Windows 8 mit App Store?

Schade, die Überschrift hat es ja bereits verraten. Ich wollte euch fragen: „ratet mal, was mittlerweile jeder Hersteller macht, weil er denkt, die Kunden an sich zu binden?“. Richtig, einen App Store. Gibt es bei Intel, Google, Apple und Co ja auch. Die Jungs von CNBeta haben mal wieder etwas gefunden (die haben noch mehr Screenshots), was tatsächlich nach einem App Store für Windows 8 aussieht. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass man diesen sogar in die Windows Live Essentials packt.

Da hat man ja mittlerweile eh alles: Mail, Messenger, Galerie & Co. Warum nicht auch einen App Store? Schaden kann es vielleicht nicht, auch unbedarfte Anwender könnten sich etwas sicherer fühlen. Solange das Ding sicher ist, bietet es sicherlich saubere und seriöse Downloadquellen. Bin mal gespannt, wer als erstes klagen würde, weil er nicht im Microsoft-eigenen App Store ist. Nun ja – we will see. Danke Markus für die Info!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. Robin Suter says:

    Solange Angry Birds dabei ist…

  2. Wäre schön wenn sich darüber die Software dann auch updaten würde. Das würde viel Arbeit sparen. Das ist eines der Features bei denen Linux einfach viel weiter ist.

  3. wann klagt apple? das teil heißt ja app store ^^

  4. Sofern man da wirklich einige gute Download-Quellen bündeln kann, wie etwa Chip, COmputerbase, … und auch Entwicklern vielleicht nochmals bessere Entwicklungsmöglichkeiten gibt, auch eigene „Apps“ wie die mitgeliferten WIndows-Games darin zusammenfasst und ein gutes Bezahlsystem einführt, ist das eine der besten Neuerungen für Win 8!

  5. Sehe ich das richtig, dass man dort Windows kaufen können wird?

  6. @Andreas: Ich denke es geht dabei um das „Anytime Upgrade“ dass auch aktuell schon möglich ist. Bedeutet du kaufst dir für weniger als Vollversion nen Key/Upgrade-Key für eine „bessere“ Windows Version und kannst damit deine aktuelle Upgraden.
    Also hast du atm Home Premium (oder wie auch immer das dann heißen wird) kannst du dir so einen Key erwerben und daraus eine Ultimate/Professional/etc. machen 😉

    Wenn sich damit die Programme auch automatisch updaten (wie auch schon als Wunsch geschrieben wurde) wäre das ne recht sinnvolle Anwendung.
    Am besten wäre es dann wenn es noch (wie z.B. Linux) andere Quellen zulässt, man also selber die Kataloge verwalten kann und z.B. noch einen hinzufügen der Programme beinhaltet die MS nicht in ihrem Katalog hat. Aber das wird wohl eher nicht geschehen, wenn Bezahlt werden soll gibts da schon die ersten Probleme und jeder Katalog bräuchte eigenen Bezahldienst u.s.w.

    Was ich auch noch interessant finden würde wäre, wie es sich mit den dort gekaufen Programmen verhält.
    Ich kaufe im moment wenn ich was Kaufe immernoch den Klassischen Karton wenn es den irgendwie gibt. Dann hat man etwas „in der Hand“ und kann so oft installieren wie man will etc. (wenn per Aktivierung Key eingeschränkt wird. hat man den Karton als Beweis es ist wirklich meins…)

  7. Yay, Apt-Get für Windows?! 🙂

  8. Ich brauch so was nicht.

  9. ich fände es auch noch die besste nererung für win8, aber nur wenn es dann auch ein zentrales bezahlsystem und eine zentrale update möglichkeit gibt, und sich die programme leichtt installieren/deinstallieren lassen

  10. Wenn man da dann eigene App-Listen erstellen kann, und die Apps bei Bedarf automatisch upgedatet werden, sehe ich keinen Grund diesen App-Store nicht einzusetzen. 🙂

  11. Am Anfang dachte ich, „Ja man das ist doch ne gute Idee“. App Stores haben sich mittlerweile wirklich bewährt, erleichtern das Finden und den Zugang zu guten und sicheren Programmen. Aber bei zweiter Überlegung ist das eigentlich Mist!

    App stores wurden für Smartphones und Tablets entwickelt, bei denen Programme speziell für die Oberfläche und Hardware programmiert werden müssen. Als Alternative zu frickeliger Suche in halblegalen Internetforen und als Medizin zur Frustration, wenn die Hälfte der Programme auf dem eigenen Handy nicht funktionieren.

    Auf dem PC (oder Mac) seh ich da aber bis auf Sicherheit keine Vorteile. Im Gegenteil, die grenzenlose Auswahl, die Customfit Individualität der riesigen Programmauswahl würde verloren gehen. Neue oder alternative Programme hätten es noch schwerer sich durchzusetzen.

    Ich merk doch schon, wie meine „App“-Auswahl auf meinem Tab wesentlich konservativer ist als meine Programmauswahl auf dem PC. Wo ich sonst Foobar, Miranda, Rainlendar und co. Benutze sinds auf meinem Tab doch wieder Winamp und co.!

  12. @marc: Microsoft streitet sich doch meines Wissens gerade schon mit Apple, da sie der Ansicht sind, das Wort „App Store“ kann man nicht schützen.
    Was ich mir davon versprechen würde, ist dass man automatisch über Updates informiert werden könnte und diese auch einfach zu installieren sind. Falls die wichtigen Tools auch alle dort verfügbar sind.

