Falcon Pro 3: Twitter-Client für Android erhält Update mit Neuerungen

artikel_falconproFalcon Pro ist ein recht beliebter Twitter.Client für Android. Nachdem der Entwickler bekanntgegeben hatte, an der offiziellen Twitter-App mitzuwirken, war es eine Zeit lang still um Falcon Pro, nun gibt es aber wieder einmal ein Update. Version 1.4.2 macht nicht nur Schluss mit zahlreichen Bugs, die vor allem die Nutzung unter Android Marshmallow erschwerten, sondern entfernt auch gleich das 140 Zeichen-Limit bei Direktnachrichten (nun sind bis zu 10.000 Zeichen möglich). Interessant ist allerdings, dass es zum Favorisieren von Tweets bei Falcon Pro weiterhin Sterne anstatt Herzen gibt.

falcon

Die von Twitter kürzlich eingeführten Umfragen gibt es aber auch mit diesem Client nicht. Das liegt daran, dass Twitter die Schnittstelle nicht öffentlich bereitstellt. Das ist sehr schade, da so nur Nutzer die Funktion sinnvoll einsetzen können, die mit einem der offiziellen Clients oder im Web auf Twitter zugreifen. 3,99 Dollar kostet die Vollversion für den Hauptaccount, möchte man weitere hinzufügen, werden je 1,99 Dollar fällig. Ausprobieren kann man die ganze Geschichte kostenlos, sollte man vielleicht auch, wenn man sich die Mängelliste vom Januar so anschaut.

Falcon Pro 3
Falcon Pro 3
Preis: Kostenlos+
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot
  • Falcon Pro 3 Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich nutze seit rund 2 Jahren „Fenix“ und bin mehr als zufrieden. Falcon Pro hatte ich mal, war einst sehr zufrieden und damals galt es noch was wie „cool“. Alles vor dem damaligen Erreichen des Token-Limits… Seitdem haben Feature-mäßig andere aufgeholt, eben Fenix, aber auch beeter und Co.

  2. Bin vor kurzem von Falcon pro auf Talon gewechselt. Die Updatepolitik ist einfach nicht mehr Zeitgemäß.

  3. Ich bin mit Falcon eigentlich sehr zufrieden, da mir viele andere Clients mit der Zeit zu aufgebläht wurden. Das Zeichenlimit war dann aber wieder ein Grund zum normalen Client zu wechseln … schön dass es nun das Update gibt.

  4. Hab den nach eurer Empfehlung vor einiger Zeit gekauft, vor allem wegen dem Tweet Marker. Hat bisher eher sporadisch funktioniert, dafür hing die App regelmäßig beim Nachladen von Tweets. Wenn das nach dem Update jetzt nicht besser wird, muss ich wohl wieder zur Original App von Twitter wechseln.

    Tapbots auf dem Iphone finde ich übrigens auch völlig überbewertet. Vielleicht sind die toll, wenn man generell mehr mit dem Dienst macht, als ich.

  5. Bin auch schon lange mit Fenix unterwegs und sehr zufrieden. Hatte früher Falcon Pro gekauft und war ehrlich gesagt enttäuscht, daß ehemalige Kunden wieder den vollen Preis bezahlen sollten. Könnte fast ein neues Modell werden bei Twitter-Clients: kassieren bis Nutzerlimit erreicht, dann eine neue Version veröffentlichen und wieder kassieren. Von mir gibt es sicher keine 100% des Kaufpreises als ehemaliger Pro-Käufer. Besonders nicht, da der Entwickler am Anfang eine bessere Alpha auf den Markt geworfen hat mit kaum Funktionalität. So etwas werde ich sicher nicht mit Geld unterstützen. Der Fenix-Entwickler dagegen ist sehr kommunikativ und freundlich. Was man vom Falcon-Entwickler nicht sagen kann (meine Erfahrung), kommt für mich etwas überheblich rüber.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.