Surface 2 könnte am 23. September mit Tegra 4, Full HD Display und in zwei Farben erscheinen

Der Neuauflage des Surface RT wird mittlerweile einiges nachgesagt. Unter anderem ein Tegra 4-Prozessor von Nvidia, der für wesentlich mehr Power sorgen sollte als der momentan verwendete Tegra 3-Chipsatz. Aber auch abgespeckt wird beim neuen Surface. Das RT im Namen soll wegfallen, sodass die neue Version einfach Surface 2 heißen wird.

Surface-Cyan-Cover_Page

Außerdem soll das Tablet von Microsoft ein Full HD-Display erhalten. Ein logischer Schritt, findet man Full HD mittlerweile doch auch bei viel kleineren Displays vor. Andere Tablets werfen noch mit viel höheren Auflösungen um sich, folglich lässt sich dies schon als sehr wahrscheinlich einstufen.

[werbung] Das Gehäuse des Surface 2 soll die gleichen Maße besitzen wie die alte Version, mit zwei kleinen Unterschieden. Zum einen soll es in den Farben schwarz und weiß erhältlich sein, zum anderen wird der Kickstand in zwei Positionen einstellbar sein. Der feste Winkel, wenn man das Tablet mit einer Tastatur benutzt oder es aufstellt, um Filme zu schauen, sorgte für viel Kritik. Außerdem soll es einen Zusatzakku geben, der die vermutliche Laufzeit des neuen Modells von 8 Stunden noch weiter erhöht.

ZDnet berichtet, dass die neuen Surface-Tablets (Surface 2, Surface 2 Pro) am 23. September gelauncht werden. Der Verkaufsstart hingegen soll erst um den 18. Oktober herum erfolgen, also dann, wenn auch Windows 8.1 offiziell verfügbar ist. Nokia soll sein Phablet (Lumia 1520) angeblich ebenfalls Ende September vorstellen, ob auch ein RT-Tablet darunter ist, ist bisher nicht bekannt, es wird aber vermutet.

Meine Meinung: Ich hatte das Surface RT bereits hier, wurde aber nicht richtig warm damit. Das lag keinesfalls am Tablet selbst, sondern eher am verstümmelten Windows RT. Das RT aus dem Namen zu nehmen und dem Kunden zu verschweigen, dass er kein vollwertiges Windows 8.1 erhält, ist eine mutige Entscheidung, so etwas kann auch nach hinten losgehen.

Die Hardware ist nicht das Problem der RT-Tablets, es ist die Software an der es hakt. Da hilft auch kein Full HD-Display und keine zweite Farbe. Wenn mit Windows 8.1 (RT) kein softwareseitiger Sprung gelingt, könnte es durchaus erneut zu Millionen-Abschreibungen kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

13 Kommentare

  1. Bin schon richtig gespannt. Wollte mir eigentlich ein Surface zu Weihnachten wünschen.

  2. Microsoft bringt ernsthaft nach dem Desaster mit Windows RT und ihrem RT Tablet nochmals ein neues Gerät mit Windows RT raus?
    Da verbrennt wohl jemand gerne Geld.

  3. sehr cool! ich hab schon das surface rt und bin damit zufrieden. ich hoffe mit 8.1 werden ein paar mängel bugs verbessert aber dann gehts ab! nur noch die spotify app fehlt mir. ansonsten hab ich alles drauf was ich brauch 🙂

  4. An Microsoft: Bay Trail !!!, 10″ Full-HD und Digitizer

  5. Habe selbst ein Lenovo YogaPad mit Windows RT und bin auch voll zufrieden damit. Besaß zuvor schon ein I-Pad und wurde bezüglich Arbeiten nie so richtig warm mit; was mir mit Windows 8 RT wesentlich besser gelingt.

  6. Ich besitze das Surface RT seit Tag 1 und bin sehr zufrieden damit. Ich werde mir definitiv das RT 2 oder das Pro 2 holen, da mir das RT im Multitaskingbetrieb zu langsam ist und ich sehr gerne ein FullHD-Display hätte.

    Mit WinRT komme ich sehr gut zurecht und kann (bis auf Ausnahmen) mit den Einschränkungen leben.

