Der 16.03.2012 – eindeutig geprägt durch Apple

17. März 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: Mikhail

Einige werden erstmal nichts mit dem Titel verbinden können. Die Apple-Gemeinde jedoch wurde gestern um so viele Eindrucke bereichert – das neue AppleTV und das neue iPad erschienen. Ich hatte leider nicht vorbestellt und so musste ich durch drei verschiedene Läden torkeln. Schließlich stand ich dann gestern Abend mit dem neuen iPad WiFi + 4G, 16GB in schwarz sowie dem neuen AppleTV zu Hause und musste die Geräte sofort ausprobieren. Was soll ich sagen? Großartig. Aber eins nach dem anderen.

Das neue iPad
Was ist eigentlich neu an dem iPad? Neben des Displays, einer neuen Kamera (Caschy schreibt dazu: “Ich wollte immer eine Cam im iPad, aber das Gelöt im iPad 2 war Crap.” – und hat eindeutig Recht) sowie einer neuen CPU (A5X), welche verbunden ist mit dem neuen vierkernigen Grafikprozessor sind auch 1GB RAM verbaut. Aber was sagen die Specs schon aus? Letztendlich ist es ein Gebrauchsgegenstand, womit man arbeiten möchte. Ich lese Bücher/Zeitschriften, checke die Newsfeeds und spiele damit ab und zu. Dafür reicht die Leistung eindeutig aus. Auf der Apple Keynote wurde damit sogar das neue Infinity Blade vorgestellt, was eindeutig gut aussah. Aber das Hauptfeature ist eindeutig das Display. Wer schon das Display des iPhones gut fand, der wird das vom iPad lieben. Kristallklare Sicht auf Fotos, Apps und Bücher.

Wer jedoch im Besitz eines iPad 2 ist, sollte überlegen, ob er upgraden soll. Zwar ist das Display toll, jedoch ist das immer mit Mehrkosten verbunden, die teilweise sehr hoch sind. Ich persönlich bin seit dem iPad 1 über das iPad 2 bis zum neuen iPad dabei und bin immer zufrieden mit dem “mehr” an Features.

ClipGrab: neue Version des YouTube-Staubsaugers steht in den Startlöchern

15. März 2012 Kategorie: Apple, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

ClipGrab ist eine Open Source Software die für Windows, Linux und Mac OS Xverfügbar ist. Mit ihr könnt ihr Videos direkt von diversen Video-Portalen auf eure Festplatte beamen. Auch ist das Extrahieren von MP3 aus einem Video möglich. Folgende Formate werden unterstützt: MPEG4, WMV, OGG Theora (Video), OGG Vorbis (Audio) und MP3. Die Software stellte ich vor zwei Jahren vor und ich konnte nun eine Vorabversion testen, die finale Version soll dann am morgigen Freitag erscheinen.

Sonos bringt neue Controller-App für Windows und Mac OS X

15. März 2012 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Ihr wisst: ich besitze Sonos-Lautsprecher und ich liebe sie. Ich haue hier nicht den ganzen Sermon rein, wer wissen will, wie Sonos arbeitet, der wälzt sich durch meine Reviews. Und das richtig Schöne ist auch: ich kann rdio und Spotify auf alle Boxen streamen, denn die Dienste lassen sich 1a einbinden. Was bisher zwar ok, aber nicht so fluffig war, ist der Desktop-Controller.

Läuft zwar alles, aber man kann immer an einer Schraube feinjustieren. Macht man bei Sonos anscheinend, denn im Blog hat man eine kleine Sneak Peak der Version 3.7 in die Freiheit entlassen, die die neuen Features zeigt. Ich selber benutze zwar zu 99,9 Prozent nur die Steuerung via Android oder iOS, aber der Desktop-Nutzer wird sich vielleicht freuen. Mini-Player, verbesserte Suche und Co. Neue Version soll wohl nächste Woche erscheinen. Bin gespannt :)

Das neue iPad: das leistet die verbesserte Cam

15. März 2012 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Casi

So langsam werden diejenigen unter uns nervös, die sich morgen ab acht Uhr um eines der neuen iPads kloppen, die man dann in den Apple-Stores ergattern kann, erste Reviews rauschen rein und die flotten Kollegen von tinhte.vn (die auch schon für das erste Unboxing sorgten) haben nun mal die verbesserte Cam auf Herz und Nieren geprüft.

Mal im Ernst: stellen sich Tablet-Besitzer (speziell jetzt mit Formfaktor 9.7 oder auch 10.1 Zoll) tatsächlich hin und knipsen wirklich ohne jede Scheu ihre Sehenswürdigkeiten mit einem für diesen Zweck ungewöhnlich großen Gerät? Außer für den ganz gelegentlichen Schnappschuss würde ich nicht auf die Idee kommen. Nichtsdestotrotz musste Apple die Qualität der Cam verbessern und diese Bilder belegen, dass das dem Unternehmen aus Cupertino auch gelungen scheint. Frage an euch, bevor ich euch auf die Bilder loslasse (mehr Fotos bei tinhte.vn): Nutzt ihr das iPad (oder ein anderes Tablet) fürs regelmäßige Fotografieren?

