Humble Bundle für Android 4 mit sechs Spielen für Android, Mac, Windows und Linux

8. November 2012 Kategorie: Android, Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Guten Abend, hier ist wieder euer freundlicher Service-Roboter, wenn es um das kostengünstige Humble Bundle geht. Insgesamt sechs Spiele warten auf den edlen Spender, der bereit ist, die Summe seiner Wahl zu bezahlen. Klasse dieses Mal: neben der Android-Version findet man auch das Pendant für Windows, Mac und Linux vor. Was unter anderem dieses Mal dabei? Crayon Physics Deluxe, Eufloria, Splice,Superbrothers: Sword & Sworcery EP und Waking Mars.

Tumblr veröffentlicht Update für iOS-App

8. November 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: Jan

Die neue Tumblr App für iOS ist dank dem neuen Update 3.2 jetzt völlig “native”. Das heißt also, dass das Ganze jetzt eine komplett eigenständige App ist, und nicht wie bisher, nur eine angepasste mobile Version des Microblogging-Dienstes herhalten muss. Außerdem soll die App jetzt mehr mit iOS verzahnt bzw. in das System integriert sein.

Apple verliert gegen VirnetX: 370 Millionen Dollar Strafe wegen Facetime

7. November 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Casi

Langsam bekomme ich ein Bild davon, wieso Apple so viele Anwälte beschäftigt: neben den auch von uns aufmerksam verfolgten Prozessen, die man mit Motorola, Samsung und Co führt, ist man auch immer wieder selbst Angriff von Klagen. Das sind zumeist Unternehmen wie iFone oder jetzt VirnetX, von denen zumindest ich vorher niemals gehört habe und die sich deswegen nicht auf meinem Schirm befinden. Apple jedenfalls wird den Namen VirnetX nicht so schnell vergessen, denn knapp 370 Millionen Dollar Schadenersatz muss man jetzt an das Unternehmen überweisen.

VirnetX besitzt ein recht ansehnliches Patent-Portfolio, welches man selbst eifrig nutzt – also keine Patenttroll-Gefahr. Allerdings hat man festgestellt, dass einige dieser Patente in Facetime von Apple Verwendung finden und dementsprechend ungehalten war man da natürlich. Apple selbst sieht das wie so oft anders und hat erklärt, dass man a) keine Patente verletzt habe und b) diese darüber hinaus sowieso nicht gültig wären.

Pinch verbindet Displays von mobilen Devices

3. November 2012 Kategorie: Android, Apple, Mobile, geschrieben von: Jan

Wäre es nicht cool, wenn man mehrere Smartphones und Tablets nebeneinander legen könnte und dann einen großen Screen hätte? Die Jungs einer Tokyoter Technologie Universität haben genau diese Idee jetzt umgesetzt. Die neue Technologie nennt sich Pinch und ist nicht auf nur eine App beschränkt, denn Entwickler können die Technik völlig frei, auch in eigene Apps integrieren. Egal, ob Videos, Bilder oder andere Spielereien, Pinch sorgt dafür, dass man Screens auf mehrere mobile Endgeräte verteilen kann.

Apple verliert Prozess in Mexiko – und den Namen iPhone

2. November 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Casi

Diese Geschichten, in denen ein Unternehmen einem anderen Anwälte auf den Hals hetzt, sind meistens eher dröge. Zumeist geht es dabei um irgendwelche Patente, hinter denen sich eine Technik verbirgt, die ich in 100 Jahren nicht begreifen und erklären könnte. Manchmal aber, da hat so eine Sache dann doch mal ein wenig mehr Pfiff – gerade dann, wenn der Gr0ße mal einen von dem Underdog verpasst bekommt. Das ist gerade in Mexiko geschehen, wo Apple gegen ein Unternehmen gerichtlich tätig geworden ist, welches umfangreiche Kommunikations-Systeme und -Dienstleistungen für Call Center anbietet.

Der Stein des Anstoßes ist der Name des Unternehmens: der Laden heißt iFone – allerdings schon seit 2002, als an ein gleich klingendes Smartphone aus Cupertino nicht mal im Ansatz zu denken war. Apple störte sich daran, dass die beiden Namen so ähnlich klingen und klagte in Mexiko. Die Klage wurde abgeschmettert und vermutlich hätte es so ziemlich jedes andere kleinere Unternehmen dabei belassen und sich darüber gefreut, dass die Apple’sche Anwalt-Schar nichts ausrichten konnte.

Evernote 5 Beta für den Mac erschienen

2. November 2012 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Letztens berichtete ich noch von der kommenden neuen Evernote-Version für den Mac, die die Versionsnummer 5 trägt. Wurde nicht nur optisch aufpoliert, sondern hat noch eine Menge Funktionen spendiert bekommen, so ist es jetzt zum Beispiel möglich, Adressbücher zu favorisieren oder auch Notizbuch-übergreifend (eigene + geteilte) zu suchen.

