Google Maps 7.6: Fähren vermeiden und mehrere bevorzugte Verkehrsmittel

Gerade erst hat Google Maps eine neue Funktion erhalten: das Vorschlagen einer aktuelleren, kürzeren Route. Google Maps 7.5 dürfte bei euch aktuell sein, doch ihr dürft euch schon einmal gedanklich auf die Version 7.6 vorbereiten, die bereits jetzt wieder nach und nach ausgerollt wird. Was neu ist, steht ja schon in der Überschrift. Ich habe mal der Übersicht halber das Motorola Moto G und das Motorola Moto X nebeneinander gepackt und fotografiert, da kann man die Neuerungen besser visualisiert sehen. Das Motorola Moto X befindet sich links und wurde von mir mit den Google Maps in Version 7.6 ausgestattet.

2014-02-05 19.51.33

SKIT! für Android veröffentlicht: aus Fotos animierte Kurzfilme erstellen

Schon wieder eine App für Kreative, die mehr aus ihren Fotos machen wollen? Ja. SKIT! ermöglicht die Erstellung kurzer Videos und haucht Euren Fotos Leben ein. SO könnt Ihr kurze Stories erzählen oder auch zum Beispiel ganz besondere Grüße. Die App ist seit heute auch für Android verfügbar. Für iOS scheint es sie schon länger zu geben (Version 1.4.5 verfügbar), allerdings gibt es im AppStore keinerlei Bewertungen zur App. Komische Sache. Egal, soll ja um die Android-Version gehen, die ist nämlich neu. Wie das Ganze funktioniert, seht Ihr in dem Video.

Inoffizieller Holo-Port von Instagram

Android setzt mittlerweile auf Holo-Optik und viele Apps sind auf den Zug aufgesprungen – Apps, die sich optisch dem System anpassen, wirken halt geschmeidiger. Ausnahmen bestätigen die Regel und so hat zum Beispiel Instagram keine Holo-Optik. War mir persönlich immer egal, da die Funktion interessierte – aber es gibt Menschen, denen ist das eben nicht egal.

Insta3

Die Jungs von Holofication Nation haben sich also deshalb den Instagram-Client geschnappt und diesen optisch aufgepeppt. Ich zeige hier die Screenshots, gebe aber nicht die Empfehlung, dass ihr die App installieren müsst. Dies dürft ihr selbst für euch entscheiden, zu bedenken ist, dass sie aus dritter Quelle kommt und vielleicht  nicht so schnell Updates bekommt, wie die offizielle Instagram-App, wenn mal irgendein Feature nachgeliefert wird oder ähnliches. Hier einmal ein paar Screenshots, links der alte Client, rechts die Holofication-App.

Samsung Galaxy Note 3: Deutsche Telekom rollt Android 4.4.2 aus

Der Martin hat uns angeschrieben. Er gibt allen Samsung Galaxy Note 3-Benutzern den Rat, doch mal nach einem Update zu schauen, sofern sie ein Gerät der Deutschen Telekom haben. Hier wird nämlich gerade großflächig das Update auf Android 4.4.2 ausgerollt.  Android 4.4.2 bringt nicht nur die Neuerungen des Betriebssystems mit sich, das Samsung Galaxy Note 3 soll nun auch den Arbeitsspeicher besser nutzen, generell soll die Gesamt-Performance verbessert worden sein.  Außerdem: weiße  Symbole in der Benachrichtungsleiste und der Kamera-Schnellzugriff über den Lockscreen.

Note-3

Apple verkauft in den USA die meisten Smartphones, Android ist das verbreitetste System

Während der weltweite Marktanteil von Apple im Bereich Smartphones schrumpft, sieht es im Heimatland USA anders aus. Dort ist Apple auch im 4. Quartal 2013 mit 41,8% (+1,2%) Marktanteil als Smartphone-Hersteller unangefochten Spitzenreiter. Auf dem zweiten Platz landet Samsung mit 26,1% (+1,2%). Betrachtet man allerdings die Betriebssysteme, landet Android vor iOS. Das Google Betriebssystem ist auf 51,5% (-0,3%) der Smartphones vorhanden, iOS bringt es logischerweise auch hier auf 41,8% (+1,2%).

comscore_sp_usa

Twitter: Talon mit Updates, Twitter mit Anzeige der Retweets

Den durchaus verspielten, aber empfehlenswerten Twitter-Client Talon haben wir hier im Blog schon vorgestellt. Luke Klinker, der sich für die App verantwortlich zeigt, hat ein großes Update veröffentlicht, welches einige Bugs ausmerzt, zudem auf Benutzerwünsche bezüglich Funktionalität eingeht. Talon 1.3.0 bringt zum Beispiel Support für Tweetmarker, Twitlonger und auch der Bild-Upload zu TwitPic ist nun möglich. Talon verfügt nun über eine verbesserte Suchfunktion, Share- und Zitat-Schaltflächen befinden sich nun auch innerhalb der Inline-geöffneten Tweets. Ebenfalls wurde die Anzeige von Bildern verbessert, die über Instagram, TwitPic und Imgur geteilt wurden und eure Timeline erreichen. Interessierte finden das Changelog als komplette Ausgabe hier.

