Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Joyful Executions: Hinrichtungs-Kommando scheitert an Apples Einlasskontrolle

8. August 2013 Kategorie: Android, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Fredrik Nordstrom, der Entwickler des Spiels Joyful Execution, bezeichnet es als Parodie auf nordkoreanische Propaganda für Kinder und eine Satire auf unsere Bereitschaft moralisch fragwürdige Handlungen durch Gamification zu akzeptieren. Und in der Tat geizt das Game nicht mit einem klaren Verweis auf Nordkorea, selbst Kim Jong Un gibt sich als Karikatur gezeichnet die Ehre. Hier wird er allerdings als Divine Leader bezeichnet, der am Ende eines Levels die Approval-Punkte vergibt, wenn ihm die Hinrichtungen gefallen haben.

JoyfulExecutions_001

Passwörter in Google Chrome speichern: praktisches Feature oder unterschätzte Gefahr?

8. August 2013 Kategorie: Backup & Security, Google, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Seit ein paar Tagen macht die Meldung die Runde, dass Passwörter, die mit dem Passwort-Manager in Chrome gespeichert werden, sehr einfach angezeigt werden können. Bug oder Feature? Was auch immer es ist, es ist nicht neu. Firefox führte zur Sicherheit bereits ein Master-Passwort ein, das eingegeben werden muss, bevor man die Passwörter angezeigt bekommt.

Chrome

Das Feature, sich Passwörter anzeigen lassen zu können, nutze ich seit dem Zeitpunkt, als die Passwortspeicher in die Browser Einzug hielten. Erlangt ein Fremder Zugriff auf meinen PC und somit die gespeicherten Passwörter, weil ich in Chrome noch angemeldet bin, ist dies vermutlich das kleinste Problem, das ich habe.

Ubuntu Edge: zu wenig Nerds für einen Erfolg?

8. August 2013 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Das Ubuntu Edge Smartphone sorgte für einen ordentlichen Buzz, als es über die Crowdfunding Plattform Indiegogo angepriesen wurde. Zum Preis eines aktuellen Flaggschiff-Smartphones, sollte der Käufer bei erfolgreicher Finanzierung einen Computer im Hosentaschen-Format erhalten. Der feuchte Traum aller Geeks und Nerds, Dual-Boot mit Android und Ubuntu, 4 GB RAM, 128 GB Speicher, ein Design, das direkt aus einem Tech-Porno stammen könnte.

edge-1

Passwort-Panne bei Amazon – seid Ihr auch betroffen?

8. August 2013 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Amazon nimmt es mit Kundenkennwörtern anscheinend nicht so genau. Wie Heise berichtet, können unter bestimmten Umständen Passwörter falsch oder gekürzt eingegeben werden und man erhält trotzdem Zugriff auf das Kundenkonto. Betroffen scheinen vor allem Passwörter mit 8 Zeichen oder mehr zu sein. Ich habe selbst zwar auch ein 8-stelliges Passwort bei Amazon, konnte das Problem aber nicht nachvollziehen.

Amazon-Logo

Dieses Problem bei Amazon ist nicht neu. Bereits 2011 gab es Berichte, dass Amazon nur die ersten 8 Zeichen eines Passworts berücksichtigt und auch bei der Groß- und Kleinschreibung ein Auge zudrückt. Amazon ist damit nicht allein. Auch Facebook nimmt es bei der Passworteingabe nicht so genau. Ein Großbuchstabe am Anfang oder das komplette Passwort mit Caps-Lock-Taste geschrieben, öffnet ebenfalls die Tür in das soziale Netzwerk.

Worms 3 für iOS mit AirPlay-Feature veröffentlicht

8. August 2013 Kategorie: Apple, iOS, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

1995 gab es den ersten Teil von Worms, seitdem begeistern die brabbelnden Würmer Spieler auf der ganzen Welt. Taktische Kriegsführung ist unerlässlich, will man die gegnerischen Würmer mit Erfolg ins Jenseits befördern, ohne die eigenen Kämpfer zu schädigen. Worms 3 wurde exklusiv für iOS entwickelt und bringt neben einer verbesserten Steuerung auch iOS-exklusive Features mit.

screen960x960

So zum Beispiel AirPlay, um gegen Freunde über Apple TV auf dem heimischen Fernseher zu zocken. Auch online kann man an Multiplayer-Spielen teilnehmen, diese laufen asynchron ab, das heißt es müssen nicht beide Spieler gleichzeitig online sein.

