende Schritte unternehmen, auf die man nicht kommen würde, würde man die Übersetzung beachten.

Read it Later ist nämlich der Eigenname des Dienstes, der wurde aber tatsächlich mit „Webseiten für später markieren“ übersetzt. Kann man ja mal machen. Falls ihr auch begeisterte Read it later-Nutzer seid und ihr den Dienst mit der neuen Twitter-App für iOS nutzen wollt: Account-Einstellungen > Erweitert > Webseiten für später markieren > Webseiten für später markieren. Dumm aber schlau.

TweetDeck: das üben wir aber bitte noch einmal

13. Dezember 2011 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Vor ein paar Tagen machte ich innerlich einen Freudenhüpfer, denn Twitter stellte TweetDeck der Öffentlichkeit vor. Moment mal – Tweetdeck gibt es doch schon lange, oder? Richtig – als Adobe Air-Version. Tweetdeck lag nun als Programm für Mac OS X und Windows vor – wunderbar mit HTML5 realisiert. Die Freude war groß, währte aber nur ein paar Stunden. Nach diesen Stunden fragte ich mich: wie kann man nur so etwas auf den Markt entlassen? Hat Twitter sich den Scheiss überhaupt mal genauer angeschaut? Der früher optionale TweetDeck-Account wurde zur Pflicht, nicht gerade praktisch für Neueinsteiger. Viele Dienste, die man früher einbinden konnte, fehlen einfach. Zurück bleiben Twitter und Facebook.

Das Programm aktualisiert nicht richtig, wenn man Rechner oder Notebook aus dem Standby holt. Dinge wie Bilder oder Videos werden im Browser geöffnet, nicht mehr in der App als solches. Hat jemand zwei Konten, so tauchen Erwähnungen an den Zweitaccount auch in der Hauptspalte des ersten Accounts auf.  Alles in allem eine mehr als unzufriedenstellende Realisierung des Clients auf Basis von HTML5. TweetDeck auf Adobe Air-Basis hat gezeigt, was möglich ist, Twitter hat alles unternommen, um den aufgekauften Dienste samt Client in die Tonne zu treten – mit dem veröffentlichten Murks-Programm, welches so Mullu Mullu ist, dass gefühlte 99% der Ausprobierer in meiner Timeline wieder zum Vorgänger auf Basis von Adobe Air gegangen sind – inklusive mir. Twitter: das mit Tweetdeck üben wir noch einmal, oder?

Adieu Adobe Air! Tweetdeck als natives Programm!

8. Dezember 2011 Kategorie: Apple, Social Network, Windows, geschrieben von: caschy

So Freunde, es ist soweit! Viele von euch nutzen Tweetdeck. Ziemlich geile Software für Twitter & Facebook, allerdings stören sich viele an dem Gelumpe, welches sich Adobe Air nennt. De Zeiten sind vorbei, Tweetdeck (die wurden mal von Twitter aufgekauft) gibt es als natives Programm für Windows und Mac OS X! Nicht viel anders, nur halt ohne Adobe Air. Einstellbare Notifications pro Spalte, sonst nicht viel mehr. So, holt es euch auch, mich findet ihr hier! (via, danke Kai!)