    Was mir an WinRT noch fehlt:

    – richtiger Dropbox-Sync (die Win8-App von Dropbox ist eine Frechheit)
    – Video-Codecs (MKVs abzuspielen ist nahezu ummöglich, keine App kann alle Formate)
    – Spotify-App (man kann aber über play.spotify.com übers Web streamen)
    – gute Apps. Viele der Apps im W8-Store sind Schrott, werden nie weiterentwickelt und/oder crashen häufig.

    Was mir am Surface RT bzw. WinRT sehr gut gefällt:

    – vollwertige Netzwerkfreigaben sind möglich (Dienst „Server“ einschalten)
    – Einstellungen könnten über Registry oder GPOs geändert werden
    – Automatischer Sync des „Start“-Bildschirms/der Apps mit WinRT 8.1
    – der Kickstand (ich werden nie mehr ein Tablet ohne diesen tollen Kickstand kaufen)
    – vollwertiger USB-Support
    – hervorragende Treiberunterstützung (mein Canon WLAN-Drucker funktioniert mit 2 Klicks, welches andere Tablet-OS hat eine vollwertige Druckerunterstützung?)

  7. Bin auch mit dem Windows RT zufrieden. Ja es ist kein vollwertiges Windows, aber wenn ich es mit anderen Tablet Betriebssystemen vergleiche, ist es meiner Meinung nach deutlich überlegen, sofern man nicht tausende Apps für alles braucht. Und Office ist und bleibt ein Killerfeature mit dem Teil. Mit Windows 8.1 wird sogar ne Syncronisation mit Skydrive möglich sein. Das können andere Betriebssysteme für Tablets auch nicht.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass gerade beim Surface RT rumgeheult wird, dass da kein vollwertiges Windows drauf läuft. Die ARM Architektur gibts nun mal nur mit Surface RT und die bringt auch einen Haufen vorteile mit sich.

    Noch ne HD Auflösung und Digitizer und das Teil ist das perfekte Tablet.

  8. Ich hoffe es folgt in naher Zukunft auch eine Ankündigung des Surface Pro 2. An Windows RT bin ich nicht sehr interessiert.

  9. „Das RT aus dem Namen zu nehmen und dem Kunden zu verschweigen, dass er kein vollwertiges Windows 8.1 erhält, ist eine mutige Entscheidung, so etwas kann auch nach hinten losgehen.“

    Das Surface ist ein Tablet, daher finde ich es nur konsequent, wenn sie das „RT“ aus der Geräteklasse weglassen. Ist meiner Meinung nach unnötig und hört sich nicht so gut an. Normalerweise geht ja keiner davon aus, dass ein Tablet genau das können muss, was ein Notebook auch kann. Ich behaupte mal das ganz, ganz viele Menschen mit den Möglichkeiten eines Surface zufrieden sind (im privaten Bereich). Professionelle Anwender haben das Wissen um Windows RT und Windows Pro und werden sich ein entsprechendes Gerät kaufen. Wirklich verschweigen tut Microsoft hier nichts. Man wird ja wohl noch vom Kunden erwarten dürfen, dass er nicht die Katze im Sack kauft. Und dass das Surface unter Umständen nicht alle Windows Programme unterstützt, sollte sich inzwischen auch rumgesprochen haben. Trotzdem wäre damals wohl sowas wie „Windows Tab“ der bessere OS-Name als der nichtssagende Zusatz „RT“ gewesen. Windows Pro / Tab / Phone, und alles ist klar. Erwartet irgendwie ja auch keiner von Windows Phone, dass man damit alte x86 Spiele zocken kann, obwohl „Windows“ drauf steht. Warum nur…?

  10. Das Weglassen von RT im Namen finde ich sinnvoll, da es ja offenbar keinerlei Bedeutung für das Kürzel gab (Abkürzung für was?). Vernünftiger Preis für das Gerät und Anreize für Entwickler, Apps zu programmieren und dann könnte das was werden. Mit Veröffentlichung sollte das Ding dann halt flächendecken zu kaufen sein, sonst wird das wieder nix…

  11. 3lektrolurch says:

    Nicht das RT sollten sie wegfallen lassen, sondern das Wort Windows. Aber dafür ist es ja eh zu spät. Man hätte bei der Neuvorstellung auf einen neuen Namen setzen sollen und nicht wieder mit „Windows“ auf Nummer sicher gehen wollen. Wie irgendwo vor Tagen zu lesen war, klingt Windows langweilig und unsexy, das denke ich auch.

  12. Gibs schon Preise fürd Surface2 und Surface2 Pro?