-Anzeige-

Ausverkauf: Jawbone Up Move + 3 Armbänder für 12,99 Euro

2. Mai 2016 Kategorie: Wearables, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_jawbone_up_moveFitness-Tracker, es gibt sie in verschiedenen Ausführungen und vor allem sehr unterschiedlichen Preisklassen. Ein bereits eher günstiges Modell – den Jawbone Up Move – gibt es nun quasi zum Spottpreis hinterhergeworfen. 12,99 Euro kostet das Gadget, das sich an diversen Körperstellen festclippen lässt, aktuell bei mobilcom-debitel und Gravis. Und als wäre das noch nicht günstig genug, gibt es auch noch drei Armbänder für den Tracker von Networx dazu. Jawbone Up Move ist mit einer Batterie ausgestattet, die 6 Monate Laufzeit verspricht.

jawbone_md

Bestellt Ihr den Tracker online, fallen noch 4,95 Euro Versandkosten an, das Angebot gilt aber auch in den mobilcom-debitel-Filialen. Leider wird das kostenlose Armbandset bei einer Online-Bestellung weder erwähnt, noch mit in den Warenkorb gelegt, laut Pressemitteilung sollten diese aber dabei sein. Preislich kein Unterschied zum MiBand von Xiaomi, für Fitness-Tracker-Einsteiger sicher ein interessantes Angebot, das Ihr bei mobilcom-debitel oder bei Gravis findet. Passende Apps gibt es für Android und iOS in den jeweiligen App Stores.

UP - Requires UP/UP24/UP MOVE
Ausverkauf: Jawbone Up Move + 3 Armbänder für 12,99 Euro
Entwickler: Jawbone
Preis: Kostenlos
  • UP - Requires UP/UP24/UP MOVE Screenshot
  • UP - Requires UP/UP24/UP MOVE Screenshot
  • UP - Requires UP/UP24/UP MOVE Screenshot
  • UP - Requires UP/UP24/UP MOVE Screenshot
  • UP - Requires UP/UP24/UP MOVE Screenshot


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7951 Artikel geschrieben.