Samsung verrät: Apple bastelt am 7.85 Zoll großen iPad Mini

14. März 2012 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: Casi

Das musste ich doch gerade erst mal dick in meinem Google Kalender markieren: zwei News, in denen es um Samsung und Apple geht – und der Aufhänger ist in beiden Fällen NICHT irgendein Patentgehampel! Ebenso wie in meinem letzten Artikel geht es auch hier wieder um die Zusammenarbeit zwischen den beiden vermeintlichen Erzfeinden.

Grundsätzlich hängen die beiden Themen auch unmittelbar miteinander zusammen, denn augenscheinlich hat Samsung nicht nur verkündet, dass man in ganz großem Stil Displays für Apple fertigt – sondern eben auch, dass ein Teil dieser Displays lediglich 7.85 Zoll groß sein werden.

Kurzerinnerung: Verfügbarkeit des neuen iPads

14. März 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Mikhail

Viele sehnen sich schon nach dem neuen Stern, der am Technikhimmel ab Freitag brennen soll. Das neue iPad erscheint. Wird kaum einer übersehen haben (wir berichteten hier). Apple veröffentlichte gerade eine Meldung, welche sich näher mit der Verfügbarkeit beschäftigt. Darin steht unter anderem, dass man bereits ab Freitag 08:00 morgens (deutscher Zeit) das iPad erhalten kann.

Frage an die Leser: Wer kauft sich das neue iPad? Wenn ja: welches Modell?
Und meint ihr, dass die Läden extra einige Stunden vorher öffnen werden?

Flutter: iTunes oder Spotify per Hand steuern

14. März 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Kinect werden die meisten von euch ja kennen. Nicht nur Spiele spielen, sondern auch per Sprache und Geste steuern. In der Apple-Welt ist man noch nicht soweit, doch es gibt eine kleine Software names Flutter, die es euch ermöglicht, iTunes oder Spotify mittels Geste zu steuern. Hand hoch heißt Pause, erneutes Hand heben startet den Track. Unnützer Kram, doch sicherlich ein kleiner Anfang.

11 Milliarden Dollar: Apple kauft groß ein – bei Samsung

14. März 2012 Kategorie: Apple, Hardware, Mobile, geschrieben von: Casi

Das neue iPad ist in aller Munde – natürlich auch hier im Blog. Apple liegt dick in Front mit seinen bisherigen Tablets, dominiert den Tablet-Markt – trotz der Android-Konkurrenz, die fast täglich neue Geräte rauskloppt. Jetzt setzt man die Messlatte noch ein wenig höher und liefert ein Retina-Display und die versammelte Tablet-Konkurrenz kann nur tatenlos zusehen, wie sich ein weiteres iPad zum Verkaufs-Hit entwickelt.

Ich bin noch nicht ganz sicher, wie sich Samsung dabei fühlt. Verärgert, weil Erz-Feind Apple so weit vorne liegt bei den Marktanteilen? Enttäuscht, weil die eigenen Geräte scheinbar noch nicht annähernd so gut bei den Nutzern ankommen wie es in der Smartphone-Sparte der Fall ist? Oder freut man sich sogar, weil das neue iPad in Südkorea für einen riesigen Zahltag sorgt?

Das neue iPad: Erster Unboxing-Clip, Gerät kommt mit 1 GB RAM

13. März 2012 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, geschrieben von: Casi

Die vietnamesischen Kollegen von tinhte.vn waren wirklich flott und haben bereits ein Unboxing vom neuen iPad online. Da mein vietnamesisch echt mäßig ist, lass ich euch mit dem Clip erst einmal alleine und hoffe, ihr versteht mehr ;)

Für mich persönlich ist das nie wirklich spannend, wenn ein neues Device – selbst, wenn es ein iPad ist – ausgepackt wird – aber viele scheint es nun mal zu interessieren. Für mich persönlich spannender: Wir haben jetzt erste Benchmarks und die Information, dass das neue iPad mit 1 GB RAM daher kommt und der Prozessor genau so schnell arbeitet wie bereits im iPad 2 – das verrät der Geekbench-Test, wie ihr auf dem Bild sehen könnt:

iTunes 10.6: Platz sparen auf euren iDevices

13. März 2012 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Mikhail

Ein kleines Gimmick, welches bislang vielleicht unerkannt blieb, ist die automatische Komprimierungsfunktion von iTunes. Solltet ihr viel Musik in eurer Mediathek haben, kann es praktisch sein, wenn iTunes eure Titel automatisch auf euren iPods, iPads und iPhones komprimiert. Dies ging jedoch bislang nur mit 128kb/s, was für einige Nutzer der Grund blieb, diese Funktion nicht zu nutzen. Nun sind zwei weitere Komprimierungsstufen (siehe Grafik) anwählbar, was die Jungs von AppleInsider herausfanden.

iTunes Komprimierung

Gerade wenn man viele CDs in seine iTunes Bibliothek importiert hat, sind die Daten gigantisch groß und nehmen viel Platz auf euren iDevices ein – dies ändert sich nun mit Bitraten von 192kb/s (mein persönlicher Favorit, da kaum Qualitätsverlust und trotzdem relativ kleine Files) und 256kb/s.



Seite 99 von 170« Erste...979899100101102...Letzte »