Talon

HTC M8: HTC One Nachfolger auf Foto aufgetaucht, zwei Kameras auf der Rückseite

In Sachen Kameras hat HTC bereits mit dem HTC One etwas neues probiert und eine Ultrapixel-Kamera in dem Gerät verbaut. So richtig überzeugen konnte diese jedoch nicht. Nun sieht es so aus, als würde der Nachfolger, das HTC M8 (One 2?) ebenfalls ein Kamera-Experiment an Bord haben. Auf einem Bild sind nämlich zwei Kameras auf der Rückseite des Gerätes zu sehen. Der erste Gedanke, 3D-Aufnahme, kann getrost vergessen werden, die beiden Kameras sind unterschiedlich groß. Die größere Kamera wird zudem von zwei LEDs begleitet, während die kleinere am oberen Rand der Rückseite zu sehen ist.

HTC_M8

Das HTC M8 soll zudem mit einem 5 Zoll Full HD Display ausgestattet sein und auf die kapazitiven Bedienelemente verzichten. Als Prozessor wird ein Snapdragon 800 oder 805 vermutet (keine Glanzleistung, was sonst will ein Hersteller in einem Flaggschiff momentan verbauen?). Vorgestellt werden soll es im März. Was meint Ihr, wofür wird die zweite Kamera auf der Rückseite verwendet?

Amazon: bis zu 70 Euro Rabatt auf Kindle Fire HD

Amazon bietet neben seinen eBook-Readern auch richtige Tablets an, die unter dem Namen Kindle Fire laufen. Im Prinzip Android-Tablets, allerdings hat Amazon ganze Arbeit geleistet und man bekommt von Android selbst nicht viel mit. Apps werden über den Amazon App-Shop bezogen, Content wie Bücher, Videos oder Musik kommen ebenfalls von Amazon auf das Gerät. Eine gute Sache, wenn man die Content-Dienste von Amazon nutzt, weniger gut, wenn nicht. Ebenfalls Amazon-exklusiv: Werbeeinblendungen im Sperrbildschirm. Diese kann man deaktivieren lassen, kostet bei Bestellung 15 Euro Aufschlag auf den Gerätepreis.

Kindle Fire HD 1

Sicherer Messenger Threema nun mit Gruppenchat

Die Thematik “sichere Unterhaltungen per Messenger” wurde für viele erst akut, als Edward Snowden mit seinen Enthüllungspapieren um die Ecke kam. Das Thema, welches vorher keinen interessierte, rief viele Entwickler auf den Plan , die mit angeblich sicheren Lösungen punkten wollten. Monate später hört man von den meisten nichts mehr, Threema aus der Schweiz ist da aber eine Ausnahme. Die hatten gleich ein Geschäftsmodell und nahmen schmales Geld für ihre App, anstatt  – wie viele andere – mit Kostenlos-Argumenten zu locken.

Download @
Google Play
Entwickler: Threema GmbH
Preis: 1,60 €

Android 4.4 KitKat erreicht 1,8 Prozent Marktanteil

Regelmäßig veröffentlicht Google neue Statistiken zur Verteilung der einzelnen Android-Versionen. Was läuft da draußen rum und besucht auch den Google Play Store? Oftmals ein guter Indikator für Entwickler, für welche Versionen sie im besten Fall ihre Apps bereitstellen und pflegen. Viele Benutzer bei aktuellen Versionen von Android gar nicht mehr die Dringlichkeit, möglichst schnell die neuste Version zu kommen, da Google viel über die Google Play Dienste realisiert.

Android Verbreitung bis 4 FEBRUAR

Dennoch: Android 4.4 KitKat ist bereits seit drei Monaten auf dem Markt und bislang sind erst 1,8 Prozent aller Geräte mit dem neusten Android-System ausgestattet. Im Vormonat lag die Verbreitung bei lediglich 1,4 Prozent. Gingerbread verliert weiter Anteile, hier geht es von 21,2 Prozent auf 20 Prozent runter. Zu den Gewinnern zählen auch Jelly Bean 4.2.x (von 15,4 Prozent auf 16,3 Prozent) und Android 4,3 (von 7,8 Prozent auf 8,9 Prozent) Immerhin.



Seite 148 von 495« Erste...146147148149150151...Letzte »