Dropbox bekommt schnelleres Sharing

14. Juni 2013 Kategorie: Apple, Internet, geschrieben von: caschy

Wer hier im Blog mitliest, der sollte eigentlich gut über alle neuen Funktionen des Cloudspeichers Dropbox im Bilde sein. Neulich kündigte man an, dass man das Sharing vom Desktop aus vereinfachen wolle und dieses hat man nun getan. Nun lässt sich mittels Mac-Kontextmenü innerhalb der Dropbox jede Datei schnell teilen. Einfach beliebige Datei rechtsklicken und aus dem Menü den Punkt “Dropbox-Link freigeben” auswählen. Dieser landet dann direkt in eurer Zwischenablage und kann an eure Kontakte weitergegeben werden. Kleiner Tipp am Rande von mir: behaltet im Auge, was ihr so freigebt. Eine Übersicht bekommt ihr hier angezeigt.

DropboxKontext

Neues Humble Weekly Bundle: unter anderem mit Anomaly Warzone Earth

13. Juni 2013 Kategorie: Android, Apple, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

Der Gelegenheitsgamer findet im Humble Bundle Spiele – so viele, dass er eigentlich mit dem Spielen nicht mehr hinterherkommen dürfte, würde er jedes Spiel aus den Bundles spielen. Leser dieses Blogs sind Fans des Humble Bundle. Spiele für fast alle Plattformen, man bezahlt den Preis seiner Wahl und bekommt die Spiele oftmals mit Soundtrack ohne Kopierschutz.

Bildschirmfoto 2013-06-13 um 20.30.16

Das Modell, bei dem der Kunde festlegt wohin das Geld gelangt (Entwickler oder Spende), ist überaus erfolgreich und beliebt. Bundle für Bundle werden mehr Spiele verkauft und mehr Geld fließt Entwicklern und dem guten Zweck zu – das Ganze ist rentabel für die Entwickler, neulich gab es zu dieser Thematik noch eine Reddit Ask Me Anything (AMA)-Veranstaltung.

Android: Fotos direkt über die Dropbox in iPhoto importieren

13. Juni 2013 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

Verwaltung von Bildern. Schwieriges Thema. Es gibt eine Menge Software dafür, Apple macht es meiner Meinung nach mit iOS und iPhone am besten, wenn es um das Vorhalten lokaler Bilder geht. Ich kann mit dem iPhone Fotos schießen, diese lokal gut verwalten und ratz fatz via Cloud oder mittels Kabel in meine iPhoto-Datenbank zur weiteren Verwendung übertragen. Unnötig zu erwähnen, dass ich existente iPhoto-Alben ohne Stress auf das iPhone oder iPad übertragen kann.

IMG_7568

Und wie schaut es bei Android aus? Ein Trauerspiel, wenn man auf lokale Speicherung Wert legt. Googles Picasa ist eine Bruchbude und der Durchschnittsbenutzer weiss nicht einmal, wie er Alben auf seinem Smartphone organisieren oder offline vorhalten kann. Mich nervt das wirklich, da ich gerne Ordnung habe und Bilder offline vorhalte. Ich will weder ausschließlich auf Flickr, noch Google+-Speicherung setzen, das hilft mir nichts, wenn ich offline bin.

MacX Mobile Video Converter derzeit kostenlos

13. Juni 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: caschy

Solltet ihr zu den Menschen gehören, die das eine oder andere Video in ein mobiles Format bringen wollen (und dies möglichst einfach), dann empfiehlt es sich, einen Blick auf das aktuelle Angebot zu werfen, bei dem es den MacX Mobile Video Converter kostenlos gibt. Hier stellt sich natürlich die Frage, ob man für diesen Zweck ein separates Programm benötigt, da es natürlich einige Alternativen gibt, die neben mobilen Auflösungen auch das Umwandeln in verschiedene Formate beherrschen.

MacX

Als Beispiel ist hier nur einmal EvomDragomanAdapter, Handbrake, Miro Converter oder auch die FileFactory zu nennen. Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und behaupte, dass dieses Programm schon arg nischig ist im Jahre 2013.

Apple passt seine Garantiebestimmungen EU-konform an

13. Juni 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

2 Jahre beträgt der gesetzliche Gewährleistungsanspruch innerhalb der EU. Bekannt ist, dass Apple eine einjährige Herstellergarantie gibt und sich bisher etwas schwer tat, als Händler die 2 Jahre Gewährleistung zu akzeptieren. Diese wurde jetzt jedoch in Belgien, Frankreich und Deutschland angepasst. Wie so oft lässt es sich Apple allerdings nicht nehmen, die eigenen Services in den Vordergrund zu rücken.

euapple
So wird dem Kunden, der sich auf der entsprechenden Seite bei Apple informiert, das EU-Verbraucherschutzgesetz als ziemlich unbequem dargestellt. Hingegen ist die einjährige Herstellergarantie mit Details wie Bring-In-Service oder dem Apple-Support hervorgehoben, während in der Spalte “EU-Verbraucherschutzgesetze” nur von “beim Händler erfragen” zu lesen ist. Die Vorzüge des (kostenpflichtigen) AppleCare Protection Plan legen noch einmal eine Schippe drauf.