  13. Ja, war ja fast klar das ein App Store kommen muss. Dann muss man hoffentlich keine 20 Programmeigenen Updater mehr laufen lassen oder halt immer selber ab und zu nach updates suchen. Update mit einem Klick, yay

  14. willkommen ms in der gegenwart!!!

  15. Das ganze Internet ist doch ein App Store, und das Programm dazu nennt sich Browser. Ich hab den Sinn hinter diesem Store Kram noch nie so Recht verstanden.

  16. Wenn mit dem Softwarecenter unter Ubuntu mithält SUPER.
    Wenns nur ein Appstore ist BITTE NICHT!

  17. Appstore für Windows gibt’s doch schon lange. Nennt sich Internet.

  18. leute jetzt mal ernsthaft. natürlich sind wir nicht die #1 zielgruppe für dieses ding (obwohl ein integrierteres updatesystem toll wäre bzw. ein integrierter mass installer)

    aber personen wie meine mutter und meine schwester, die sich unsicher im internet fühlen und das gefühl haben sie müssten überall höllisch aufpassen, um nicht irgendwelche kosten zu verursachen oder viren zu fangen, ist das hier doch ein toller weg an einem ort sichere und stabile programme zu bekommen.

    wenn man nicht weiß wo man nach etwas schauen soll, ist der browser eben nur ein leeres fenster.

  19. JürgenHugo says:

    @Sebastian:

    „Also hast du atm Home Premium (oder wie auch immer das dann heißen wird) kannst du dir so einen Key erwerben und daraus eine Ultimate/Professional/etc. machen“

    Wer DAS zu DEN Preisen da macht, der gehört mit einem Knüppel auf den Kopf geschlagen – SO unbedarft darf niemand sein… :mrgreen: (der sich Win „einzeln“ kauft und nicht vorinstalliert)

  20. Für den ganzen klein-Programme-Update Kram (Flash, VLC, Pidgin, usw) lohnt sich http://www.ninite.com sehr. Damit kann ich in jedem Programm den ka*k-Updater ausstellen und einfach per Klick das neuste Update für zig Programme gleichzeitig ziehen. Apt-get für Windows wäre natürlich noch besser, aber dafür sollte man vielleicht erstmal die Registry raushauen… wird also nie passieren.

  21. @JürgenHugo:

    Ich sagte nicht dass ich das mache oder Empfehle. Ich wollte nur erklären was ich vermute es ist.
    Bei mir wird seit Anfang an jeder PC selbst zusammengebaut und Win etc. installiert 😉 (also „Anfang“ = erster eigener PC der bei meinen „zarten“ 18 schon nen kleiner Intel Celeron war…)

  22. JürgenHugo says:

    @Sebastian: Ööhm – PCs „bauen“ kann ich mit meinen zarten 59,8 Jährchen noch nich so richtig (habs noch nie gemacht). Aber die geplante? neue SSD will ich selber rein schrauben, und die vorhandene in den 2. PC reinfummeln.

    Ich werde/habe mich aber des (Mail/telefonisch) Rates eines jungen Mannes versichert – sicher is sicher. Und ich werde auch hintereinander „werkeln“ – am zweiten Win-PC wird erst Hand angelegt, wenn der erste wieder funktioniert…Vorsicht schadet nie! :mrgreen:

  23. Brauch ich dann einen Windows Jailbreak um weiterhin Programme von „unsicheren Quellen“ zu installieren? 😀

  24. gibt ja schon div. Webprojekte ala Allmyapps.com

  25. Wird auch mal langsam Zeit.
    Bei Ubuntu gibt es diesen Store schön etwas länger.

  26. JürgenHugo says:

    @Phillip:

    Tja, Ubuntu – ich habs seit kurz auch mal parallel auf dem 2. PC installiert, im Moment die 11.04 Beta.

    Windows, Mac OS X, Linux – das einzige, was ungefähr klar ist: Win wird von ca. 90% benutzt, OS X von knapp 6%, Linux um 1% – wenn ich richtig informiert bin.

    Ich kann ja evtl. anders als andere sehen, weil ich meine Comps NUR alleine und NUR privat benutze: ich komm am besten mit Win zurecht. Sicher liegt das auch daran, das ich erst mit 55 und XP Pro angefangen habe – ich hab einfach viel mehr Übung mit Win.

    Aber so´n richtiges „Killerargument“ pro Mac OS X/Linux fällt mir nicht ein. Außer, das jemand eine Vorliebe dafür und/oder Abneigung gegen Win hat.

    Bei Win is das OS teurer, bei Apple die Hardware, Linux ist umsonst – das kann man auch sagen. Vielleicht müßte man sich auch mehr auf die einzelnen OS einlassen als ich das will oder kann.

    So bleibt mir nur ein Fazit: soll doch jeder nehmen, was er mag. Und bei mir ist das eben hauptsächlich Win – und nebenbei die beiden andern.

  27. Mh na wenn das mal kein Fake ist. Die Oberfläche sieht aus wie eine mit Paint erstellte Webseite (ziemlich unprofessionell), der Rest ist wohl mit VB, o.ä. zusammengeschustert.

    Von App Stores halte ich generell nichts. Entweder sollte es richtig gemacht werden wie apt mit mehreren und eigenen Repositorys oder gar nicht. Wenn MS es wie Apple machen will, das man den Source Code einsenden muss wird das eh eine Totgeburt.

    Das Softwarecenter in Ubuntu ist auch nicht so neu und supertoll wie es alle bezeichnen, es ist mehr eine einfache Version von Synaptic, allerdings nicht verkehrt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.