YouTube: Rewind-Format wird eingestellt

Das Format „YouTube Rewind“ wird abgeschafft und vermutlich, so kenne ich zumindest mein persönliches Umfeld, wäre es auch niemandem aufgefallen. Doch wie Tubefilter.com nun berichtet, markiert das Rewind von 2019 nun ganz offiziell den letzten Jahresrückblick dieser Art. Dies habe man seitens YouTube offen gegenüber Tubewind kommuniziert. Im vergangenen Jahr ist das Format bereits aufgrund der weltweiten Pandemie ausgefallen.

Doch wie es von YouTube tönt, hat die Einstellung des Formats keineswegs damit zu tun, dass es spätestens seit 2018 ziemlich viel Kritik daran gegeben hat, sondern vielmehr damit, dass die Plattform einfach so umfangreich geworden sei, als dass man die Größe eines Rewind noch in irgendeiner Form aufrechterhalten könne. Viel lieber wolle man das Konzept des Rewind an die großen Kanalbetreiber weiterreichen, welche laut der Entwickler schon in den vergangenen Jahren sehr gut gezeigt hätten, dass sie solche Rückblicke selbst sehr gut produzieren können. Zum Ende dieses Jahres plane man nun aber noch ein weltweites, interaktives Event, ohne weiter ins Detail gehen zu wollen – vermutlich als würdiger Abschluss des Formats.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Bla Bla Bla… Kritik war zu groß, es war nur noch schrottig und grottig und Arbeit will man sich auch nicht machen. Google halt. Wie immer alles möglichst automatisieren oder, immer wenn nicht sofort Milliarden es geil finden, einstellen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.