Steigt Apple endlich in den Spielekonsolen-Markt ein?

12. Juni 2013 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Über die neuen Funktionen von iOS 7 haben wir bereits berichtet, Caschy hat Euch sogar einen Video-Einblick in das System gegeben. Natürlich bietet das neue System viel mehr Funktionen, als auf der Keynote vorgestellt wurden. Unter anderem auch den Support für Game-Controller.

App_appleTV_610x426
The Verge geht in einem Artikel auf diesen Support ein und sieht eine Kombination aus iPod Touch und Apple TV als günstigen Einstieg in die Spielewelt. Ich bin jedoch der Meinung, dass da viel mehr kommen könnte. Dazu muss man die Geschichte etwas tiefer betrachten.

Opera Mail: finale Version erschienen

11. Juni 2013 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: caschy

Desktop-Programme abseits von Outlook oder Apple Mail haben es nicht leicht. Entweder nutzen die Anwender die Weboberfläche ihres Anbieters, alternativ Thunderbird oder die genannten Programme. Es ist noch nicht all zu lange her, da kündigte Opera seinen Frühjahrsputz an. Neue Rendering-Engine und die Trennung von Browser und Mail. Aus dem integriertem Mailer M2 wurde das eigenständige Programm namens Opera Mail.

Opera Mail

Opera Mail ist heute in einer finalen Version erschienen, bringt Nachrichtenansicht mit Tabs und natürlich auch die Möglichkeit, Mails zu labeln. Zu haben ist Opera Mail in einer Version für den Mac und auch für Windows. Übrigens: Opera Mail bietet einen integrierten Feedreader – vielleicht für Gelegenhheits-Leser interessant, bekanntlich macht der Google Reader zum 1.7 zu.

Apple WWDC 2013: Die Gewinner des Design Awards

11. Juni 2013 Kategorie: Apple, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apps sind eine tragende Säule, wenn es um den Erfolg eines mobilen Betriebssystems geht. Das haben die letzten Jahre auf allen Plattformen bewiesen. Apple kürt jährlich die Apps, die durch Design, verwendete Technologien und Innovation aus der Masse hervorstechen. Neben den alten Hasen im Geschäft wie dieses Jahr beispielsweise Evernote, findet sich unter den Gewinnern auch immer wieder Perlen, die anders vielleicht an einem vorbeigegangen wären.

WWDC
Scrollt einfach einmal durch die App-Boxen, vielleicht ist ja die ein oder andere App dabei, die Euren Geschmack trifft. Berücksichtigt werden Apps sowohl für iOS, als auch für den Mac. Empfehlenswert sind sie wohl alle, zumindest ist keine dabei, wo ich persönlich sagen würde “Finger weg!”. Welche App wäre Euer persönlicher Favorit für einen Design Award?

Apple Keynote: Kurzmeinung

11. Juni 2013 Kategorie: Apple, Hardware, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Die Apple Keynote ist vorbei. Neue Hardware und neue Software. Gestern Abend auch wurde iOS 7 und seine Neuerungen vorgestellt. Ich habe mir die erste Betaversion auf mein iPhone 5 installiert und bin einige Änderungen mal durchgegangen. Insgesamt sind knapp 15 Minuten Material zusammengekommen, die ich mal in ein Video verpackt habe, welches ich später im Blog veröffentliche.

hero

Eine Meinung zum gestrigen Event abzugeben ist schwer. Ich sehe das Ganze relativ nüchtern und kann mich nur subjektiv äußern. Das neue MacBook finde ich natürlich schick, Intels Haswell-Prozessoren sorgen für lange Akkulaufzeit und mit OS X Maverick hat Apple die Performance auch noch mal justiert.

iWork für iCloud – Online-Office für alle Systeme

11. Juni 2013 Kategorie: Apple, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples iCloud war bisher ein sehr beschränktes Backup-System für App-Daten, Kalender-Einträge und Kontakte. Dennoch kann man bei Apple 300 Millionen iCloud-Nutzer verzeichnen. Zu iCloud zählt auch das Social-Gaming-Network Game Center. 240 Millionen Accounts gibt es hier. Und iMessage, mit 800 Milliarden verschickten Nachrichten der wohl erfolgreichste Apple Cloud-Service. Wer Push-Mitteilungen auch dazu zählen möchte: 7,4 Billionen wurden zugestellt.

comingsoon_hero_iwork
Kein Wunder also, dass Apple die Cloud-Funktionen erweitern möchte. Neben der verbesserten Vernetzung von Geräten, siehe AirDrop oder iCloud Keychain, will man vor allem Funktionalität auch für Nicht-Apple-Nutzer bringen. Gleichzeitig startet man einen Angriff auf Microsoft und Google.



Seite 99 von 217« Erste...979899100101102...Letzte »