Smartphone Marktverteilung: Windows Phone mit stärkstem Zuwachs

8. August 2013 Kategorie: Android, Apple, Google, iOS, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

236,4 Millionen Smartphones wurden im zweiten Quartal 2013 ausgeliefert. Das sind 51,3% mehr als im Vorjahreszeitraum und immerhin noch 9,3% mehr als im ersten Quartal 2013. Verlierer ist das iPhone, das trotz steigender Verkaufszahlen einen Rückgang im Marktanteil verbuchen musste. Dieser fiel von 16,6% (Q2 2012) auf 13,2%.

smartphones_q213

Windows Phone konnte den größten Zuwachs verzeichnen und 77,6% mehr Geräte absetzen als im zweiten Quartal 2012. Android im Gesamten legte ebnfalls noch einmal zu und hat nun einen Marktanteil von 79,3%. In Geräten bedeutet dies, dass 187,4 Millionen Android-Smartphones ausgeliefert wurden während Apple 31,2 Millionen Geräte an den Mann bringen konnte und Windows Phone immerhin 8,7 Millionen Geräte.

Facebook Graph Search Rollout abgeschlossen, „News Feed FYI“-Posts für Facebook-Seitenbetreiber

7. August 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die US-englische Facebook-Seite hat nun vollständig Facebooks Super-Suchmaschine Graph Search integriert. Jeder, der Facebook auf „English (US)“ nutzt, hat ein größeres Sucheingabe-Feld, das dann mit Anfragen wie „Friends of friends who live nearby and like playing tennis“ bestückt werden kann.

Facebook-Logo

In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal auf die Privatsphäre-Tipps von Facebook selbst verwiesen. Kann also ab sofort jeder nutzen, man muss nur das eigene Profil auf „English (US)“ umstellen. Durch die Autovervollständigung bei der Eingabe, kann man sich inspieren lassen, wenn man gerade keine konkrete Suche parat hat.

LG G2 offiziell vorgestellt

7. August 2013 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

LG hat soeben das LG G2 vorgestellt. Große Überraschungen blieben aus, dazu war bereits zu viel von dem Gerät bekannt. Innerhalb der nächsten 8 Wochen soll das G2 dann nahezu weltweit verfügbar sein. Einen genauen Termin für Europa gibt es allerdings noch nicht. Wie auch schon Samsung beim Galaxy S4, versucht LG das Leben mit dem Smartphone durch Software-Features zu bereichern.

Bild_LG-G2

Diese können in der Tat recht nützlich sein, so nimmt die Funktion „Answer me“ einen Anruf an, wenn man das Smartphone Richtung Ohr bewegt. Ein Guest-Mode ist ebenfalls vorhanden. In diesem können beispielsweise Apps ausgeblendet werden, wenn dieser aktiviert wird.

XBMC 13 Gotham bringt AirPlay auf Android

7. August 2013 Kategorie: Android, Apple, Linux, Mobile, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

XBMC hat in der neuen Alpha-Version für Android ein wichtiges Feature gegenüber seinen Kollegen auf den anderen Plattformen aufgeholt. Android-Geräte können ab sofort auch als AirPlay-Receiver dienen. Außerdem kann XBMC als Default-Player für Video-, Audio- und Bild-Dateien genutzt werden, wenn diese Dateien aus einem Datei-Explorer heraus geöffnet werden.

settings_descriptions-xbmc

Die anderen Verbesserungen/Änderungen entnehmt Ihr bitte dem offiziellen Blog-Post zu XBMC 13 Gotham. Dort gibt es auch die Download-Links für alle Versionen (ganz unten auf der Seite). Ich selbst habe XBMC noch nie genutzt und habe es auch nicht vor, insofern kann ich recht wenig dazu sagen, ob die Neuerungen nun toll sind oder nicht.

HTC Desire 500 ab September für 279,- Euro verfügbar

7. August 2013 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Via Pressemitteilung stellte der taiwanesische Konzern HTC das Desire 500 nun auch für den europäischen Markt vor. Es positioniert sich als Einsteiger-Gerät und positioniert sich, zumindest preislich, ein ganzes Stück unter dem HTC One mini. Ab Spetember soll es über die Mobilfunk-Provider und im Einzelehandel verfügbar sein.

htc-desire-500-black-en-slide-01

Das HTC Desire kommt zwar mit mit schwacher, dafür aber aktueller Hardware auf den Markt. Verbaut ist ein Quad-Core-Snapdragon 200 SoC (1,2 GHz pro Prozessorkern) und 1 GB RAM. Das 4,3 Zoll-Display löst 480 x 800 Bildpunkte auf, die Hauptkamera kommt mit 8 Megapixeln daher.



Fatal error: Call to undefined function wp_pagenavi() in /var/www/stadt-bremerhaven.de/wp-content/themes/Caschy2017/author.php on line 50