WhatsApp: Sticker offiziell vorgestellt, jeder kann welche erstellen

 

Seit gestern sind die Sticker in WhatsApp zu finden. Und nun hat das zu Facebook gehörende Unternehmen die Funktion offiziell vorgestellt:

Ob mit einer lächelnden Teetasse oder einem weinenden gebrochenen Herzen, Sticker helfen dabei, Gefühle mitzuteilen, die sich nicht immer mit Worten ausdrücken lassen. Wir stellen dir Sticker-Sets zur Verfügung, die von unseren Designern bei WhatsApp erstellt wurden, sowie eine Auswahl an Stickern anderer Künstler.

Interessant aber: Sticker lassen sich auch von anderen Nutzern fertigen und auch über die Stores vertrieben:

Wir unterstützen auch Sticker-Sets von Drittanbietern, damit Designer und Entwickler auf der ganzen Welt Sticker für WhatsApp erstellen können. Zu diesem Zweck haben wir eine Reihe von APIs und Schnittstellen eingeführt, mit denen du Sticker-Apps erstellen kannst, um WhatsApp auf Android oder iOS um neue Sticker zu erweitern. Du kannst deine Sticker-App wie jede andere App im Google Play Store oder im Apple App Store veröffentlichen, und Benutzer, die deine App herunterladen und installieren, können diese Sticker direkt in WhatsApp versenden.

Diese Öffnung scheint spannend, denn ein paar eigene Sticker-Packs sind sicherlich langweilig, denn gerade bei anderen Messengern, wie Telegram, sind viele Sticker-Packs einfach das Salz in der Suppe.

Sticker werden in den kommenden Wochen für Android und iPhone verfügbar sein. Kreative finden eine Sticker-Vorlage und weiterführende Informationen hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Neustes WA, neustes GBoard: keine Sticker. Was mache ich falsch?

  2. „Sticker werden in den kommenden Wochen für Android und iPhone verfügbar sein.“

  3. Und wie verhält es sich da mit den Urheberrechten? Wenn jemand ein Stickerpack mit Szenen einer bekannten Comic-Figur erstellt, kann er die dann nur mit anderen teilen, wenn er daraus ein Stickerpack für den Play-Store macht?
    Falls ja, dürfte ihm das vermutlich Ärger bringen.

  4. Ich muss mich erneut mal wieder als Ü40 outen: Was ist der Unterschied zwischen „Stickern“ und „Bildern“ Ich kann doch einfach das, was sich „Sticker“ nennt, in eine eigenes Album auf meinem schlauen Telefon packen und füge das dann als Bild ein. Und so kann ich das „Bilderpaket“ ganz einfach via WeTransfer, Dropbox, … zur Verfügung stellen und gut ist. und ob ich nun eine „Sticker-App“ installiere oder ich das Transfergedöns habe – ist der Aufwand doch am Ende der selbe. Und ich brauche keinen Entwickleraccount!

    Also bitte helft mir: Was übersehe ich? Was können „Sticker“ was „Bilder“ nicht können?

    • ein sticker ist eher sowas wie ein emoji und nicht wie ein bild aka foto. 😉

    • Sticker können Umsatz generieren, Bilder eher nicht. Und wenn ich als Unternehmen die Wahl hätte meine teuren Programmierer sinnvolle Features für Erwachsene entwickeln zu lassen(z.B. Terminfindung wie doodle), die nützlich sind, aber nicht bezahlt werden, oder lustige Spielereien für kritiklos impulsivkaufende Kinder und Jugendliche, was haue ich da wohl als erstes raus…?
      Immer im Hinterkopf behalten, Whatsapp hat eine so große Benutzerbasis, dass sie absolut nicht darauf angewiesen sind den Messenger produktiver nutzbar zu machen, sondern sich ausschließlich aufs Geldverdienen konzentrieren können. Wenn es eine wirkliche Konkurrenz gäbe, hätten wir „sinnvolle“ Features schon lange :-).

  5. Bin ich froh, das sich die Macher von Threema nicht an 7-jährigen orientieren!

  6. Tja, ich bin jetzt 60 und ich muss ehrlich zugeben, dass mir lächelnde Teetassen und anderer Kinderkram etliche Meter am A**** vorbei gehen…

  7. @marcus: wenn es sich ähnlich verhält wie bei Telegram mit den Stickern, dann liegt der optische Unterschied im wesentlichen in der Tranparenz, weil Sticker „einfach so“ angezeigt werden, während Bilder immer rechteckig mit Rahmen sind. Ansonsten geht es wohl um den einfacherern und strukturierteren Zugriff.

  8. Dinge, die die Welt nicht braucht. Sollen sie ne Kinderversion von Whatsapp rausbringen. Durch so nen Mist, werden die Versionen künstlich aufgeblasen.

  9. Dinge, die die Welt nicht braucht – aber meine Freundin würde sie gerne nutzen. iPhone 8 Plus, neuste iOS-Version (12.0.1) und die aktuellste WhatsApp-Version. Bei ihr ist der Stickerbutton nicht da, bei mir (gleiche Versionen, aber iPhone X) schon… Irgendwer ne Idee? Reboot, Respring, etc. bringen nix.

  10. Sticker sind jetzt unter iOS verfügbar. Leider noch sehr wenige Sticker Pakete.

  11. Rupert vom Waldrand says:

    Ich möchte also mit den Stickern meine Emotionen unterstützend ausdrücken und abstrahiere und depersonalisieren sie dann mit bunten Bildchen, wie weinenden Teetassen zu 100 kb Bröckchen und 512² px ? o_0
    Ganz lieben Dank: Hundebilder und Teetassen mit Herzchenaugen verschickend…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.