Zeitungskiosk in iOS ausblenden

Hach ja, der Zeitungskiosk aus iOS. Apple ist so überzeugt von der Funktionalität, dass es nicht einmal möglich ist, das olle Holzregal in einen Ordner mit dem ganzen anderen unlöschbaren Mumpitz zu packen. Es gab da mal vor Ewigkeiten Tricks, teilweise setzten diese einen Jailbreak voraus, alles nichts für Leute, die das „mal eben“ weg haben wollen. Nun gibt es aber mit StifleStand eine Lösung, die super einfach ist und zudem ohne Jailbreak funktioniert.

StifleStand ist eine kostenlose Software, die bislang nur für Mac OS X zu haben ist, eine Windows-Version soll aber schon bald folgen. Diese startet man einfach, nachdem man sein iPhone mit dem Rechner verbunden hat. StifleStand zeigt an, ob das iPhone verbunden ist. Danach klickt man einfach auf „Hide Newsstand“ und dann passiert die Magie: der Zeitungskiosk in iOS verschwindet in einem Ordner, der automatisiert angelegt wird.

Zu beachten ist: ihr könnt den Ordner ganz normal benutzen, Apps hinzufügen, umbenennen und so – nur der Zeitungskiosk wird nicht mehr in diesem Ordner funktionieren. Falls ihr die App mal wieder nutzen wollt, dann muss sie wieder aus dem Ordner entfernt werden. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. gibt es diese Möglichkeit nicht schon ne halbe Ewigkeit?
    ok früher musste man den Ordner selber anlegen, aber im Prinzip das gleiche würde ich sagen…

  2. Dieser beschissene Holzlook (genau so wie der Lederlook bei Kalender und Adressbuch unter OSX)… das habe ich nie verstanden. #WTF

    @Gigi2006: An meinem iPhone kann ich Newsstand nicht in einen Ordner verschieben. Es weigert sich. Nur via Jailbreak… oder eben so.

  3. Es ging schon immer ohne Jailbreak musste nur recht flink sein und ein paar mal machen bis es klappt.

    Ging glaub’s so Ordner erstellen und dann gleich das Holzregal reinziehen.
    so in etwa hat es bei mir jedenfalls geklappt

  4. Mit iOS 5.1 ging es. Bei den neueren Versionen nicht mehr.
    So einen „Hack“ würde ich nicht auf mein Telefon aufspielen. So sehr steht der Holzblock auch nicht im Weg.

  5. Bei meinem iPhone 4S passiert gar nix (obwohl das Programm „done“ meldet). Beim iPad3 funktioniert es wunderbar!

  6. Hat jemand ne Website von dem Urheber gefunden? Oder mal geprüft was das Ding sonst so mit dem IPhone macht / irgendwelchen Traffic nach/vor/während erzeugt?

  7. @Highttower

    Ein bisschen auf der Seite umschauen und auf den FETTEN NAMEN drücken und du findest den Urheber…
    Filippo Bigarella, ein Entwickler der schon mehrere Cydia-Apps gemacht hat.

    Warum sind bloß alle Menschen immer so misstrauisch?

  8. Ach ja, mein Little Snitch (Firewall) hat nicht gemeldet, dass ich das Programm mit dem Internet verbinden will.

  9. @Fraqq danke …. Berufskrankheit 😉

  10. @Highttower

    Dir sei verziehen 🙂

  11. Ohne jetzt das übliche Gebashe auszurufen, hätte ich eigentlich von jedem vernünftigen Entwickler erwartet, dass man Ballast, den man nicht braucht, ganz normal deinstallieren kann. Auf meinem webOS-Gerät kann ich zumindest theoretisch jede Standardapp runterschmeißen, wenn ich will.
    Schon etwas bevormundend.

    Aber was mich wirklich interessiert: Was macht das Programm eigentlich genau? Bzw. wie wird das Kopieren der App in einen Ordner seitens iOS blockiert? Blockiert das System einfach das manuelle Verschieben von Apps, die auf einer „Blacklist“ stehen und warum dann das automatisierte Verschieben nicht?

  12. @andre
    a) WebOS? Echt jetzt?
    b) Wird blockiert, da Zeitungskiosk ein „verbesserter“ Ordner ist und Ordner nicht in Ordner verschoben werden können…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.