Sollte jemand von euch Gefallen an dem Video gefunden haben, welches die Neuerungen zeigt, dann kann man jetzt selber ausprobieren und testen, denn die Beta von Evernote 5 für den Mac ist erschienen. Vorab sollte man natürlich bedenken, dass es sich um eine Beta handelt – mit Anomalien ist unter Umständen zu rechnen. Wie ihr an die Beta kommt? Ganz einfach: in den Einstellungen wählen, dass ihr die Beta nutzen wollt (wie im Screenshot zu sehen). Sollte die Option nicht auftauchen, dann müsst ihr euch Evernote noch einmal, wie hier beschrieben, herunterladen und installieren.

Windows Phone Connector für den Mac mit Windows Phone 8-Unterstützung

1. November 2012 Kategorie: Apple, Mobile, geschrieben von: caschy

Gibt es Mac-Besitzer die ein Windows Phone benutzen? Sicherlich wird es welche geben – aber ob die auch hier mitlesen? Solltet ihr zu dieser sicherlich seltenen Spezies gehören, dann solltet ihr vielleicht die Windows Phone-App für Mac OS X im Hinterkopf haben, die früher auf den Namen Windows Phone 7 Connector hörte. Die App ist gestern in einer neuen Version erschienen, die auf das neue System Windows Phone 8 vorbereitet ist. die Liste der kompletten Neuerungen?

• Unterstützung von Windows Phone 8-Geräten
• Verschieben von Dateien zwischen Ihrem Windows Phone und dem Mac-Desktop
• Verschieben von Dateien aus dem Finder auf Ihre Windows Phone 8-Geräte
• Unterstützung von iPhoto 9.3.2 und Aperture 3.3.2
• Unterstützung der Akkuladestatus-Funktion (Windows Phone 8-Geräte)
• Erweiterte Funktionalität für Klingelton-Dateien (Windows Phone 8-Geräte)
• Unterstützung von Macs mit Retina-Display

Samsung vs Apple: Innerhalb von zwei Tagen muss Apple seine Entschuldigung überarbeiten

1. November 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Casi

Als das Urteil in England gesprochen wurde, musste ich schon ein wenig schmunzeln. Die Richter folgten im Patentstreit zwischen Apple und Samsung nicht der Argumentation Apples, die im Galaxy Tab eine glatte Kopie des iPad ausgemacht hatten. Stattdessen wurde dem Unternehmen aus Cupertino eine Strafe aufgebrummt, die ich so in diesem Tech-Zirkus noch nicht mitbekommen habe: Apple musste öffentlich erklären, dass Samsung beim Galaxy Tab 10.1 eben nicht abgekupfert habe – und zwar auf der britischen Apple-Seite und auch  den englischen Tageszeitungen. Wie ihr auf dem Bild sehen könnt, setzte das Apple auf seiner Seite wenig charmant  und eher unauffällig um.

Das hat nun den zuständigen Richtern nicht so richtig gefallen, um es mal vorsichtig auszudrücken. Weder mit der Größe kann man sich arrangieren, noch ist man zufrieden mit der Art und Weise, wie Apple das Statement formuliert hat. Daher verlangt man nun, dass das Urteil nochmal ganz neu umgesetzt wird.

Mediaplayer iTunes 11 verschiebt sich

30. Oktober 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Als das iPhone 5 vorgestellt wurde, gab es im Rahmen des Events auch eine Vorschau auf das völlig neue iTunes 11. Dieses sollte noch in diesem Monat erscheinen. Daraus wird aber nichts, denn Apple muss noch einmal Feinschliff in das Media-Konstrukt bringen.

Konkret heißt es: “The new iTunes is taking longer than expected and we wanted to take a little extra time to get it right. We look forward to releasing this new version of iTunes with its dramatically simpler and cleaner interface, and seamless integration with iCloud before the end of November.” iTunes 11 erhält neben stärkerer Cloud-Anbindung noch ein besseres Design, bessere Performance, die Möglichkeit, Playlisten einfacher zu erstellen, eine verbesserte Suche in der Library und einen neuen Mini-Player. (via)

Crossover für Linux und Mac kostenlos

30. Oktober 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Die Jungs von Codeweavers haben ihr Versprechen gehalten. Man versprach, den Windows-Emulator Crossover für Linux und Mac OS X 24 Stunden zum kostenlosen Download anzubieten, wenn mindestens 100.000 Amerikaner versprechen, wählen zu gehen.

Die Summe wurde getoppt und nun gibt es die Software halt 24 Stunden lang für jeden kostenlos. So können auch Linux- und Mac-User einiges an Software nutzen, die sonst nur unter Windows läuft.



Seite 99 von 195« Erste...979899100101102...Letzte »