Facebook Friends Feed: Chrome-Erweiterung räumt den Newsfeed auf

facebook friends feedFür den Browser Chrome hat der Entwickler Juraj Ivan eine neue Erweiterung veröffentlicht, die viele von euch interessieren könnte: Jedenfalls gilt dies dann, wenn ihr oft auf Facebook unterwegs seid und eine gut gefüllte Freundesliste habt. So kann die Erweiterung Facebook Friends Feed in den Facebook-Newsfeed eingreifen bzw. jenen entschlacken. Nach Installation und Aktivierung des Browser-Add-Ons seht ihr im Feed nur noch Neuigkeiten und Meldungen, die direkt von euren Freunden bzw. Profilen, denen ihr folgt, gepostet wurden. Es fallen alle anderen Aktivitäten heraus.

Das bedeutet, ihr seht z. B. nicht mehr, dass Tante Emma bei Chefkoch ein Kochrezept mit „Gefällt Mir“ markiert hat. Sinn und Zweck der Erweiterung ist somit klar: Durch den aufgeräumteren Newsfeed behaltet ihr leichter im Blick, was eure Freunde selbst an Neuigkeiten gepostet haben. Laut dem Entwickler Juraj Ivan habe er die Erweiterung an nur einem Tag festgestellt und zunächst für den Eigenbedarf konzipiert: Im Dickicht der News, was seinen Freunden alles so gefalle, habe er täglich die Übersicht verloren. Wichtige Neuigkeiten und Beiträge seiner Kontakte gingen im endlosen Reigen der „Gefällt mir“ unter. An der Stelle schafft Facebook Friends Feed Abhilfe.

facebook friend feed

Ich habe das Add-On für Chrome kurz ausprobiert und in meinem Fall hat es in der Tat alle „Likes“ ausgeblendet bzw. ich habe davon nichts mehr mitbekommen. Allerdings bin ich vermutlich nicht ganz die Zielgruppe des Add-Ons, da ich Facebook eher „asozial“ also hauptsächlich für die Gruppen und direkte Nachrichten an einige Freunde nutze. Wie sieht es denn bei den Vielnutzern unter euch aus? Kommt Facebook Friends Feed als Erweiterung für euch in Frage, oder habt ihr Angst doch etwas wichtiges zu verpassen?

Laut eigenen Aussagen tüftelt Ivan übrigens auch bereits an der Umsetzung des Add-Ons für Apple Safari.

(via ProductHunt)
friends feed for Facebook
friends feed for Facebook
Entwickler: foxvalleyapps.com
Preis: Kostenlos
  • friends feed for Facebook Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Genau das was ich immer wollte, der Newsfeedmüll mit dämlichen Videos und schlechten Bildern nervt nur.

  2. Sehr nützlich. Firefox pondon?

  3. Da bin ich mal pedantisch 😉

    Pen·dant
    Substantiv [das]geh.
    pa͂ˈda͂ː/
    entsprechendes Gegenstück.
    „das Pendant zu etwas sein/bilden“

  4. Der Kran ist ein weiser Mann. Ihm wurde von einem nicht minder weisen Kran einmal erzählt, dass er in Bezug auf Social Networks wie Facebook nie Zusatzerweiterungen installieren soll. Der Kran, schlau wie er ist, nutzt daher einfach einen Rechtsklick – Hide all from Caschys Blog und betätigt mit einem linken Mausklick die Aktion. Man sieht keine Posts mehr von Seiten wie Virgin Radio Lebanon, The LAD Bible oder sonstigen Mumpitz, die den durchaus kultivierten Kran nur minder begeistern. Der Kran out.

  5. Tja, ist leider wirklich nur da um alle Likes entweder halb transparent zu schalten oder ganz auszublenden.

    Ich vermisse eine Erweiterung, mit der man gezielt bestimmten Seiten ausblenden kann. Die Blockieren bringt ja bekanntlich nichts, wenn die Personen es von selbst teilen.

  6. Der Kran erinnert freundlich an seinen oberen Post, der genau das beschreibt. Facebook kann das ohne Zusatzfunktionen.

  7. Der Kran ist bisschen pläm pläm.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.